Die interne Begegnung ASK Supernova - ASK Skywalker endet 2:4
Hart umkämpft war die interne Begegnung der beiden Landesliga B-Teams. Die Skywalker von Non-Playing-Captain Klaus Thalhammer waren nach der Erstrunden-Niederlage schon unter Zugzwang und mussten alles auf einen Sieg setzen - der ihnen auch gelang. ASK Supernova konnte den Ausfall von Lukas Prüll nur schwer verkraften und musste sich nach dem Erstrundensieg diesmal in eine 2:4 Niederlage fügen. ASK Skywalker liegt nun auf Platz 4, ASK Supernova auf Platz 7 der Tabelle.

Die interne Begegnung ASK Young Stars - ASK Post SV endet 3:2
Die interne Begegnung der beiden 1. Klasse-Teams war ein Nachtragsspiel der regulär am 6.10.2018 ausgetragenen Runde. Dabei hatten etwas überraschend aber nicht unverdient die von Walter Haselsteiner bestens eingestellten "Youngsters" die Nase vorn und fuhren gleich in der ersten Runde den ersten Sieg ein. Voll punkten konnten die beiden Mörwald-Schwestern, aber auch Bernhard Leitner und Max Haselsteiner können mit dem Remis sehr zufrieden sein. ASK Young Stars liegt nun auf Platz 3, ASK Post SV auf Platz 8 der Tabelle.

Die interne Begegnung ASK Komet - ASK Evergreen endet 2:2
Anders als es vermuten lässt wurde die interne Begegnung der beiden 2. Klasse-Teams intensiv ausgekämpft. Komet-Captain Bruno stellte ein gutes und solides Team auf, dass sich an diesem Tag aber an den Evergreens die Zähne ausbiss. Volle Punkte konnte Manfred Lemmerhofer gegen Manfred Neuwirth für die Evergreen und Christian Pichler gegen Herbert Aichinger für die Kometen einfahren. ASK Evergreen liegt nun auf Platz 3, ASK Komet auf Platz 7 der Tabelle.

Magdalena Mörwald spielt bei der U16 Jugendweltmeisterschaft 2018

Die Jugend WM findet im Anschluss an den Europacup, bei dem Markus Ragger wieder die 2700 Elo überschritt, auf der Halbinsel Chalkidike in Griechenland statt. Das Turnier beginnt am Samstag, dem 20. Oktober und endet nach 11 Runden am 30. 10.

Madgalena ist mit 1875 Elo im Mittelfeld gesetzt. In der männlichen Jugend U16 spielen die Österreicher IM Dominik Horvath, IM Felix Bloberger und FM Daniel Morgunov. Die Partien werden auf chess24 live übertragen.

Trainingsabende mit FM Alman Durakovic
Zu Beginn der neuen Meisterschaftssaison 2018/19 hat der ASK Trainingsprofi Alman Durakovic eingeladen an drei Klubabenden Trainingseinheiten abzuhalten. Die Teilnahme an den Trainingsabenden war für ASK Mitglieder kostenlos. Im Rahmen des Trainings kamen neueste ChessBase-Technologien zum Einsatz, die professionell aufbereiteten Trainingsunterlagen konnten bei Alman im Anschluss für einen kleinen Unkostenbeitrag erworben werden.

ASK Nova erreicht ersten Mannschaftssieg und liegt nach 3 Runden im Mittelfeld

Am Sonntag startete die U16 Liga mit den ersten dre Runden, die in Hallein gespielt wurden. Es sind 10 Teams am Start, gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 1 Stunde für die gesamte Partie.

ASK 2 erreicht in Schwarzach ein 3 : 3

Zum Auftakt der Saison gastierte der ASK in Schwarzach. Beide Mannschaften waren in etwa gleicher Spielstärke aufgestellt, und es entwickelte sich ein spannender Wettkampf.

Matthias Burschowsky gewinnt das Oktoberturnier vor Magdalena Mörwald und Josef Klinger sen.

Mit diesem Sieg hat Matthias den Grundstein für den Gesamtsieg im ASK Blitzcup 2018 gelegt. Erneut sehr stark spielte Magdalena, die erfahrene Blitzgrößen des ASK wie Christoph Löffler und Bernhard Besner deutlich hinter sich ließ. Dass Josef Klinger noch lange nicht zum Alten Eisen zählt, bewies er mit Platz drei.

Nurija Hasanovic gewinnt das 2. Labyrinth Blitzturnier 2018

Am 30. September lud Lukas Prüll zum 2. Labyrinth Blitzturnier ins Violett, dem Spiellokal des ASK Salzburg. Trotz schönstem Wetter kamen 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Gespielt wurde wie immer zunächst ein 9-rundiges Blitzturnier, das über die Startreihenfolge im anschließenden KO Turnier entschied.

ASK Skywalker verlieren 2,5:3,5 gegen Mattighofen 2, ASK Supernova gewinnt 4:2 gegen ASKÖ Radstadt
Eine knappe und daher umso bitterere Niederlage - es zählen ab heuer ja die Mannschafts- vor den Brettpunkten - müssen die Skywalker zum Saisonstart hinnehmen. Lange Zeit sah es aus, als wäre jedenfalls ein Remis zu ereichen, zum Schluss hieß es aber 2,5:3,5. ASK Supernova machte in der gemeinsam ausgetragenen Heimrunde die Sache besser und gewann gegen unvollständig angetretene Radstädter 4:2.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren