ASK Klubmeister-Simultanturnier 2012

DruckversionDruckversion

Markus Zauchner, ASK-Klubmeister 2012, trat an einem brütend heißen Sommertag gegen eine Auswahl an ASK-Spielern aus der 1. und 2. Spielklasse an. Sieben Spieler fanden sich ein, die an diesem Abend nicht nur den Temperaturen trotzten, sondern dem Turnier auch gegenüber der parallel stattfindenden Fußball-EM den Vorzug gaben...

Und wieder einmal sollte sich an diesem Abend die Erkenntnis bewahrheiten: Eine realistische Chance auf einen Sieg gegen den amtierenden ASK Klubmeister hat man nur, wenn man ihn in der Anfangsphase des Turniers „knackt“, wenn noch alle Spieler anwesend sind und der Klubmeister außer Atem – und manchmal dadurch vielleicht auch etwas unkonzentrierter – schnell seine Züge setzt.

Auch das Endergebnis 2012 belegt dies eindrucksvoll: Klubmeister Zauchner holte aus den ersten vier beendeten Partien gerade mal einen halben Punkt. Er drehte aber die restlichen drei Partien mit dann schon etwas mehr Bedenkzeit zu seinen Gunsten.

Hattinger, Böhm und Maringer entschieden sich vom ersten Zug an für eine aggressive Spielweise und kamen prompt schon in der Anfangsphase des Turniers in Vorteil, der dann relativ sicher in ein zählbares Ergebnis umgemünzt werden konnte. Vor allem Jungspieler Thomas Böhm spielte eine saubere Partie und kann zu Recht stolz auf das Ergebnis sein.

Der Rest entschied sich hingegen für einen ruhigen Aufbau mit solidem Spiel – und damit wahrscheinlich für die falsche Strategie. Zauchner, der nach den ersten vier beendeten Partien schon mit einem sehr schlechten Ausgang des Turniers für ihn rechnen musste, biss sich in die restlichen Partien fest, ließ den Gegnern durch relativ schnelles Rundendrehen kaum Bedenkzeit und gewann verdient alle drei noch ausstehenden Partien.

Damit kam es schließlich doch noch zu einem für alle zufrieden stellenden Ergebnis von 3,5:3,5 Punkten. Der ASK gratuliert dem Klubmeister herzlich!

TL Gernot Neuwirth

 

Rundendrehen bei >30°C: Für Klubmeister Markus Zauchner (li) hatte Schach an diesem Abend tatsächlich eine sportliche Komponente...
Zauchner entschied sich dafür, halb weiß und halb schwarz zu spielen. Halb-halb - mit einem Remis - endete dann auch das ASK Klubmeister-Simultanturnier.



Detailergebnis:

Paarungen, in Reihenfolge des Spielendes: Ergebnis
KM Zauchner (s) - Hattinger (w) 0:1
KM Zauchner (w) - Koller (s) 0,5:0,5
KM Zauchner (s) - Böhm (w) 0:1
KM Zauchner (w) - Maringer (s) 0:1
KM Zauchner (w) - Neuwirth (s) 1:0
KM Zauchner (s) - Kühleitner (w) 1:0
KM Zauchner (w) - Lederer (s) 1:0

 

Spezialbewerbe: