Regionale Bewerbe

Gold und Silber für die Mörwald Schwestern bei der Jugendstaatsmeisterschaft 2019!

Magdalena Mörwald gewann im U16 Bewerb die Goldmedaille, und Miriam Mörwald holte Silber im U18 Bewerb der Mädchen. Der ASK gratuliert beiden herzlich für diese erneuten Spitzenleistungen!

Salzburger Landeseinzelmeisterschaft 2019 für Jugendliche U-8 bis U-18

Der Schachklub Hallein organisierte wieder die Jugendlandesmeisterschaft. Gespielt wurde im Kolpinghaus, und insgesamt 80 Buben und Mädchen nahmen daran teil! Mit dabei war auch der ASK mit 3 Mädchen und 4 männlichen Jugendlichen.

Oberstufenmeiserschaft im Violett

Am 21. Februar organisierte Klaus Thalhammer wieder die Oberstufen-Landesmeisterschaft im Schach. Gespielt wurde im ASK Klublokal im ASKÖ Sportzentrum Maxglan. 7 Schulen entsandten insgesamt 11 Teams, die aus je 4 Spielern und einem Ersatzspieler bestanden. Mit dabei waren auch Vereinsspieler und -spielerinnen des ASK: Max Haselsteiner spielte für die HTBLuVA Salzburg, Magdalena und Miriam Mörwald für das BORG Strasswalchen, Damian Untersteiner für das EB Privatgymnasium Borromäum, und Erik Vogl für das Christian Doppler Gymnasium.

U16 Staatsmeisterschaft 2018: Gold, Silber und Bronze für die Mörwald Schwestern

Am vergangenen Wochenende wurden die Österreichischen Jugendstaatsmeisterschaften im Schnellschach ausgetragen, gespielt wurde in St. Veit/Glan. Für die Salzburger Teilnehmer und Teilnehmerinnen verliefen die Turniere sehr erfolgreich. Auch Magdalena und Miriam Mörwald räumten Medaillen ab, diesmal kamen 4 Stück zu ihrer Sammlung dazu. Herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung!

Nurija Hasanovic gewinnt das 1. Blitzschach-Schnapsen

12 Spieler fanden sich am Sonntag zum 1.Blitzschach-Schnapsen im Klublokal des ASK ein. Gespielt wurde gemäß der Ausschreibung ein Rundenturnier mit 3 Durchgängen.

Nurija Hasanovic gewinnt das 2. Labyrinth Blitzturnier 2018

Am 30. September lud Lukas Prüll zum 2. Labyrinth Blitzturnier ins Violett, dem Spiellokal des ASK Salzburg. Trotz schönstem Wetter kamen 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Gespielt wurde wie immer zunächst ein 9-rundiges Blitzturnier, das über die Startreihenfolge im anschließenden KO Turnier entschied.

Sehr starkes Ergebnis von Emanuel Frank bei der Staatsmeisterschaft 2018!

Die Staatsmeisterschaften fanden vom 20. - 29. Juli 2018 im Wien statt. Sie begannen am 20. Juli mit der Blitz-Staatsmeisterschaft, am 21. Juli wurde die Schnellschach Staatsmeisterschaft gespielt, und danach wurde die Staatsmeisterschaft im Turnierschach ausgetragen. Neben Emanuel nahm noch Lukas Prüll sowie die früheren ASK Spieler FM Peter Roth, Wolfgang Schwaninger und Hermann Hamberger teil. Weitere Salzburger Spieler waren IM Martin Knoll, ÖM Josef Ager, Gerhard Spiesberger und Christian Fugger (alle Ranshofen).

2. ASK Chess 960 Schnellschach-Meisterschaft: souveräner Sieg von Bernie Besner

Am 27. Juni 2018 fand die 2. offizielle ASK Chess 960 Schnellschach-Meisterschaft statt. Trotz der parallel laufenden Fußball-WM fanden sich 20 Spieler zu dieser Spezialform des Schachs ein. Eine deutliche  Steigerung zum Vorjahr.

Alman Durakovic gewinnt das Labyrinth-Blitzturnier 2018

Lukas Prüll lud wieder zum Labyrinth Blitzturnier, bei dem zunächst ein 7-rundiges Blitzturnier nach Schweizer System als Platzierungsturnier für das anschließende Double Knockout Turnier gespielt wird. Im KO Turnier hat man auch nach Verlust einer Begegnung über die Verliererrunden die Chance, das Turnier zu gewinnen. 15 Teilnehmer spielten um das Preisgeld von 250 Euro, die auf die 4 Erstplatzierten aufgeteilt wurden.

Emanuel Frank (ASK) ist erneut Salzburger Landeseinzelmeister

Sehr spannend verlief die Landesmeisterschaft, die vom 31. Mai - 3. Juni in Neumarkt ausgetragen wurde. Nach 5 Runden lagen nicht weniger als 6 Spieler mit je 3,5 Punkten in Führung. Für die Reihenfolge der Platzierungen mussten daher die Feinwertungen herangezogen werden. Emanuel Frank und Roland Posch (Ranshofen) lagen auch in der Zweit- und Drittwertung ex äquo in Führung, erst in der Viertwertung hatte Emanuel die Nasenspitze vorn und konnte damit den Vorjahrstitel denkbar knapp verteidigen.

Seiten

Regionale Bewerbe abonnieren