6. Bowling-Turnier des ASK Salzburg

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

Alessandro Misciasci ist ASK Bowling-Meister 2013!
Einfach nicht zu schlagen war an diesem Abend Alessandro Misciasci: Er gewann alle vier Durchgänge und krönte sich damit souverän und hochverdient zum ASK Bowling-Meister 2013. Anni Flatz gewann die Damenwertung in der 6. Auflage der ASK Bowling-Meisterschaft am 25. September 2013. Insgesamt nahmen 12 ASKler(innen) am Bewerb teil.

Die Regeln sind bekannt: Sieger – und damit ASK-Bowlingmeister(in) – wird, wer nach einem Durchgang (=10 Würfe) die meisten Punkte sammelt. Auch heuer wurden wieder mehrere Durchgänge gespielt – zur Bewertung wurde dann der jeweils beste Durchgang eines Teilnehmers herangezogen.

Bereits in der ersten Runde ließ Alessandro Misciasci keinen Zweifel offen an seinem Vorhaben, sich an diesem Abend den Titel des ASK-Bowlingmeisters zu holen. 155 Punkte reichten locker, um Geri Kuhr (147 P.) und Gernot Neuwirth (132 P.) auf Distanz zu halten. Gut schoben auch noch Günther Maier (126 P.) und Klaus Thalhammer (124 P.). Die restlichen Teilnehmer nutzten den ersten Durchgang eher noch als "Probelauf" – bei den meisten lag der letzte Bowlingabend immerhin schon wieder ein Jahr zurück.

Top 3 der 1. Runde:
1. Misciasci (155 P.)
2. Kuhr (147 P.)
3. Neuwirth (132 P.)

Interessanterweise sollte der 2. Durchgang der schwächste des gesamten Bewerbs werden. Diesen Lauf entschied zwar ebenfalls Alessandro für sich, diesmal kam aber auch er nicht über 129 Punkte hinaus. Dafür gelang dem amtierenden Bowlingmeister 2012, Helmut Flatz, ein Wurf mit 115 Punkten, der ihm den dritten Platz sicherte. Ihre persönlichen Bestmarken fixierten in diesem Durchgang auch die Bowlingneulinge Thomas Böhm (98 P.) und Florian Pöllner (71).

Top 3 der 2. Runde:
1. Misciasci (129 P.)
2. Maier (126 P.)
3. Flatz (115 P.)

Der 3. Durchgang wurde dann der beste. Vor allem auf Bahn 2 kam es zu einem sehenswerten Duell zwischen Klaus und Alessandro. Klaus legte mit 181 Punkten gehörig vor, aber Alessandro ließ an diesem Abend einfach nicht locker und entschied mit 184 Punkten abermals den Lauf für sich – die zweitbeste Platzierung der ASK-Bowlinggeschichte! Stark auch wieder Geri Kuhr, der mit 151 Punkten Dritter wurde.

Top 3 der 3. Runde:
1. Misciasci (184 P.)
2. Thalhammer (181 P.)
3. Kuhr (151 P.)

Im 4. und letzten Durchgang spielten wir nur noch zu siebent. Einige verließen die Konzentration bzw. die Kräfte, andere waren mit ihrem bisherigen Ergebnis schon zufrieden. Letztlich konnte sich auch kein Spieler mehr verbessern. Nicht einen einzigen Etappensieg vergönnte Alessandro an diesem Tag einem anderen Spieler – er holte sich auch noch die 4. Teilwertung!

Top 3 der 4. Runde:
1. Misciasci (139 P.)
2. Maier (111 P.)
3. Neuwirth (110 P.)

Damit stand fest: Alessandro Misciasci ist unser hochverdienter ASK-Bowlingmeister 2013! Wir gratulieren recht herzlich! Weiters holte sich Anni Flatz nach 2012 erneut die Damenwertung, auch ihr sei herzlich gratuliert!

Da Milli Petrovic an diesem Abend doch recht mit ihrem Spielverlauf haderte, entschloss sich der Turnierleiter, den Trostpreis diesmal nicht an den letzten Platz sondern an jenen Spieler zu vergeben, der die geringste Punkteanzahl in einem Durchgang "erreichte" – das war Milli mit 50 Punkten.  So konnte sie sich zumindest über die schon traditionell vergebene Knackwurst freuen!

Endwertung nach 4 Runden:
1. Alessandro Misciasci (184 P.) = Bowlingmeister 2013
2. Klaus Thalhammer (181 P.)
3. Geri Kuhr (151 P.)
4. Gernot Neuwirth (132 P.)
5. Günther Maier (126 P.)
6. Helmut Flatz (115 P.)
7. Walter Hattinger (110 P.)
8. Helmut Bein (105 P.)
9. Thomas Böhm (98 P.)
10. Anni Flatz (93 P.) = Gewinnerin Damenwertung
11. Milli Petrovic (80 P.)
12. Florian Pöllner (71 P.)

All-Time-Best der ASK-Bowlingmeisterschaft:
1. Walter Hattinger, 202 Punkte (1. ASK Bowlingmeisterschaft 2009)
2. Alessandro Misciasci, 184 Punkte (6. ASK Bowlingmeisterschaft 2013)
3. Klaus Thalhammer, 181 Punkte (6. ASK Bowlingmeisterschaft 2013)

Turnierleiter Gernot Neuwirth

Einige Bilder vom Bowlingabend:

 

Spezialbewerbe: