6. ASK Schach-Poker Turnier 2012

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

Fred Forstinger gewinnt das 6. ASK Schach-Poker-Turnier!

Das sechste ASK-Schach-Poker-Turnier war diesmal nur für ASK-Spieler ausgeschrieben und es gab 9 Teilnehmer, alles erfahrene Schach- und texas hold’em Pokerspieler. Um ASK-Schach-Poker-Meister zu werden empfiehlt es sich, bereits im ersten Teil des Turniers, einem Blitz-Rundenturnier, möglichst gut abzuschneiden. Denn für jeden hier erkämpften Punkt erhält der Spieler zusätzlich 300 chips für den zweiten Teil des Turniers, dem Pokerturnier.

Das offene Blitzturnier im Sternbräu leitete und gewann - beides souverän - Heli (siehe Turniertabelle unten).

Anschließend ging es dann mit Auto oder Rad zum Pokertisch in den Ganshof. Einige non-gambler zog es mit und diese genossen einige Schachpartien im Gastgarten. Inzwischen wurden im cardroom am table die Plätze zugelost und die Pokerspieler mit den Schachpunkten entsprechenden Chip-Stößen vom Turnierleiter Anatol ausgestattet. Als dealer stellte sich dankenswerter Weise Böhm Gerhard zur Verfügung.

Es ging am Anfang gleich trotz niedriger blinds richtig zur Sache, auch weil no-limit gespielt wurde. Als Erster musste der Vorjahressieger Geri gegen den Neueinsteiger Thomas im frühen showdown die Segel streichen. Gernot spielte zu aggressive und schied als nächster aus. Anatol folgte in einem coin-flip gegen Klaus. Gleich darauf ging ein weiterer Pokerprofi unter: Stefan musste Heli bei all-in seine chips überlassen. Nach zwei Stunden schied Heli als zwischenzeitlicher stackleader gegen den auch schon im Schach groß aufspielenden Walter aus. Als die limits langsam erhöht wurden konnte Thomas Klaus in einer fifty-fifty-Entscheidung eliminieren. Die letzten drei lieferten sich einen ausgeglichenen Kampf, ehe Walter das Glück an diesem Abend gegen Thomas verließ. Im heads-up setzte sich dann die Routine von Fred gegen die starke Poker-Theoriekenntnisse von Thomas durch und knapp vor der Sperrstunde fand das spannende Turnier wieder einen neuen und verdienten Sieger: Fred Forstinger ist der neue ASK-Schach-Poker-Meister!

Ausklingen ließen wir das Turnier in einem urgemütlichen Maxglaner beisl, wo Gernot noch eine Geburtstagsrunde spendierte. Weitere Turniere sind auf Grund der großen Nachfrage und der erfolgreichen Durchführung natürlich geplant.

Bericht: Klaus Thalhammer



Ergebnis des Blitzturniers:

Rg. SNr Name Elo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pkte SB
1 1 Flatz Helmut 1826 * 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 33,75
2 3 Heigerer Stefan 1968 0 * 0 1 1 1 1 1 1 1 7 24,00
3 10 Mende Wolfgang 1599 0 1 * 1 1 ½ 0 1 0 1 23,00
4 9 Hattinger Walter 1640 ½ 0 0 * ½ 1 1 1 1 ½ 19,50
5 2 Thalhammer Klaus 1859 0 0 0 ½ * ½ ½ 1 1 1 12,75
6 7 Neuwirth Gernot 1689 0 0 ½ 0 ½ * 0 1 1 1 4 11,00
7 6 Forstinger Alfred 1760 0 0 1 0 ½ 1 * - ½ ½ 13,75
8 5 Lederer Anatol 1653 0 0 0 0 0 0 + * 1 ½ 5,00
9 8 Boehm Thomas 1133 0 0 1 0 0 0 ½ 0 * ½ 2 8,50
10 4 Kuhr Gerold 0 0 0 0 ½ 0 0 ½ ½ ½ * 2 6,75



Einige Bilder vom Turnierabend:

Heli Flatz (re, hier gegen Geri Kuhr) gewann das Blitzturnier souverän. Stefan Heigerer (li), seit kurzem ASK-Mitglied, gegen Wolfgang Mende.
Der 6. ASK Schach-Poker-Meister Fred Forstinger (li) gegen den späteren Turnierdritten Walter Hattinger. Heli Flatz gegen Poker-Turnierleiter Anatol Lederer (re).
Geri Kuhr (li) gegen Klaus Thalhammer. Geblitzt wurde im ASK Klublokal "Sternbräu", gepokert im Gasthaus Ganshof.
Als Dealer stellte sich dankenswerter Weise Gerhard Böhm zur Verfügung. Die Chips wechselten schon zu Beginn des Turniers rasch die Besitzer.
Spannendes Pokerturnier. Der Zweitplatzierte Thomas Böhm (li) gratuliert Turniersieger Alfred Forstinger.
Wir kennen es vom Bowling-Turnier: Die Sieger-Umarmung durch den ASK-Obmann Thalhammer (re). Turnierzweiter Thomas Böhm, Turniersiger Alfred Forstinger, Turnierdritter Walter Hattinger.

 

Spezialbewerbe: