Reinhard Vlasak als Obmann des ASK Salzburg wiedergewählt
Bei der Generalversammlung am 31. Mai 2017 im Klublokal Violett wurde der bisherige Vorstand des ASK Salzburg wiedergewählt. Die Mitgliedsbeiträge werden leicht erhöht. Am Abend wurden die Sieger der Klubmeisterschaft geehrt und Wilhelm Veigl nahm den "Schild des Unbesiegbaren" in Empfang.

Roland Posch (ATSV Ransfofen) gewinnt die Salzburger ASKÖ Landesmeisterschaft vor Bernhard Besner (ASK Salzburg) und Herbert Berger (ASKÖ Radstadt)!

So viele Teilnehmer wie diesmal gab es zuletzt bei der ASKÖ Landesmeisterschaft 2012 in Ranshofen! 40 Teilnehmer im Hauptbewerb und 7 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an der Jugendlandesmeisterschaft beteiligten sich diesmal trotz herrlichen Sommerwetters, um das 7-rundige Schnellschachturnier zu spielen. .

Termin: 1. Runde am Mittwoch, 12. Juli 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Klublokal "Violett"
Anmeldung: direkt am Abend vorort
Nenngeld: keines

ASK 2 gewinnt vor Supernova Old Boys und Skywalker

Am 24. Mai war es wieder soweit: Nach Abschluss der Mannschaftsmeisterschaft veranstaltete der ASK Salzburg das traditionelle wie beliebte ASK Mannschaftsblitzturnier. Heuer fanden sich 30 Klubkollegen zum Tunier ein, die zu 7 Mannschaften zu je 4 Spielern gruppiert wurden. 2 Teams setzten am 4. Brett auch Ersatzspieler ein.

Der ASK spielt auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga

Erneut hat der 10. Platz in der abgelaufenen Saison für den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga West für den Klassenerhalt gereicht!

Christian Luncescu gewinnt das 4. Turnier

Der kürzlich von Krems zum ASK gewechselte Christian Luncescu gewann bei seinem dritten Antreten erstmals ein Turnier, das vom ASK veranstaltet wurde. Mit 20 Teilnehmern war das Turnier wieder gut besetzt. In der Gesamtwertung konnte sich Robert Scheiblmaier weiter vom Verfolgerfeld absetzen. Das 5. Turnier findet am 14. Juni statt.

Der ASK spielt in der Champions League!

Sehr erfreulich entwickelt sich die Fernschach-"Abteilung" des ASK. Walter Krimbacher hat sich seit mehreren Jahren sehr für das Fernschach in Salzburg engagiert und ist seit einem Jahr gemeinsam mit Heli Flatz Fernschachreferent. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass der ASK in der am 15. Mai beginnenden Champions League gleich in 2 Mannschaften vertreten ist. Erfreulich ist auch, dass es eine Zusage gibt, dass das Startgeld für beide Mannschaften vom Österreichischen Fernschachbund übernommen wird.

Robert Scheiblmaier gewinnt erneut

Auch am dritten Abend war Robert nicht zu biegen. Er gewann trotz starker Konkurrenz mit 4,5 Punkten und hat damit beste Chanchen, die Gesamtwertung und damit den Titel des ASK Schnellschachmeisters nach seinem Titelgewinn vor 2 Jahren diesmal wieder zu gewinnen. Mit 18 Teilnehmern war das dritte Turnier wieder gut besetzt. Da wir pünktlich begannen, schafften es 4 Spieler erst zur 2. Runde.

Das 4. Turnier findet am 17. Mai statt, Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Schwarzach gelingt Titelverteidigung, ASK auf Rang 3

Der Schachklub Schwarzach veranstaltete als Titelverteidiger den Salzburger Landescup 2017. Gespielt wurde im Hofbräu Kaltenhausen. Obwohl diesmal nur 12 Mannschaften antraten, gab es viele spannende Partien. Der ASK trat mit den Mannschaften ASK 1, ASK Post SV und ASK Supernova an, die die Ränge 3, 7 und 11 belegten. Schwarzach, mit GM Hecht, gelang die erfolgreiche Titelverteidigung vor Ranshofen.

 

Der ASK beim Tag des Sports

Am 6. Mai veranstaltete die Salzburger Landessportorganisation im Kurgarten zwischen Kongresshaus und Schloss Mirabell den Tag des Sports. Diese Veranstaltung war der Auftakt zum Salzburg Marathon, der am Sonntag darauf stattfand. In vielen Zelten und einer großen Freiluftbühne wurden viele Sportarten vorgestellt. Der ASK erhielt die Einladung, Schach vorzustellen und zum Spielen einzuladen.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren