Landesliga B

ASK Post SV 1 verliert gegen Uttendorf 2:4, ASK Skywalker gwinnen gegen Zell am See 4:2
Während die 9. Runde für die ASK Skywalker erfreulich verlief - sie konnten Zell am See mit 4:2 besiegen - musste die ASK Post SV 1 gegen Uttendorf eine bittere 2:4 Niederlage einstecken. Damit liegen "die Postler" jetzt nur noch auf dem 11. und vorletzten Platz. Die nächste Runde bringt das direkte Duell gegen den Tabellenletzten Zell am See, das die ASKler nun unbedingt gewinnen müssen.

ASK Skywalker verlieren gegen Uttendorf mit 2,5:3,5 - ASK Post SV 1 gegen ASKÖ Radstadt mit 2:4
Nur kurz hielt der "Aufschwung" der beiden ASK-Mannschaften in der Landesliga B an, in der achten Runde setzte es erneut Niederlagen. Dank der hohen Kantersiege der Vorrunde können sich Skywalker und "Postler" aber auf den Plätzen 6 und 7 halten. Es geht jedenfalls extrem knapp her heuer in der B-Liga: Die letzten sieben Mannschaften trennen nur 3,5 Punkte. Da wird bis in die letzte Runde gegen den Abstieg gekämpft werden müssen!

Erfolgreiches Wochenende für den ASK: Beide LLB-Mannschaften fahren 5:1-Kantersiege ein
Endlich kam es für die ASK Skywalker zum langersehnten ersten Mannschaftssieg, der mit einem 5:1 gegen ASKÖ Radstadt gleich auch sehr hoch ausfiel. Auch die ASK Post SV 1 erkämpfte sich gegen Konkordiahütte einen 5:1 Sieg. Damit liegen nach diesem Wochenende die beiden ASK-Mannschaften in der Landesliga B im Mittelfeld, und die Gefahr eines möglichen Abstiegs sollte nun hoffentlich endgültig gebannt sein.

ASK Post SV 1 verliert gegen Pjesak 2,5:3,5, ASK Skywalker remisieren gegen Konkordiahütte 3:3
Die beiden ASK-Mannschaften kommen in der LLB einfach nicht vom Fleck. Die ASK Skywalker "behaupten" mit einem 3:3 in Tenneck gegen Konkoridahütte - das umkämpfter war, als es das Ergebnis vermuten läßt - den 9. Tabellenrang, ASK Post SV 1 bleiben mit ihrer Niederlage gegen Pjesak auf dem vorletzten Tabellenplatz. Damit bleibt der Abstiegskampf in der LLB heuer spannend - die Plätze 7 (Mozart - 16,5 Punkte) bis 12 (Zell am See - 14,5 Punkte) trennen nur 2 Punkte!

ASK Skywalker-Pjesak 2,5:3,5, ASK Post SV1-Mattighofen 2 1,5:4,5
Nicht in die Gänge kommen heuer die beiden ASK-LLB-Mannschaften. So verloren in der 5. Runde die Skywalker knapp gegen Pjesak mit 2,5:3,5 und laufen daher immer noch dem ersten Mannschaftssieg in dieser Saison hinterher. Noch schlimmer erwischte es an diesem Tag die Post SV 1, die gegen Mattighofen 2 mit 1,5:4,5 unter die Räder kam. Die beiden ASK-Mannschaften "überwintern" nun auf den Tabellenplätzen 9 und 11.

ASK Post SV 1 gewinnt gegen Mozart 3,5:2,5; ASK Skywalker verlieren gegen Mattighofen 2 mit 2:4
Obwohl die ASK Skywalker das erste Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antraten, verloren sie dennoch auswärts in Mattighofen mit 2:4. Besser machte es die ASK Post SV 1, die das erste Mal einen Mannschaftssieg einfahren konnte. Die beiden ASK LLB-Mannschaften bleiben nach der 4. Runde am 16.11.2013 am hinteren Tabellenende auf den Plätzen 9 und 10.

ASK Skywalker-Mozart 3:3, ASK Post SV 1-SIR Rechenwirt 3:3
Beide ASK Landesliga B-Mannschaften spielten am 19.10. ihre Heimspiele 3:3 Unentschieden. Mit etwas Glück: Denn von beiden Gastmannschaften gab es an diesem Tag je ein "Geschenk" in Form einer eingestellten Figur. Trotzdem sind die Unentschieden angesichts der starken Gegner ein durchaus respektables Ergebnis, auch wenn sich beide ASK-Mannschaften nach drei Runden leider nur im unteren Drittel der Tabelle finden...

Beide ASK-Mannschaften verlieren in der 2. Runde
Nach dem Remis der beiden ASK-Landesliga B-Mannschaften in der Auftaktrunde im direkten Duell wollten am 5.10. beide Teams ihren ersten Sieg einfahren. Die ASK Skywalker verloren jedoch im Hotel Schaffenrath gegen eine stark aufgestellte Mannschaft SIR Rechenwirt 2,5:3,5. Noch schlimmer erwischte es die ASK Post SV 1-Mannschaft, die in Ranshofen mit 1,5:4,5 unter die Räder kam.

ASK Skywalker startet mit einem versöhnlichen 3:3 gegen ASK Post in die 1. Runde
In dieser Saison hat Anatol die Mannschaftsführung der Skywalker von Gernot übernommen. In Anbetracht der hervorragenden bisherigen Mannschaftsführung von Gernot, wird es wohl schwer für Anatol in die riesigen Fußstapfen seines Vorgängers zu steigen. Eine weitere erfreuliche Neuerung gab es noch. Thomas Veigl spielt ab dieser Saison bei den Skywalkern.

Gemeinsame Schlussrunde: Union Hallein 1 wird Meister, ASK 3 steigt als 2. platzierter ebenfalls in die LLA auf

Vor der Abschlussrunde der LLB am 6.4., die im Hotel Servus Europa am Walserberg gespielt wurde, stand der Meister mit Union Hallein 1 mehr oder weniger schon fest. Mit 37,5 Punkten lag die Mannschaft klar vor ASK 3 (34), Zell am See (33,5), ASK Skywalker (33) und Schwarzach 2 (33).
Die Aufstockung der LLA auf 12 Mannschaften brachte allerdings heuer die Situation mit sich, dass gleich zwei Mannschaften aus der LLB in die LLA aufsteigen dürfen – damit war ein Gerangel um Platz 2 vorprogrammiert. Schon bald war an diesem Nachmittag klar, dass der Aufstiegsplatz an eine der beiden ASK-Mannschaften gehen würde – von beiden trudelte ein Brettsieg nach dem anderen in die Ergebnislisten ein.

Seiten

Landesliga B abonnieren