Bernhard Besner gewinnt das 5. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft vor Reinhard Vlasak und Robert Scheiblmaier

20 Teilnehmer kamen zum 5. Turnier, das Bernhard Tagessieg Nummer 4 einbrachte. Damit rückte er Robert Scheiblmaier in der Gesamtwertung wieder näher. Es kann im 6. und zugleich letzten Turnier noch einmal spannend werden, wer Schnellschachmeister 2019 wird. Die besseren Karten hat Robert Scheiblmaier: Bei einem erneuten Sieg von Bernhard würde Robert ein 5. Platz zur erfogreichen Titelverteidigung reichen. Umkämpft ist auch der 3. Platz der Gesamtwertung, auf den zumindest 5, eventuell sogar 8 Spieler noch reale Chanchen haben. Derzeit hat Florian Pöllner die Nasenspitze vorn.

Das 6. Turnier findet am 22. Mai statt.

Am Samstag dem 11.5.2019 fand der Landestag des Salzburger Schachlandesverbandes im Hotel Servus am Walserberg statt. Er war sehr gut besucht, fast alle Salzburger Schachvereine waren anwesend bzw. hatten zumindest ihre Stimmen an Anwesende delegiert. Der ASK war mit 5 Personen angereist: Neben SLV-Landesspielleiter Reinhard Vlasak waren dies SLV- und ASK-Ehrenpräsident Karl Groiss, Leiter des Disziplinarausschusses Klaus Thalhammer, Fernschach-Referent Walter Krimbacher und ASK-Obmann Gernot Neuwirth als Stimmberechtigter für den ASK.

Dreifachsieg für den ASK bei der Salzburger Seniorenlandesmeisterschaft

Die Landesmeisterschaft war im Grunde eine ASK Seniorenmeisterschaft mit spärlicher Beteiligung aus anderen Vereinen. Insgesamt 6 Spieler, davon 4 vom ASK, spielten unter der Turnierleitung von Gottfried Herbst vom 6. - 10. Mai um den Titel. Nach 5 Runden gewann Reinhard Vlasak vor Walter Krimbacher und Franc Mamarina.

Stefan Weiss gewinnt das 4. Turnier vor Robert Kastenhuber und Alessandro Misciasci

Mit Stefan Weiss gab es einen neuen Sieger, der noch dazu völlig überraschend kam. Stefan ist bei keinem Verein gemeldet und hatte vorher erst ein Turnier gespielt - das schwimmende Turnier am Attersee, wo er unter fast 100 Teilnehmern den 15. Platz belegte. Offensichtlich handelt es sich bei Stefan um ein bisher unentdecktes Schachtalent. Auf den Plätzen landeten Robert Kastenhuber und Alessandro Misciasci.

Reinhard Vlasak belegt bei der Senioren Bundesmeisterschaft den 4. Platz

Die Bundesmeisterschaft fand vom 28. April bis 4. Mai in Deutschlandsberg in der Weststeiermark statt und wurde in 2 Gruppen (S50 und S65) gespielt. Diesmal herrschte meist ein ideales Schachwetter mit Regen und eher kühlen Temperaturen. Gespielt wurden 7 Runden, und die Organisatoren boten auch ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit einer Führung durch die Burg Deutschlandsberg mit dem Archeo Norico Burgmuseum, deren Geschichte bis in die Jungsteinzeit (3900 v. Chr.) zurück reicht. Natürlich durften auch Besuche von Heurigenlokalen nicht fehlen, in denen der für die Gegend typische Schilcher Wein verkostet wurde.

Boris Gallob ist 13. ASK Schachpokermeister 2019!
Auch dieses Jahr fanden sich wieder 16 Spieler im ASK Klublokal ein um ASK-Schach-Pokermeister zu werden. Die Blitz-Kapazunder  Matthias Burschowsky und Robert Scheiblmaier konnten sich trotz deutlichem Chip-Vorteil aus dem Blitzen nicht durchsetzen. Boris Gallob, im Blitzen noch im hinteren Mittelfeld, bewies dann zudem, dass man es auch mit weniger Startchips bis ganz nach oben schaffen kann!

Matthias Burschowsky gewinnt vor Robert Scheiblmaier und Bernhard Besner

Zur Mai-Runde unseres Blitzcups konnte Tunierleiter Florian Pöllner 26 Spieler begrüßen. Darunter befanden sich auch einige seltene "Blitzer", die sich für das kommende ASK-Pokerturnier eine solide Ausgangsposition in Form von Startchips erspielen wollten. Matthias Burschowsky konnte sich trotz starker Konkurrenz schließlich mit 10 Punkten aus 11 Runden vor Robert Scheiblmaier mit 8,5 Punkten und Bernhard Besner mit 7 Punkten durchsetzen.


Gute Leistungen beim dritten Ki-Ju-Scha-Turnier 2019!
Am Sonntag 28.04. wurde die 3. Runde der KI-JU-Schachserie in zwei Bewerben (U8-U10 und U12-U18) in Neumarkt gespielt. Vom ASK nahmen 4 Jugendliche teil: Robin Gerner erspielte sich 3,5 Punkte und wurde in der Kategorie U14 Fünfter. Elia Bassilios spielte sein erstes Turnier, erreichte 3 Punkte und wurde in der Kategorie U12 Siebenter. Auch Tobias Reinbacher erkämpfte sich 3 Punkte und wurde in der U12 Vierter. Danke der besseren Feinwertung gewann Alexander Gschwandtl mit ebenfalls 3 Punkten sogar die Bronze-Medaille.

Robert Scheiblmaier gewinnt das 3. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft

Mit etwas geringerer Teilnehmerzahl wurde das 3. Turnier gespielt. Da von den Top 5 Spielern der Zwischenwertung nur zwei anwesend waren, gab es erstens einen neuen Sieger und zweitens einen Umsturz in der Gesamtwertung.

Gold und Silber für die Mörwald Schwestern bei der Jugendstaatsmeisterschaft 2019!

Magdalena Mörwald gewann im U16 Bewerb die Goldmedaille, und Miriam Mörwald holte Silber im U18 Bewerb der Mädchen. Der ASK gratuliert beiden herzlich für diese erneuten Spitzenleistungen!

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren