Ausschreibung der Festtagsblitzserie 2018/19

Alljährlich veranstalten die Salzburger Stadtvereine 1. SSK 1910 Mozart, Post SV Salzburg und ASK Salzburg über die Weihnachtsfeiertage bis inklusive Dreikönigstag auch heuer die traditionelle Festtags-Blitzserie. Alle Einzelturniere werden am gleichen Spielort, dem ASK Klublokal „Violett“, gespielt.

Nurija Hasanovic gewinnt das 1. Blitzschach-Schnapsen

12 Spieler fanden sich am Sonntag zum 1.Blitzschach-Schnapsen im Klublokal des ASK ein. Gespielt wurde gemäß der Ausschreibung ein Rundenturnier mit 3 Durchgängen.

ASK 2 gewinnt gegen Ranshofen 2 und behauptet die Tabellenführung!

Unsere Mannschaft gewann verdient gegen Ranshofen, wenn auch vielleicht etwas zu hoch. Auch die Verfolger punkteten voll, so dass es an der Tabellenspitze spannend bleibt: Ach/Burghausen gewann in Zell am See, Schwarzach/Pjesak setzte sich gegen SIR Top durch. Sowohl Zell am See als auch SIR traten nur fünft an. Am Tabellenende liegen mit Neumarkt und Mattighofen zwei Teams nur knapp vor Zell am See, die man wohl weiter vorne vermutet hatte.

Die ASK Young Stars stürmen mit einem Kantersieg an die Tabellenspitze, auch der ASK Post SV gewinnt

Unsere Young Stars steigern sich von Runde zu Runde und liegen nach einem hochverdienten 4,5:0,5 Sieg über SIR Kings nunmehr allein mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze. Auch der ASK Post SV fand auf die Erfolgsspur zurück und gewann gegen Zechner Neumarkt, die nur zu viert ins Violett fanden, mit 3:2.

Salzburg steht vor einem großen Erfolg!

Der ASK stellt mit drei Spielern die Hälfte der Salzburger Mannschaft, die vielleicht erstmals den Titel des Österreichischen Fernschach-Mannschaftsmeisters erreichen können. Mit dabei sind Herbert Doppelhammer (Brett 1), Helmut Flatz (2), Johann Maierhofer (3), Reinhard Vlasak (4), Günther Bolda (5) und Michael Mosshammer (6).

Rang 3 für die Salzburger Mannschaft

Salzburg beteiligte sich an der internationalen States and Regions Correspondence Chess Championship, Division2, und erreichte den sehr guten 3. Platz unter 9 Mannschaften.

Alessandro Misciasci ist erster Tabellenführer im ASK Wintercup 2018
Einen Blitzstart legte Alessandro Misciasci am ersten Wintercup-Abend am 14.11.18 hin - als einziger schaffte er das Punktemaximum von 3 Zählern zu erreichen. Dahinter reihen sich allerdings gleich fünf Spieler mit 2,5 Punkten ein, die das naächste Mal um die Tabellenspitze mitkämpfen werden. Mit 28 Teilnehmern am ersten Abend können wir von der Teilnahme her sehr zufrieden sein, mit dabei waren auch neue Mitglieder (Franc Maramino) und hoffentlich bald noch kommende!

Beide Landesliga B-Teams gewinnen die 4. Runde!
ASK Skywalker gewinnen sensationell mit Pjesak/Schwazach 1 gegen einen der Titelanwärter! Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an, die Skywalker um Non Playing Captain Klaus Thalhammer konnten den hochdramatischen Kampf schließlich knapp mit 3,5:2,5 für sich entscheiden. Damit gehören etwaige Abstiegssorgen ab sofort der Vergangenheit an, im Gegenteil: Plötzlich stehen die Skywalker auf Platz 2 der Tabelle. Ebenso erfreulich das Ergebnis des 2. ASK-Teams: Auch ASK Supernova gewinnt, knapp aber doch, 3,5:2,5 gegen SIR Mondsee und liegt nun auf Tabellenplatz 6.

ASK Evergreen gewinnen gegen SIR Family 2,5:1,5, ASK Komet spielt gegen Trumerseen unentschieden
ASK Evergreen behalten mit ihrem Sieg in der 4. Runge über SIR Family Tuchfühlung mit der Tabellenspitze und liegen nur aufgrund der schlechteren Brettpunkte-Wertung auf dem Platz 2. ASK Komet verbessert sich mit dem Mannschafts-Remis etwas in der Tabelle und liegt nun am 6. Platz. Der Weg in die Play Off Plätze ist möglich, wird aber vom Team um MF Bruno Weinguny noch etwas an Anstrengung erfordern!

Matthias Burschowsky siegt auch in der November-Runde und gewinnt damit auch die Gesamtwertung 2018

Zur letzten Blitzcup-Runde des Jahres 2018 fanden sich 23 ASKler und 2 Gastspieler ein. Auch diesesmal war Matthias Burschowsky eine Klasse für sich und siegte mit 10,5 Punkten aus 11 Runden vor Robert Scheiblmaier, der nach langer Blitzcuppause auf Anhieb 9 Punkte erreichte, und Dr. Franz Hager, der 8,5 Punkte sammelte.
Unsere routinierten Blitzer Bernhard Besner und Christoph Löffler landeten unmittelbar hinter dem Siegertrio und noch vor Magdalena Mörwald, die sich aber mit dem 6. Tagesrang gerade noch den 3. Rang in der Gesamtwertung sichern konnte.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren