ASKÖ Bundesmeisterschaft 2012

Sensationelles Ergebnis der Salzburger Teilnehmer an der ASKÖ Bundesmeisterschaft 2012

Ein Bericht des ASKÖ Landesreferenten Reinhard Vlasak

Die ASKÖ Bundesmeisterschaft fand vom 10.-15. August 2012 im Bundessport- und Freizeitzentrum Maria Alm statt. Der Turniersaal bot ausreichend Platz und einen wunderbaren Ausblick auf die Grasberge und das Hochkönigmassiv.

Das Teilnehmerfeld war mit 5 FIDE Meistern und insgesamt 9 Spielern mit 2100 oder mehr Elopunkten sehr stark besetzt. Die Salzburger Teilnehmer Robert Scheiblmaier und ich waren auf den Rängen 8 und 10 gesetzt, wir rechneten uns deswegen eher geringe Chancen auf Spitzenplätze aus.

In der 1. Runde gelang Robert gleich eine saftige Überraschung mit einem Sieg über den Wiener FM Beck, während ich eine sehr gut stehende Partie gegen den Grazer FM Krebs verlor. In Runde 2 und 3 konnten wir unser Punktekonto aufbessern, Robert mit einem Sieg über FM Wegerer, und ich mit Siegen über Alexander Newrkla und Peter Stadler. Die Nummer 1 des Turniers FM Petschar gab aus Gesundheitsgründen das Turnier nach der 2. Runde auf und reiste ab. Mit dem jungen Nachwuchsspieler David Wertjanz hatte der Kärntner Landesverband aber einen weiteren Anwärter auf den Turniersieg, der nach 5 Runden bereits wie der sichere Sieger aussah. In Runde 6  gelang FM Beck aber ein Sieg über David Wertjanz, damit war das Rennen um den Titel wieder offen. Robert lag vor der letzten Runde auf Rang drei, punktegleich mit FM Krebs und mir. Ich selbst hatte mit Remis gegen die FM Beck, Wegerer und Ebner bereits 41 Elopunkte gewonnen.

Die Auslosung der letzten Runde lautete auf Brett 1 David Wertjanz – Reinhard Vlasak und am 2. Brett FM Hartmuth Beck – Peter Stadler. Damit war klar, dass David gegen mich auf Sieg spielen musste, um im Fall eines Sieges von Hartmuth Beck gegen Peter Stadler den Titel zu sichern. FM Beck konnte aber keinen Vorteil erreichen und gab seine Partie remis. David hatte gegen mich nichts erreicht und stand in einer scharfen Partie nach eigener Einschätzung bereits schlechter. Da mir ein Remis einen Spitzenplatz sicherte, einigten wir uns auf die Punkteteilung. Robert hätte mich mit einem Sieg gegen Manfred Peisser noch von Rang drei verdrängen können. In der längsten Partie des Tages gelang ihm aber nur ein Remis, womit feststand, dass wir die Ränge drei und vier belegten. Sehr überzeugend waren auch unsere Eloleistungen: Ich erreichte eine Rating Performance von 2239, und Robert lag mit 2226 nur ganz knapp dahinter.

von links nach rechts: FM Hartmuth Beck (Rang 2), David Wertjanz (1.), Reinhard Vlasak (3.), Robert Scheiblmaier (4.) und FM Fred Wegerer (5.)
ASKÖ-Bundesmeisterschaft 2012 für Schach          
                       
Endstand                  
                       
Rg. SNr   Name EloN EloI Verein Pkte BH SB Elo+/- Rp
1 3   Wertjanz David 2248 2247 Sc Die Klagenfurter 24 17,00 7,4 2324
2 2 FM Beck Hartmuth Mag. 2288 2289 Sk Wien-Ottakring 5 26 18,25 1,0 2325
3 10   Vlasak Reinhard Dr. 1949 2053 Ask Salzburg 4 27½ 14,75 48,0 2239
4 8 MK Scheiblmaier Robert Mag. 2085 2135 Ask Salzburg 4 27 15,00 18,8 2226
5 6 FM Wegerer Fred Ing. 2145 2194 Sg Hypo Wolfsberg 4 27 13,50 -0,5 2172
6 4 FM Krebs Johann 2228 2250 Strassenbahn Graz 4 26½ 12,50 -7,1 2164
7 5 FM Ebner Hubert 2220 2245 Spg. Liezen-Admont 25½ 12,00 -23,3 2042
8 7   Stadler Peter 2111 2141 Bbsv Wien 21½ 8,50 -15,0 2035
9 12   Neubauer Anton 1885 1909 Esv Austria Graz 20 7,75 26,2 2059
10 9   Peisser Manfred 2024 2100 Strassenbahn Graz 26½ 7,00 -20,3 1920
11 11   Newrkla Alexander 1890 1958 Austria Wien 21 5,25 -2,1 1938
12 13   Magritzer Christian 1637 0 Sv Eisenerz 2 25 2,00 -14,6 1301
13 1 FM Petschar Kurt Mag. 2277 2300 Sc Die Klagenfurter 1 22½ 3,50 -5,0  

Ergebnis auf Chess Results
 

Blick in den Turniersaal Christian Magritzer und David Wertjanz
FM Hartmuth Beck und FM Hubert Ebner Peter Stadler und Anton Neubauer
MK Robert Scheiblmaier und FM Johann Krebs FM Fred Wegerer und FM Kurt Petschar
Reinhard Vlasak und Alexander Newrkla Schiedsrichterin IS Andrea Stadler

 

Scroll to Top