Termin: 1. Runde am Mittwoch, 10. Juli 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Klublokal Violett
Anmeldung: direkt am Abend vorort
Nenngeld: keines

Emanuel Frank ist ASKÖ Bundesmeister 2019

Das Schwarzacher Open fand vom 13. - 21. Juli statt. In das Turnier integriert war diesmal die ASKÖ Bundesmeisterschaft und die Salzburger Einzellandesmeisterschaft. Der im letzten Jahr bemerkbare Aufwärtstrend in der Teilnehmerzahl setzte sich weiter fort. Insgesamt 188 Teilnehmer und Teilnehmerinnen spieltem im A-, B-, oder C-Turnier um beachtliche Preisgelder. Mit dabei vom ASK war der Salzburger ASKÖ Landesmeister Emanuel Frank im A-Turnier und Franc Mamarina, der im B-Bewerb sein Glück versuchte. Der dritte ASKler Reinhard Vlasak war wie schon in den vergangenen Jahren als Schiedsrichter tätig.

Beachtliche Ergebnisse von Magdalena und Miriam Mörwald

Gut besucht war das 38. Jacque Lemans Open, das vom 6. - 13. Juli in St. Veit / Glan statt fand. Aus Salzburg waren diesmal wenige Teilnehmer angereist, wobei alle ausser Magdalena im B-Turnier spielten. Wie schwer die Punkte im A-Turnier zumachen sind, mussten im Vorjahr die ASK Spieler Bernhard Besner, Reinhard Vlasak und Helmut Flatz zur Kenntnis nehmen. In diesem Jahr nahm Magdalena einen Anlauf, und der gelang durchaus zufriedenstellend. Rang 36 und zweitbeste weibliche Teilnehmerin können sich durchaus sehen lassen.

Der ASK hat wieder einen Amateur-Weltmeister

Über 180 Teilnehmer aus Österreich reisten zur Arbeiter- und Amateurweltmeisterschaft, die von der CSIT (Confédération Sportive Internationale Travailliste et Amateur) veranstaltet wird, in die katalonische Stadt Tortosa südlich von Barcelona. Die gesamte Veranstaltung fand vom 2. - 7. Juli statt, das Schachturnier wurde als eine von vielen Sportarten wie Schwimmen, Tennis, Beachvolleyball, Leichtathletik und vielen anderen vom 3. - 5. Juli gespielt. Das ASKÖ Team bestand aus Emanuel Frank (ASK), Hannes Windhager (Ansfelden), Maximilian Ofner (Gleisdorf), Christoph Opietnik (Klagenfurt) und Team Captain Fred Wegerer.

Matthias Burschowsky gewinnt vor Bernhard Besner und Dezsoe Tanczos

16 ASKler fanden sich zur Juli-Runde unseres Blitzcups ein. An der Spitze entwickelte sich wie erwartet ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Matthias und Bernhard, das Matthias schließlich mit einem halben Punkt Vorsprung für sich entscheiden konnte. Er siegte mit 10,5 Punkten aus 11 Runden vor Bernhard mit 10 Punkten und Deszoe Tanzcos mit 7 Punkten.

IM Vladimir Hresc gewinnt das Labyrinth Blitzschach 2019!

Trotz der extremen Hitze fanden sich 14 Spieler ein, um am Labyrinth-Turnier 2019 teilzunehmen.

Vom 20. bis 23. Juni 2019 fanden in St. Kanzian am Klopeiner See die ÖM U08/U10 statt. Die drei aus Salzburg teilnehmenden Mädchen wurden dabei im Auftrag des SLV von der frischgebackenen C-Trainerin Magdalena Mörwald betreut. Auch als Teilnehmerin war eine ASKlerin dabei - Verena Wagensonner konnte in der Klasse MU10 erste Turnierpraxis und immerhin 1,5 Punkte sammeln. Einen netten Bericht von Magdalena gibt es hier: http://salzburg.chess.at/fileadmin/Jugend/KinderJugendserie/2019/Bericht.... (Foto von SLV-Seite) GN

Markus Zauchner ist ASK Meister im C960 Schnellschach

Einmal im Jahr wird beim ASK das von Exweltmeister Bobby Fischer erfundene Chess960 Schach gespielt. Diese Form des Schachs zeichnet sich dadurch aus, dass es 960 verschiedene Grundstellungen gibt, mit denen eine Schachpartie gespielt werden kann. In dieser Saison kam Markus Zauchner am besten mit den unterschiedlichen Ausgangsstellungen zu Recht und wurde verdient C960 Meister 2019.

Aktuelle ASK Kinder-Elo-Rangliste vor der Sommerpause

Beim letzten Kindertraining vor der Sommerpause haben wir noch ein Abschlussturnier veranstaltet. Die Partien dieses Turniers zählten natürlich auch wieder zu unserer ASK Kinder-Elo-Rangliste. Und so kam es auch, dass es noch zu einigen Verschiebungen kam.

Unser Klubmeister 2019 Bernhard Besner setzt sich im Simultan mit 7:3 durch

Als Herausforderer unseres amtierenden Klubmeisters traten 10 ASKler an, die in der abgelaufenen Mannschaftsmeisterschaft in Teams der LLB sowie der 1. und 2. Klasse spielten. Und alle wollten es unserem Bundesligaspieler denkbar schwer machen. Und so kam es dann auch. Einzig unser Neomitglied Gerhard Böhm musste seinen König bereits nach ca. 30 Minuten umlegen. Schließlich wurde fast 3 Stunden lang gefightet, bis der 7:3 Sieg unseres Klubmeisters feststand. Lediglich Egon Janeczek war ein Sieg gegen Berni gegönnt.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren