Vorgezogenes internes Duell LLB: ASK Skywalker – ASK Supernova 2,5:3,5
Die ersten internen Meisterschaftsrunden endeten in der LLB und der 2. Klasse Stadt bei 10 Partien mit 9 Entscheidungen und nur einem Unentschieden. Man sieht schon, dass der Kampf um die Plätze in diesem Jahr hart geführt wird! Während in der LLB der Sieg von ASK Supernova eher knapp ausfiel, setzten sich die routinierten ASK Evergreen gegen die Newcomer ASK Galaxy deutlich mit 3:1 durch.

Vorgezogenes internes Duell der 2. Klasse Stadt: ASK Evergreen – ASK Galaxy 3:1
Das Meisterschaftsdebüt von Erik Vogl (Galaxy) verlief leider schlecht, weil er schon in der Eröffnung - weil zu schnell gespielt - einen entscheidenden Fehler beging, den Günter Maier mit seiner Routine natürlich ausnutzte. Teamkollegin Cisca Kocher spielte lange mit Markus Kühleitner mit, ging aber dann in einem schönen Angriff auf den König unter.

Die Landesliga A startete am 23. September mit der ersten Runde in die Saison 2017/18

In der Saison 2017/18 werden die beiden Landesligen A und B von je 12 auf 10 Mannschaften reduziert. Darauf richteten sich viele Vereine bereits vor Beginn ein. Die Landesliga A wird schon in deser Saison mit nur 11 Mannschaften gespielt, weil die aufstiegsberechtigten Mannschaften auf den Aufstieg verzichteten und lieber in der Landesliga B blieben.

Der ASK Salzburg ist der einzige Verein in der LLA mit 2 Mannschaften, die gleich in der ersten Runde gegeneinander spielten.

Klaus Thalhammer ist auch 2017 ASK Bowling-Meister!
Am 13.9.2017 fand die mittlerweile 10. ASK Bowling-Meisterschaft statt. Gespielt wurde wieder im "Airportbowling", der Spielstätte von Bowlingvereinsspieler und Turnierleiter Christian Pichler, die freundlicherweise auch wieder (Gutschein-)Preise für uns zur Verfügung stellten (Ein Dank dafür!). So wie schon 2016 gewann auch heuer wieder der am konstantesten spieldene Klaus Thalhammer den Bowling-Bewerb, diesmal vor Kegelprofi Hartwig Huber und Turnierleiter Christian.

Patrick Bensch (Ranshofen) gewinnt das ASK Schnellschachturnier vor Johann Maierhofer (Mattighofen) und Leon Fanninger (Oberndorf/Laufen).

Lukas Prüll organisierte ein 9-rundiges Schnellschachturnier mit einem Preisfonds von 250 Euro. 22 Teilnehmer fanden sich am 10. September im 'Violett' ein.

Matthias Burschowsky gewinnt überlegen vor Bernhard Besner und Walter Haselsteiner

Zur September-Runde unseres diesjährigen Blitzcups fanden sich 21 Klubkollegen und ein Gast aus den USA ein. Den Tagessieg holte sich diesesmal Matthias Burschowsky überlegen mit dem Maximum von 11 Punkten aus 11 Runden, wozu wir herzlich gratulieren! Den zweiten Tagesrang sicherte sich Bernhard Besner ganz knapp vor Walter Haselsteiner, die beide 8 1/2 Punkte erreichten.

Der ASK beim Gipfelschach auf der Rudolfshütte

Der USK Uttendorf veranstaltete am 2. September ein Schachturnier der besonderen Art: Gespielt wurde ein Schnellschachturnier in der Rudolfshütte am Weissensee in der luftigen Höhe von 2315 m. An diesem Tag war das Wetter im Tal herbstlich verregnet, auf der Rudolfshütte schaute schon der Winter mit Schneefällen vorbei. Unter den 37 Teilnehmern und Teilnehmerinnen befanden sich auch drei ASKler.

Anatol Lederer krönt sich zum ASK Sommercup-Sieger 2017!
Unglaublich spannend verlief der letzte Spieltag des Sommercups am 30.08.2017: Gleich vier Spieler hatten vor der 15. und allerletzten Runde noch die Möglichkeit zu gewinnen. Völlig verdient setzte sich schließlich Anatol Lederer mit 9,5 Punkten an die Tabellenspitze. Dahinter wurde Klaus Thalhammer Zweiter (9 P.), Stefan Heigerer und Günther Maier (ebenfalls jeweils 9 P.) teilten sich den dritten Platz.

Stefan Heigerer übernimmt die Tabellenführung
Am 4. Spieltag am 23.8. übernimmt Stefan mit 3 aus 3 - darunter je einen Sieg gegen die beiden "Promigäste" des Abends WIM Veronika Exler und WFM Annika Fröwis - die Führung im Sommercup und hält nun bei 9 Punkten. Anatol haderte etwas mit Lospech und rutscht auf Platz 2 (8,5 P.) zurück, knapp vor Günther Maier mit 8 Punkten. Gute Außenseiter-Chancen auf den Turniersieg hat vor dem letzten Spieltag am 30.8. außerdem noch Klaus Thalhammer, der bei beachtlichen 7,5 aus nur 9 gespielten Partien hält.

2017 ging unsere alljährliche ASK-Reise zu einem sommerlichen Turnier nach Kärnten – zum 33. Faaker See Open von 12.-19. August 2017. Insgesamt reisten 9 ASKler an. GM Vadim Malakhatko (BEL) gewann das Turnier vor GM Mikhail Kazakov (UKR) und IM Harald Grötz (AUT), bester ASKler wurde mit Abstand Bernhard Besner (14). Neben dem Schachturnier organisierte der ASK auch wieder einen unterhaltsamen „nicht schachlichen“ Wettkampf, den diesmal Gernot Neuwirth für sich entscheiden konnte.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren