ASK Komet ist Meister der 1. Klasse Nord!

Wir sind Meister!!!!!! Durch unsere starke Aufstellung gegen den Tabellenletzten sicherten wir uns mit einem -schon lang nicht mehr dagewesenen- zu Null Sieg den Meistertitel der 1. Klasse Nord. Den Grundstein legten wir allerdings einmal in der ersten Runde der Meisterschaft, wo wir den stärksten Konkurrenten Mattighofen überraschend schlagen konnten und dann mit dem hohen Heimsieg im Dezember gegen die stark ersatzgeschwächt angereisten Ranshofner.

ASK 2 holt sich mit 4 ½ Punkten in der Schlussrunde denkbar knapp den Vize-Meistertitel der Landesliga A. SIR Schaffenrath fängt mit einem ebenso überzeugenden 4 ½ Punktesieg Tabellenführer Schwarzach/Pjesak noch ab und wird Meister.

Zur Ausgangssituation: Vor der gemeinsamen Schlussrunde in Neumarkt war Hochspannung angesagt. 5 Mannschaften lagen extrem eng beieinander. Sogar der ASK als Vierter hatte noch theoretische Chancen auf den Sieg. Dafür hätten wir aber 5 ½ Punkte und die Mithilfe der Gegner benötigt.  Bei einem überzeugenden Sieg war aber zumindest noch der zweite Platz denkbar. Daher gingen wir noch einmal hoch konzentriert und mit Bestbesetzung ans Werk. Aber auch unsere Gegner aus Zell am See war in der Stammformation angetreten, da sich diese als Tabellenachte in Abstiegsgefahr befanden.

Vorschau auf die Schlussrunden: ASK Komet greift nach dem Titel in der 1. Klasse Nord

Am Samstag, 7. April 2018, finden die Schlussrunden der Landesliga A und der 1. Klasse Nord in Neumarkt statt, gespielt wird in der Neuen Mittelschule. In der 1. Klasse führt unsere Mannschaft ASK Komet vor den punktegleichen Mattighofnern. Der ASK Komet will den Titel sichern. Der Gegner ist der Tabellenletzte und Fixabsteiger Neumarkt. Mattighofen hat die wesentlich schwierigere Aufgabe mit dem drittplatzierten Team von Oberndorf. Es spricht also alles für den ASK, aber die Pflichtsiege sind oft die schwierigsten. Wir wünschen den Kometen viel Erfolg!

Matthias Burschowsky gewinnt die dritte Runde unseres Blitzcups klar vor Bernhard Besner und Dezsoe Tanczos 

Unser Blitzcup wurde erstmals von Florian Pöllner geleitet, der 23 Teilnehmer begrüßen konnte. Matthias erzielte 100% der erreichbaren Punkte und damit um 2 bzw. 3 Punkte mehr als Bernhard und Dezsoe. Magdalena Mörwald musste sich diesesmal mit Tagesrang 9 begnügen. In der Gesamtwertung ergibt sich nach drei gespielten Runden ein interessanter Zwischenstand. Bernhard Besner führt mit 84 Punkten klar vor 3 Spielern mit jeweils 60 Punkten. Dabei hat Matthias Burschowsky mit nur 2 Teilnahmen die Nase knapp vor Magdalena Mörwald und Deszoe Tanczos, die jeweils 3 mal mitspielten.

Michael Untersteiner ist ASK Klubmeister 2018!

Am 28. März ging die diesjährige Klubmeisterschaft zu Ende und brachten einen neuen Klubmeister: Michael Untersteiner gewann vor dem punktegleichen Seriensieger Bernhard Besner und Lukas Prüll. Das Ergebnis der direkten Begenung sprach für Michael. Im B-Turnier gewann Rudolf Berti, das C-Turnier sicherte sich Manfred Lemmerhofer. Im D-Turnier gab es zunächst 2 Sieger, die gleich anschliessend an das Turnier einen Stichkampf spielten. Hier gelang Rudolf Lackner ein Sieg über Christian Pichler.

ASK Evergreen siegt 4:0 gegen SIR Lehrer, ASK Galaxy erreicht ein 2:2 bei SIR Chessnuts

Damit liegen unsere Evergreens am 3. Tabellenrang und ASK Galaxy auf Rang 6.

ASK Skywalker erreichen bei Radstadt ein 3 : 3, ASK Supernova verlieren gegen Golling mit 2,5 : 3,5
Unsere Skywalker treten ersatzgeschwächt bei Radstadt an und kommen mit dem erreichten 3:3 der Schwestermannschaft ASK Supernova in der Tabelle einen halben Punkt näher. Das Heimspiel von ASK Supernova gegen Golling geht knapp 2,5 : 3.5 verloren. In der Tabelle halten sie aber den 7. Tabellenrang mit 1,5 Punkten Vorsprung vor den Skywalkern.

Zum „normalen“, turnierfreien Klubabend am 21.03.2018 waren einige ASKler gekommen. Einerseits wurden Partien der Klubmeisterschaft vor- bzw. nachgespielt, wobei Neuwirth gegen Botond besonders aufregend war. Hin und herwogend endete die Partie schließlich trotzdem remis, genauso wie jene zwischen Berti und Zauchner sowie Thalhammer und Untersteiner - letzterer krönte sich damit zum ASK Klubmeister 2018.

ASK2 verliert gegen Schwarzach/Pjesak‘s „Söldner“-Truppe ½ zu 5 ½ und fällt auf Rang 4 zurück

Ausgerechnet gegen den ASK setzten die Schwarzacher ihre drei Kroatischen Spitzenspieler (ELO zw. 2350 und 2400) ein und leisteten sich den Luxus GM Hecht am 4. Brett antreten zu lassen. Dementsprechend  fegten sie uns von der Tabellenspitze und vernichteten unsere Meisterschaftsträume. Mit etwas glücklicherem Verlauf, wäre vielleicht sogar noch das eine oder andere Remis möglich gewesen, aber es sollte wohl nicht sein. 

Ergebnisse der 6. Runde und Auslosung der 7. Runde

Nach der 6. Runde gibt es bereits konkrete Aussagen über den voraussichtlichen Endstand, der in 2 Wochen mit der 7. und letzten Runde ermittelt wird. Im A-Turnier reicht Michael Untersteiner ein Remis gegen Klaus Thalhammer, um den ersten Platz zu verteidigen. Bernhard Besner kann nur dann Klubmeister werden, wenn er gegen Reinhard Vlasak gewinnt und Michael gleichzeitig verliert. Im B-Turnier steht der Sieger Rudolf Berti bereits fest, er hat 1,5 Punkte Vorsprung auf Stefan Stader.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren