2. Bundesliga West

Der ASK beendet die Saison auf dem 7. Tabellenplatz

Die Abschlussrunden 9 - 11 fanden wie gewohnt im Servus Europa am Walserberg statt. Das Wochenende verlief sehr spannend, vor allen die Abstiegsfrage war noch offen. Ab Platz 5 waren noch alle Teams abstiegsgefährdet. Unsere Mannschaft verabschiedete sich gleich in der 9. Runde mit einem 3:3 gegen Jenbach 2 vom Abstiegsgespenst. In der 10. Runde setzte es gegen den neuen Meister Bregenz eine 0:6 Niederlage, worauf gegen Hohenems 2 wieder ein 3:3 folgte. Damit hat der ASK 11 Mannschaftspunkte erreicht. Man muss lange in den Annalen zurückblicken, genau genommen in die Saison 1995/96, um ein ähnlich gutes Ergebnis zu finden.

Der Erfolgslauf des ASK ist gegen Absam gerissen

Wir rechneten uns gegen Absam von vor herein nur geringe Chanchen aus. Mit der 2:4 Niederlage ist unsere Mannschaft allerdings vom 2. auf den 5. Platz zurück gerutscht. Die Punkte für den ASK erzielten Matthias Burschowsky, Klaus Jürgens, Michael Herrmann und Robert Scheiblmaier (jeweils remis). Emanuel Frank verlor gegen GM Rotstein, und Richard Wollrab musste sich gegen Michael Gerhold geschlagen geben.

Der Erfolgslauf des ASK in der 2. Bundesliga geht weiter

Die 6. - 8. Runde wurde wegen des starken Schneefalls im Jänner verschoben, weil der Saal in Kufstein wegen akuter Einsturzgefahr gesperrt werden musste. Zum Glück blieb alles heil, und so kann das Turnier an diesem Wochenende gespielt werden.

In der 6. Runde spielte der ASK gegen Pradl, und in der 7. Runde gegen Rochade Rum. Beide Begegnungen endeten mit einem 3:3, womit unser Team bereits jetzt 9 Mannschaftspunkte hat und in der Tabelle auf dem 2. Platz hinter Bregenz liegt.

ASK nach 5 Runden auf dem 3. Tabellenplatz!

Der Höhenflug unseres Teams in der 2. Bundesliga West fand in der 4. und 5. Runde eine Fortsetzung: Nach dem 3:3 gegen Wolfurt in der 4.Runde folgte ein Sieg gegen die Tiroler Spielgemeinschaft Oberland! Der ASK ist damit auf den 3. Tabellenplatz geklettert, punktegleich mit der zweitplatzierten Mannschaft aus Absam. An der Tabellenspitze liegt weiter unangefochten das Team aus Bregenz, das bisher alle Wettkämpfe gewann. Neumarkt verlor beide Wettkämpfe und ist auf Rang 9 zurückgerutscht. Ein kräftiges Lebenszeichen gelang Ranshofen mit einem Sieg über Jenbach, womit sie die rote Laterne an Pradl abgaben.

Der ASK erwischt einen Traumstart in die Bundesligasaison

Am ersten Spieltag sah es noch nicht so aus, als könnte unsere Mannschaft an den Erfolg der letzten Saison anschließen, als wir in der Endtabelle den hervorragenden 7. Platz erreichten. Im Vorjahr waren wir mit 3 Mannschaftspunkten aus den ersten 3 Runden sehr gut gestartet. Die Frage war, ob wir das wiederholen können. In der ersten Runde gab es gleich einmal eine Ernüchterung: Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft ging unser Team gegen Kufstein/Wörgl unter. Lediglich ein halber Punkt stand in der Endabrechnung für den ASK zu Buche, erzielt von Michael Herrmann. In der zweiten Runde ging es gegen Ranshofen, und es gelang ein glatter 4:2 Sieg. Die Sensation gelang heute mit einem knappen 3,5:2,5 Sieg über Neumarkt.

Der ASK beendet die Bundesligasaison auf dem hervorragenden 7. Rang!

Vom 9. - 11. März fanden in Salzburg am Walserberg die letzten drei Runden der 2. Bundesliga West statt. Unsere Mannschaft startete als sechstplatzierte Mannschaft ins Finale und hatte drei Topmannschaften als Gegner. Bereits am Freitag gelang der entscheidende Mannschaftspunkt gegen Jenbach, der uns von den letzten Abstiegssorgen erlöste. Am Ende kam der 7. Rang heraus - das beste Ergebnis seit fünf Jahren. 
Sieger der diesjährigen Saison wurde Hohenems 2 vor Zillertal und Kufstein/Wörgl, wobei Zillertal in die 1. Bundesliga aufsteigen wird, da Hohenems bereits in der 1. Bundesliga spielt. Absteiger sind nach derzeitigem Stand Dornbirn, Götzis und Ranshofen.

ASK 1 liegt vor den Schlussrunden im März auf dem 6. Tabellenrang

Nach dem 3:3 gegen Pradl konnte unser Team keinen weiteren Punktegewinn verbuchen. Dank der Leistungen aus den vorhergegangenen Runden steht unsere Mannschaft auf dem 6. Tabellenrang und kann in den Schlussrunden vom 9. - 11. März kaum mehr in Abstiegsgefahr geraten.

ASK 1 rückt auf Rang 5 vor

Unsere Bundesligamannschaft ist weiterhin nicht zu bremsen: In der 6. Runde gelang ein 3:3 gegen Pradl, was eine Rangverbesserung vom 6. auf den 5. Tabellenplatz bedeutet. Morgen geht es ab 14 Uhr gegen Rochade Rum.

ASK 1 gewinnt gegen Götzis

Es war ein äusserst erfolgreiches Wochenende in Vorarlberg: Nach dem gestrigen Sieg über Dornbirn gewann unsere Mannschaft heute gegen Götzis mit 3,5:2,5 und ist damit schon nach der 5. Runde fast alle Abstiegssorgen los. Unsere Mannschaft liegt mit 7 Mannschaftspunkten an 6. Stelle der Tabelle und hat bereits 4 Mannschaftspunkte Vorsprung auf den Tabellensiebten Neumarkt und 5 Punkte auf Ranshofen an der 8. Stelle. An der Tabellenspitze liegen Zillertal, Hohenems 2 und Kufstein/Wörgl mit je 9 Punkten.

Der Erfolgslauf des ASK geht in der 4. Runde weiter

Die Mannschaft ASK 1 spielt an diesem Wochenende die Runden 4 und 5 der 2. Bundesliga West in Klaus in Vorarlberg. In der 4. Runde ging es gegen Dornbirn, und die Partie endete mit einem 3,5:2,5 Sieg für den ASK. Die anderen Salzburger Vereine Ranshofen und Neumarkt spielten 3:3 und 2:4 gegen Zillertal bzw. Jenbach 2.

Seiten

2. Bundesliga West abonnieren