3. Runde – 1. Klasse Nord 2019/20

Siege für ASK Legends und ASK Supernova

Oberndorf – ASK Legends/Post SV – 2:3

Unser Ziel war, die Tabellenführung zu holen. Ganz hat es zwar nicht geklappt, aber es zählen hauptsächlich die eingefahrenen 2 Mannschaftspunkte.

Starten wir mit der letzten gespielten Partie: Unsere Legende Karl Groiss machte nach viereinhalb Stunden den Sack zu. Nachdem er in der Eröffnung einen Bauern geben musste, konnte er nur auf Vorteil einer offenen Linie und Figurenspiel hoffen. Tatsächlich kosteten diese Vorteile dann seinem Gegner Weber Paul eine Figur. Karl übersah aber dann eine unangenehme Fesselung, die Paul dann zu extremen Gegenspiel -sogar mit Mattdrohungen- ausbaute. Letztlich siegte die Routine von Karl im Turmendspiel.

Die ersten halben Punkte für unsereren knappen Mannschaftssieg konnten Klaus Thalhammer gegen Buchner Martin einfahren -Ausgleich im Mittelspiel- und Walter Hattinger gegen Markus Lang ebenso.

Wild ging es in der Partie von Egon Janezcek gegen Gerhard Pöschl zu. Dieser baute einen Angriff am Königsflügel auf, zu dem sich vier Figuren inclusive einem Turm auf g3 einfanden. Egon konterte schulmäßig im Zentrum und hätte auch den Angriff somit abgewehrt. Er wählte aber eine zweifelhafte Verteidigung, die Gerhard einen Ausgleich ermöglicht hätte. Der hatte aber einen Aussetzer und stellte stattdessen die Dame ein. Nach kurzem Zwischengemetzel mit ungenauen Zügen beider Seiten setzte sich Egon dann doch klar durch.

Anatol Lederer hatte eine solide Stellung, aber mit ungenauen Zügen und schwierigen folgenden Entscheidungen kam er leider wieder einmal in Zeitnot. Markus Friedl spielte dann druckvoll und konnte trotz verschiedener Läufer das Damenendspiel in ein gewonnenes Bauernendspiel umwandeln.

In der Tabelle liegen die Legends/PostSV somit auf Platz 2 einen MP vor Supernova und einen halben Brettpunkt hinter dem Tabellenführer SIR Südost. Schön langsam wird es „legendär“.

SIR Südost – ASK Supernova   1,5 : 3,5

Am vierten Brett trafen Kühleitner und Bein aufeinander. Kühleitner bot nach fünfunddreißig Minuten remis, was Bein auch annahm.

Das dritte Brett brachte die Partie Mende gegen Schimak. Schimak nahm unverständlicherweise statt eines Läufers einen Bauern und war eine Leichtfigur hinten. Später büßte er noch eine Leichtfigur ein. Das Endspiel wurde mit fünf Bauern, einem Springer und einem Läufer gegen fünf Bauern gespielt. Schimak gab nach eindreiviertel Stunden angesichts der Aussichtslosigkeit der Lage auf.

Die Partie am fünften Bett zwischen Mamarina und Lechner verlief ziemlich gleichmäßig. Es wurde abgetauscht, bis das Endspiel mit sieben Bauern, Läufer und Turm gegen sieben Bauern, Springer und Turm gespielt wurde. Lechner bot nach zwei Stunden und zehn Minuten remis. Mamarina nahm an.

Am zweiten Brett bekam es Rümler mit Wagner zu tun. Wagner bot im Mittelspiel remis an, was Rümler ausschlug. Im Endspiel standen sechs Bauern, ein schwarzfarbiger Läufer und zwei Türme fünf Bauern, einem weißfarbigen Läufer und zwei Türmen gegenüber. Dann verlor Wagner der Reihe nach einige Bauern, bis er nur mehr zwei hatte. Rümler schnitt dem König mit dem Turm auf der siebenten Reihe den Weg ab und setzte nach zweieinhalb Stunden mit dem anderen Turm auf der h-Linie matt.

Am längsten, nämlich vier Stunden und vierzig Minuten, dauerte die Partie am Einserbrett zwischen Bieniok und Sauper. Das Endspiel fand mit drei Bauern, Springer, Läufer und Turm gegen sechs Bauern und beide Türme statt, nachdem Bieniok eine Springergabel auf König und Turm kassierte. Nachdem sich Sauper zu einem Turmopfer für den Springer entschloss, gewann er dann auch noch den Läufer, sodass sich zwei Bauern und Turm drei Bauern und Turm gegenüberstanden. Je zwei verbundenene Freibauern standen kurz vor dem Einzug. Sauper sah, dass er seinen König nicht hinter die Freibauern ziehen konnte und nur mehr Schach durch Bienioks Turm bekam. Deshalb einigte man sich auf remis.

3.1Oberndorf2,0 - 3,0ASK Legends
1Friedl Markus18511 : 0Lederer Anatol1715
2Buchner Martin15450,5 : 0,5Thalhammer Klaus1760
3Lang Markus16440,5 : 0,5Hattinger Walter1629
4Pöschl Gerhard15050 : 1Janeczek Egon1674
5Weber Paul14960 : 1Groiss Karl1677
3.2Ach/Burghausen 23,0 - 2,0Trimmelkam
1Geiger Julian01 : 0Felber Heinz1841
2Maier-Arnold Heinrich17060 : 1Spitzwieser Philip1710
3Lippl Siegfried17731 : 0Spitzwieser Daniel1569
4Dähne Christian15380 : 1Doppler Gerwin1580
5Breu Alfons15331 : 0Danner Erwin1418
3.3SIR Südost1,5 - 3,5ASK Supernova
1Sauper Boris17150,5 : 0,5Bieniok Alfred1645
2Wagner Martin15450 : 1Rümler Stefan0
3Schimak Josef14430 : 1Mende Wolfgang1703
4Bein Helmut14350,5 : 0,5Kühleitner Markus Mag1444
5Lechner Leopold Dkfm.13600,5 : 0,5Mamarina Franc1463
3.4Ranshofen 42,0 - 3,0Mattighofen 3
1Putz Ernst17211 : 0Friedl Gerhard1786
2Esterbauer Andreas 214420 : 1Feichtenschlager Josef1771
3Öller Matthias12770 : 1Muhr Rudolf1740
4Girlinger Andreas11671 : 0Sycek Adolf1568
5Stadler Maximilian11210 : 1Jankovic Hranislav1392
3.5Seekirchen 12,0 - 3,0SIR Rochade
1Költringer Josef Jun.1758+ : -Hitsch Michael1814
2Klinger Josef Sen.17370,5 : 0,5Leitner Erich Dr.1631
3Gerner Wolfgang14470,5 : 0,5Hess Karl Dkfm.1697
4Költringer Josef Sen.15780 : 1Rudhart Siegfried1595
5Winkler Manfred14020 : 1Huber Friedrich1565

Stand nach der 3. Runde

Rg.Mannschaft12345678910MPPkt.
1SIR Rochade*3,02,53,559,0
2ASK Legends*3,03,02,558,5
3ASK Supernova2,0*4,53,5410,0
4Oberndorf2,0*3,03,048,0
5Ach/Burghausen 20,5*3,03,046,5
6Mattighofen 32,0*3,02,537,5
7Seekirchen 12,02,0*3,027,0
8Ranshofen 42,52,02,0*16,5
9Trimmelkam2,52,02,0*16,5
10SIR Südost1,51,52,5*15,5
Scroll to Top