Landesliga B

Spannende gemeinsame Schlussrunde der LLB im Violett
Der ASK lud zur gemeinsamen Schlussrunde der LLB ins Klublokal "Violett" ein. Es wurde ordentlich gekämpft und blieb bis zuletzt sowohl um den Meistertitel als auch um den Abstieg noch richtig spannend. ASK Supernova erreichte gegen den neuen Meister Golling ein 3:3 Mannschaftsremis. ASK Skywalker konnte nach zähem Kampf aus eigener Kraft das Abstiegsgespenst mit einem 3,5:2,5 Sieg gegen Radstadt vertreiben. ASK Supernova belegt den guten 4. Tabellenplatz und ASK Skywalker den sicheren 7. Rang.

Beide ASK-Mannschaften erreichen in der vorletzten Runde ein Mannschafts-Remis

ASK Supernova erreichte beim Heimspiel gegen Ranshofen 3 ebenso ein 3:3 wie ASK Skywalker auswärts gegen Union Hallein 1. ASK Supernova liegt damit vor der gemeinsamen Schlussrunde am 5. Tabellenrang und ASK Skywalker an 7. Position.

Beide ASK-Mannschaften verlieren knapp 2,5:3,5

Während die Skywalker ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer Golling auch wegen taktischer Fehlentscheidungen knapp verloren, war auch für unsere Supernova bei Mozart/Oberndorf nichts zu holen. Während Supernova auf dem sicheren 4. Tabellenrang liegen, rutschten die Skywalker mit Rang 7 in Richtung Abstiegszone.

ASK Supernova gewinnt gegen Mattighofen 2, ASK Skywalker verliert gegen SIR Mondsee
Auswärts konnten die Skywalker gegen SIR Mondsee diesmal mit nur zwei Kaderspielern antreten. Dank der vielen spielstarken Ersatzleute konnte die Niederlage mit 2,5:3,5 aber zumindest in Grenzen gehalten werden. ASK Supernova gelingt im Heimspiel ein 4:2 Sieg über Mattighofen 2. Damit ist ASK Supernova nun am dritten Tabellenplatz zu finden, ASK Skywalker am 7. Rang.

ASK Skywalker verlieren das "Heimspiel" in Hallein gegen Ranshofen 1,5:4,5   ASK Supernova gewinnen bei Hallein mit 3,5:2,5

Beide ASK-Teams traten in Hallein zur 5. Runde an. Die Skywalker mussten auf ihr Spiellokal verzichten und wurden auch von den Halleinern aufgenommen. 

Beide Landesliga B-Teams gewinnen die 4. Runde!
ASK Skywalker gewinnen sensationell mit Pjesak/Schwazach 1 gegen einen der Titelanwärter! Beide Teams traten nicht in Bestbesetzung an, die Skywalker um Non Playing Captain Klaus Thalhammer konnten den hochdramatischen Kampf schließlich knapp mit 3,5:2,5 für sich entscheiden. Damit gehören etwaige Abstiegssorgen ab sofort der Vergangenheit an, im Gegenteil: Plötzlich stehen die Skywalker auf Platz 2 der Tabelle. Ebenso erfreulich das Ergebnis des 2. ASK-Teams: Auch ASK Supernova gewinnt, knapp aber doch, 3,5:2,5 gegen SIR Mondsee und liegt nun auf Tabellenplatz 6.

ASK Skywalker gewinnt gegen Mozart/Oberndorf, ASK Supernova verliert gegen Pjesak/Schwarzach 1
3,5:2,5 - ein Ergebnis, dem seit der heurigen Umstellung auf die Erstwertung Mannschaftspunkte eine besondere Bedeutung zukommt. So kann die Mannschaft mit 3,5 Brettpunkten sich über 2 Mannschaftspunkte freuen, während jene mit 2,5 Brettpunkte leer ausgeht. So gesehen war die 3. Runde für die ASK-Mannschaften in der LLB geprägt von einem "glücklichen" 3,5:2,5-Sieg der Skywalker über Mozart/Oberndorf und einer "bitteren" 2,5:3,5-Niederlage von Supernova gegen Pjesak/Schwarzach 1.

Die interne Begegnung ASK Supernova - ASK Skywalker endet 2:4
Hart umkämpft war die interne Begegnung der beiden Landesliga B-Teams. Die Skywalker von Non-Playing-Captain Klaus Thalhammer waren nach der Erstrunden-Niederlage schon unter Zugzwang und mussten alles auf einen Sieg setzen - der ihnen auch gelang. ASK Supernova konnte den Ausfall von Lukas Prüll nur schwer verkraften und musste sich nach dem Erstrundensieg diesmal in eine 2:4 Niederlage fügen. ASK Skywalker liegt nun auf Platz 4, ASK Supernova auf Platz 7 der Tabelle.

ASK Skywalker verlieren 2,5:3,5 gegen Mattighofen 2, ASK Supernova gewinnt 4:2 gegen ASKÖ Radstadt
Eine knappe und daher umso bitterere Niederlage - es zählen ab heuer ja die Mannschafts- vor den Brettpunkten - müssen die Skywalker zum Saisonstart hinnehmen. Lange Zeit sah es aus, als wäre jedenfalls ein Remis zu ereichen, zum Schluss hieß es aber 2,5:3,5. ASK Supernova machte in der gemeinsam ausgetragenen Heimrunde die Sache besser und gewann gegen unvollständig angetretene Radstädter 4:2.

ASK Skywalker erreichen bei Radstadt ein 3 : 3, ASK Supernova verlieren gegen Golling mit 2,5 : 3,5
Unsere Skywalker treten ersatzgeschwächt bei Radstadt an und kommen mit dem erreichten 3:3 der Schwestermannschaft ASK Supernova in der Tabelle einen halben Punkt näher. Das Heimspiel von ASK Supernova gegen Golling geht knapp 2,5 : 3.5 verloren. In der Tabelle halten sie aber den 7. Tabellenrang mit 1,5 Punkten Vorsprung vor den Skywalkern.

Seiten

Landesliga B abonnieren