Allgemeiner Schachklub Salzburg mit Sitz im „Violett“ – ASKÖ-Sportzentrum Maxglan, Eichetstrasse 29-31, 5020 Salzburg

ASK Winterturnier – Runde 4

Kommentar von Florian Pöllner
4. Runde des ASK-Winterturniers auf lichess, Bedenkzeit 90 Minuten, also Langschach. Immerhin 12 Teilnehmer spielten diese Runde mit, was 6 hochklassige Partien hervorbrachte.

Stefan Heigerer spielte gegen Richard Untersteiner das scharfe Königsgambit, Stefan erzielte Eröffnungsvorteil. Durch einen Doppelangriff ging dann nach dem Damentausch der Läufer auf h8 verloren (auch der Springer a5 wäre zu schlagen gewesen) somit stand Stefan als Sieger fest.

Robert Fritz gegen Helmut Mayer hieß die nächste Partie. Etwas unorthodox gespielt von beiden Seiten, ursprünglich c3-Sizilianer entstand eine Stellung mit verkeiltem Bauernzentrum. Stellung etwa ausgeglichen, beide hatten Chancen. Dann gewann Fritz einen Bauern. Nach einigen wilden Zügen brachte der Dameneinfall auf f7 die Entscheidung. Erster Sieg für Robert.

Hochklassiges Schach war in der Partie Michael Untersteiner – Reinhard Vlasak zu erwarten. In einer königsindischen Partie opferte Reinhard, wie er es oft macht, einen Bauern am Damenflügel. Den bekam er zurück, hätte einen weiteren Bauern gewinnen können, statt dessen ging Michael mit der Dame in die Stellung vom Reinhard, Reinhard gewann einen Springer. danach gingen beide voll auf den König des anderen los. Doch Reinhard war auch dank der Mehrfigur schneller.

Nun zu Anatol Lederer gegen Walter Krimbacher: hier kam zuerst Walter besser aus der Eröffnung. Diese Partie ist übrigens ein guter Beweis dass hier zwei Menschen spielen: analysiert man die Partie mit dem Blechtrottel so werden Züge die optisch gut aussehen als grobe Fehler bezeichnet, trotzdem verfolgte hier jeder seine eigenen Pläne und die gespielten Züge sind sehr menschlich, und interessant. Walter hatte sich also 2 Bauern erspielt, übersah nun aber die fiese Falle, die Anatol mit seinem letzten Bauernzug f5 aufgestellt hatte – und verlor seine Dame. Zu viel Material. Walter hätte gut gewinnen können. So holt Anatol seinen dritten Punkt.

Nun der bis dato führende Stefan Weiss, der gegen Christian Pichler anzutreten hatte. Den Fehler ihn zu unterschätzen machte er sicher nicht. In einem geschlossenen Sizilianer gestaltete Christian die Partie offen. Es wurde sehr viel getauscht, der einzige Fehler den Christian machte war dann aber auch entscheidend, denn er ließ sich seine Bauerstruktur zerstören und alle Figuren verließen das Spielfeld. Durch die Bauernschwächen gelangte der König von Stefan in die Stellung von Christian. Er konnte sich nun aussuchen, wo er den Freibauern bilden wollte.

Die längste Partie hatte diesmal ich, und zwar gegen Boris Gallob. Englisch oder doch Königsindisch? Auf jeden Fall war es eine Positionspartie, wie ich sie erhofft hatte. Im Mittelspiel leistete sich Boris etwas Zeitverlust mit seinem Läufer. Oder wollte er mich locken? Nach einigem Geplänkel verflüchtigte sich mein kleiner Vorteil und die Stellung war unklar. Nachdem ich die Partie bisher zügig gespielt hatte nahm ich mir nach Db2 30 Minuten, um die Damen nicht zu tauschen. Nach dem späteren Damentausch spielte Boris e5, was sich als nicht günstig erwies, den nun konnte ich den vorher zweischneidigen Vorstoß c5 verwirklichen. Danach spielte ich auf seine Zeitnot. dxc5 war der erste Tribut, denn nun hatte er mehrere schwache Bauern. 2 Bauern fielen, dann ins Turmendspiel. Trotz nicht optimaler Spielweise reichte es zum Sieg.

Es führt unangefochten Stefan Weiss mit 4 Punkten. Dahinter Anatol und etwas überraschend ich mit 3 Punkten, dahinter sehr viele mit 2,5 Punkten. Verspricht spannend zu werden, 3 Runden stehen noch aus. Ich selbst hatte schachlich eine lange Durststrecke, es scheint als könne ich mich erholen, bisher war ich mit meinem Spiel zufrieden.

ASK Winterturnier 4. Runde

BrSNrNamePkteErg.PkteNameSNr
111Pichler Christian2,00 - 13,0Weiss Stefan4
26Pöllner Florian2,01 - 02,0Gallob Boris Mag.7
38Lederer Anatol2,01 - 01,5Krimbacher Walter5
43Untersteiner Michael1,00 - 11,5Vlasak Reinhard Dr.1
52Heigerer Stefan1,01 - 00,5Untersteiner Richard12
614Fritz Robert0,51 - 00,5Mayer Helmut13

Tabelle nach der 4. Runde

Rg.SNrName1.Rd.2.Rd.3.Rd.4.Rd.PkteRes.
14Weiss Stefan11w13s12w17s14,00,0
28Lederer Anatol6s14w11s09w13,00,0
36Pöllner Florian14s11w012s18w13,00,0
41Vlasak Reinhard Dr.8w12s07w0,511s12,50,0
510Untersteiner Augustin--0,513w19w1--02,50,0
62Heigerer Stefan2w011s013s112w12,00,0
711Pichler Christian--0,510w14s0,51w02,00,0
87Gallob Boris Mag.4s0--111w13s02,00,0
95Krimbacher Walter--0,512w15s02s01,50,0
1014Fritz Robert--0,57s0--013w11,50,0
113Untersteiner Michael1s06w18s04w01,00,0
1212Untersteiner Richard--0,59s03w06s00,50,0
1313Mayer Helmut--0,55s06w010s00,50,0
149Medina Miguel3w0--0--0--00,00,0

Die 5. Runde findet am 19. Mai 2021 statt!

Scroll to Top