ASK Mannschaftsblitzmeisterschaft 2015

DruckversionDruckversion

ASK 1 gewinnt vor ASK Post SV1 und ASK Wastlwirt
Am 24. Juni war es wieder soweit: Nach Abschluss der Mannschaftsmeisterschaft veranstaltete der ASK Salzburg das traditionelle wie beliebte ASK Mannschaftsblitzturnier. Heuer gingen sieben Mannschaften an den Start, von denen die Landesliga A-Mannschaft ASK 1  - mit vier bundesliga-gestählten topmotivierten Spielern - verdient Sieger wurde.

Der Turniermodus des von Walter Hattinger ins Leben gerufenen Bewerbs ist bekannt: Pro Liga-Klasse Unterschied zwischen den Mannschaften bekommen die Spieler der unteren Klassen eine Minute Zeitzugabe und die höherklassigen eine Minute Abzug zu den herkömmlichen 5 Minuten Bedenkzeit. Das ergibt immer wieder spannende Kämpfe - im extremsten Fall (LLA gegen 2. Klasse) standen 2:8 Minuten auf den Uhren der Spieler.

Von Turnierleiter Walter Hattinger wurden die sieben Teams entsprechend der vergangenen Meisterschaft zusammengelost: 2 LLA-Teams, 2 LLB-Teams, 2 1.Klasse-Teams und ein bunt zusammengewürfeltes Team stellvertretend für die 2. Klasse-Mannschaft. Auch zwei befreundete Spieler anderer Vereine wurden "eingebaut". Dann ging’s auch schon los. Da in jeder der 7 Doppelrunden ein Team spielfrei war, ergaben sich kaum aussagekräftige Zwischenstände und somit blieb die Spannung um den Turniersieg bis zum Schluß aufrecht.  Großen Anteil am Sieg unseres "1er"-Teams (10 Teampunkte / 34 Brettpunkte) hatten die in Hochform spielenden Bernhard Besner und Christoph Löffler, die 10 bzw. 9,5 Punkte aus 12 Partien holten. Das Siegerteam musste sich nur dem drittplatzierten ASK Wastlwirt knapp geschlagen geben. Der ASK gratuliert dem ASK Mannschaftsblitz-Meister 2015 "ASK 1" recht herzlich!

Wie erging es den anderen Teams: ASK Post SV 1 leistete sich keine Ausrutscher, verlor nur gegen die späteren Sieger und sammelte letztlich 10 Teampunkte bei 29,5 Brettpunkten. Stärkster Spieler dieses Teams an diesem Abend war Nussbauer Josef mit 10,5 Punkten. Dritter wurde das LLB-Team ASK Wastlwirt (8 Teampunkte / 26 Brettpunkte), wobei hier Thalhammer und Heigerer die meisten Punkte sammelten.

Auf Platz 4 landete das 1.Klasse Team ASK Komet (6 Teampunkte / 22 Brettpunkte), bei denen Lemmerhofer und Kühleitner ansprechende Ergebnisse vorzuweisen haben. Durchwachsene Ergebnisse lieferten die nur fünftplatzierten "1955"er (LLA) (4 Teampunkte / 25 Brettpunkte), wobei hier Gastspieler Daniel Autengruber mit 11 Punkten das beste Einzelergebnis des Abends ablieferte und damit das Teamergebnis rettete. Auf Platz 6 kam ASK Nova zu liegen (3 Teampunkte / 16,5 Brettpunkte). Letzter wurde das 2.Klasse-Team "ASK gemischter Satz", das nur 1 Teampunkt ergattern konnte. Es wurden aber immerhin 15 Brettpunkte erreicht, was vor allem Gastspieler Miroslav Buric mit 7 Punkten zu danken war.

Damit ging ein turbulenter und unterhaltsamer Schachabend zu Ende. Im Anschluss wurde noch in der gemütlichen Stube des Wastlwirtes analysiert und konsumiert, wobei sich der Wirt einmal mehr als großzügiger Sponsor "seines" Teams ASK Wastlwirt zeigte.

(Walter Hattinger)

 

Spezialbewerbe: