Der ASK beim Pula Open 2011

DruckversionDruckversion

GM Aleksandar Kovacevic (SRB) gewinnt vor GM Kuljasevic (CRO) und GM Antal (HUN)
Klaus Thalhammer erreicht 5 Punkte und wird bester ASKler

12 Mann und eine Frau umfasste die ASK-Delegation, die sich am 17.6.2011 von Salzburg aus aufmachte, um das 9-rundige Schachturnier in Pula zu besuchen. Das internationale Chess Open in dem malerischen kroatischen Städtchen am Südzipfel Istriens hat große Tradition, der ASK war schon in den 1980er und 1990er Jahre bis zum Ausbruch des Kriegs regelmäßig mit dabei.

<--break->
Nach einigen Jahren Pause war der ASK heuer erstmals wieder beim Open vertreten. Wie immer war das Turnier hochkarätig besetzt: 360 Teilnehmer hatten sich gemeldet, davon allein mehr als 200 mit einer int. ELO-Wertung >2000 (Turnierdurchschnitt: 1947). 13 Großmeister, 21 Internationale Meister und 23 FIDE-Meister tummelten sich beispielsweise im Teilnehmer-Feld, viele spannende Partien davon wurden via Leinwand für Besucher und Spieler live übertragen. Österreich stellte nach Kroatien und Slowenien übrigens das größte Teilnehmerfeld.

7 ASKler wollten das Open schließlich aber nicht nur besuchen, sondern auch mitspielen (die anderen betätigten sich derweil als Kibitze, Angler oder Kartenspieler). Klaus Thalhammer war von den ASK-Spielern der einzige, der bereits über eine internationale ELO-Zahl verfügte, alle anderen starteten in der Gruppe „0 ELO“. Gleich der erste Tag wurde zur erwartet harten Bewährungsprobe – einzig Klaus konnte einen Punkt erspielen, für den Rest der Mannschaft waren die Gegner >2000 eine Nummer zu groß. Erst die zweite Runde brachte dann – mit Schweizer System gelost – „leichtere“ Gegner, und von nun an sammelten auch die anderen Spieler Punkte und internationale Erfahrung. Apropos international: Auch hierfür ist Pula bekannt – die 7 ASKler spielten gleich in der ersten Runde mit Gegnern aus 7 unterschiedlichen Ländern!

Im Laufe der Woche kamen alle ASKler besser in Form, und es wurden zum Teil sehr schöne Partien gespielt, die allesamt im Anschluss beim wohlverdienten Bierchen analysiert wurden. Dadurch konnten v.a. die „Newbies“ viele wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen – und einige der Spieler auch bereits eine internationale ELO-Zahl.


Als „Ausgleich“ zur täglichen Schachpartie veranstaltete der ASK einen unterhaltsamen Mehrkampf aus verschiedenen Disziplinen, bei dem sich dann alle Mitgereisten beteiligten.

Nähere Infos und Bilder von der Pula-Reise gibt es hier.

 

25th International Open Tournament Pula 2011

   
                   
Endstand              
                   
Rg. SNr   Name EloI FED Pkte BH BH BH
1 1 GM Kovacevic Aleksandar 2575 SRB 51½ 46½ 56
2 5 GM Kuljasevic Davorin 2537 CRO 51½ 46 56½
3 6 GM Antal Gergely 2530 HUN 49½ 44½ 54
4 4 GM Popovic Dusan 2553 SRB 46 41 50
5 10 GM Drazic Sinisa 2486 SRB 7 52 46½ 56½
6 20 IM Mencinger Vojko 2399 SLO 7 50½ 46 54½
7 3 GM Jovanovic Zoran 2553 CRO 7 50½ 45½ 55
8 2 GM Zelcic Robert 2557 CRO 7 50½ 45 55½
9 9 GM Tratar Marko 2489 SLO 7 49 44 53½
10 12 IM Kovacevic Blazimir 2474 CRO 7 49 43½ 54
11 7 GM Shengelia David 2511 AUT 7 48 44 52
                   
29 56 WIM Kopinits Anna-Christina 2258 AUT 43½ 39 47½
30 16 IM Diermair Andreas 2435 AUT 43 39 45½
33 48   Pichler Michael 2276 AUT 40½ 36 44½
44 87   Wertjanz David 2197 AUT 6 45 41 48½
50 67 FM Perhinig Robert 2240 AUT 6 43 39 46
68 109   Frank Dieter 2145 AUT 44 40 47½
77 38 FM Sandhu Mario 2312 AUT 42½ 38½ 46
113 125 WFM Exler Veronika 2119 AUT 5 42½ 38 47
115 140   Staberhofer Rainer 2095 AUT 5 42 38 45½
117 185   Teuschler Alois 2019 AUT 5 41½ 38 44½
120 36 FM Reichmann Egon 2327 AUT 5 41½ 37 44½
128 130 CM Kranewitter Norbert 2114 AUT 5 39½ 36 42½
134 168   Schink Barbara 2047 AUT 5 39 35½ 42
137 148   Smole Albert 2081 AUT 5 38½ 35 41
148 174   Thalhammer Klaus 2036 AUT 5 34 31½ 35
152 40   Frank Paul 2295 AUT 45 40 49
166 146   Rattinger Friedrich 2085 AUT 40½ 36½ 43½
170 244   Weber Harald 1862 AUT 40 36 43
183 131   Toefferl Heimo 2114 AUT 38 35 40½
208 45 FM Aschenbrenner Robert 2278 AUT 4 42½ 38 46
228 229   Wutscher Karl 1936 AUT 4 34½ 31½ 37½
255 216   Rass Ewald 1959 AUT 37 33½ 39
258 113   Stueckler Ferdinand 2136 AUT 36 32½ 39½
266 193   Rattinger Thomas 2003 AUT 33½ 30½ 36½
267 286   Grund Erwin 1731 AUT 33 31 34½
270 264   Wach Thomas 1790 AUT 33 30 36
275 225   Neubauer Anton 1941 AUT 31½ 28½ 34½
281 348   Neuwirth Gernot 0 AUT 31 27½ 33½
283 332   Hattinger Walter 0 AUT 30½ 27½ 33
289 118   Mayr Thomas 2127 AUT 3 39 35½ 42½
292 245   Pressl Harald Dr 1859 AUT 3 36½ 33 39
294 340   Lederer Anatol 0 AUT 3 36 32½ 38½
300 195   Klement Ottomar 1996 AUT 3 33½ 30½ 36
316 259   Krebelder Michael 1805 AUT 3 28½ 26½ 29½
317 341   Lemmerhofer Manfred 0 AUT 3 27 25 27½
322 198   Ramusch Arnulf 1991 AUT 33½ 30½ 36
336 104 FM Wegerer Fred 2152 AUT 2 37 33½ 40
338 248   Rampler Evelyn 1850 AUT 2 32½ 29½ 35½
339 81   Waldmann Gerald 2207 AUT 2 32½ 29½ 35
341 345   Medina Miguel 0 DOM 2 31 28½ 33½
343 338   Lackner Rudolf 0 AUT 2 30 27 31
346 255   Bernatovic Anton 1821 AUT 2 28½ 25½ 30½
351 227   Huber Mario 1937 AUT 35½ 33 38


Nach einigen Jahren Pause war der ASK heuer erstmals wieder beim Open vertreten. Wie immer war das Turnier hochkarätig besetzt: 360 Teilnehmer hatten sich gemeldet, davon allein mehr als 200 mit einer int. ELO-Wertung >2000 (Turnierdurchschnitt: 1947). 13 Großmeister, 21 Internationale Meister und 23 FIDE-Meister tummelten sich beispielsweise im Teilnehmer-Feld, viele spannende Partien davon wurden via Leinwand für Besucher und Spieler live übertragen. Österreich stellte nach Kroatien und Slowenien übrigens das größte Teilnehmerfeld.

7 ASKler wollten das Open schließlich aber nicht nur besuchen, sondern auch mitspielen (die anderen betätigten sich derweil als Kibitze, Angler oder Kartenspieler). Klaus Thalhammer war von den ASK-Spielern der einzige, der bereits über eine internationale ELO-Zahl verfügte, alle anderen starteten in der Gruppe „0 ELO“. Gleich der erste Tag wurde zur erwartet harten Bewährungsprobe – einzig Klaus konnte einen Punkt erspielen, für den Rest der Mannschaft waren die Gegner >2000 eine Nummer zu groß. Erst die zweite Runde brachte dann – mit Schweizer System gelost – „leichtere“ Gegner, und von nun an sammelten auch die anderen Spieler Punkte und internationale Erfahrung. Apropos international: Auch hierfür ist Pula bekannt – die 7 ASKler spielten gleich in der ersten Runde mit Gegnern aus 7 unterschiedlichen Ländern!

Im Laufe der Woche kamen alle ASKler besser in Form, und es wurden zum Teil sehr schöne Partien gespielt, die allesamt im Anschluss beim wohlverdienten Bierchen analysiert wurden. Dadurch konnten v.a. die „Newbies“ viele wertvolle Erfahrungen mit nach Hause nehmen – und einige der Spieler auch bereits eine internationale ELO-Zahl.

(Gernot Neuwirth)



Hier das Abschneiden der ASK-Spieler nochmals im Detail:
 

Nr. Platz Name Pts.  Buchh. Perf. int. ELO v. int. ELO n.
1 148 Thalhammer Klaus  5 34 1714 2036 2026
2 281 Neuwirth Gernot  3,5 31 1801 0 1801
3 283 Hattinger Walter  3,5 30,5 1770 0 1770
4 294 Lederer Anatol  3 36 1815 0 1815
5 317 Lemmerhofer Manfred  3 27 1560 0 0
6 341 Medina Miguel  2 31 1588 0 1588
7 343 Lackner Rudolf  2 30 1475 0 0


Die Spielerpaarungen im Detail:
 

Rd. SNo   Name RtgI FED Pts.  Res. rtg+/-
 Thalhammer Klaus  2036 AUT Rp:1714 Pts. 5.0
1 355   Sobolev Artom  0 RUS 1 w 1   
2 82   Vybiral Zdenek  2203 CZE 5,5 s 0  -7
3 353   Racnik Toni  0 SLO 4,5 w ½   
4 349   Ostrem Thore  0 NOR 2,5 s ½   
5 359   Vojak Daniel  0 CRO 3 w 1   
6 92   Piskovets Nikita  2191 RUS 5 s 0  -7,25
7 247   Desnica Jovan  1854 CRO 3,5 w 1  6,5
8 124   Klem Davor  2120 CRO 5 s 0  -9,5
9 241   Cenkovcan Andrija  1867 CRO 4 w 1  7
 Hattinger Walter  0 AUT Rp:1770 Pts. 3.5
1 151   Trajber Csaba Dr  2074 HUN 5,5 s 0   
2 234   Lindblom Roar  1921 NOR 3,5 w ½   
3 248   Rampler Evelyn  1850 AUT 2 s 0   
4 279   Udovicic Roland  1744 CRO 3 w ½   
5 275   Mezak Damir  1757 CRO 2,5 s ½   
6 236   Mateljak Goran  1916 CRO 5 w ½   
7 273   Nikolic Andjelko  1761 CRO 3,5 s ½   
8 251   Hof Hasso  1836 GER 3,5 s ½   
9 264   Wach Thomas  1790 AUT 3,5 w ½   
 Lackner Rudolf  0 AUT Rp:1475 Pts. 2.0
1 157   Milazzo Mario  2066 ITA 5,5 s 0   
2 240   Kristovic Robert  1883 CRO 1 w 0   
3 276   Kerman Josip  1755 CRO 3,5 s 0   
4 312   Kyrkjebo Hanna B  1520 NOR 2,5 w ½   
5 309   Feltrin Kris  1626 SLO 3,5 s 0   
6 326   Drazic Dusan  0 SRB 1 w 1   
7 283   Zivkovic Elvis  1738 CRO 3,5 s ½   
8 291   Cretnik Urban  1724 SLO 4 w 0   
9 279   Udovicic Roland  1744 CRO 3 s 0   
 Lederer Anatol  0 AUT Rp:1815 Pts. 3.0
1 158   Gazvoda Franc  2064 SLO 6 w 0   
2 239   Trsinski Stjepan  1891 CRO 4,5 s ½   
3 243   Brault Julien  1863 FRA 3,5 w 1   
4 170   Schnaitmann Herbert  2044 GER 4,5 s ½   
5 189   Wetle Hoem Tor  2011 NOR 4,5 w ½   
6 185   Teuschler Alois  2019 AUT 5 s 0   
7 223   Mrkalj Mico  1944 CRO 4 w 0   
8 256   Bombek Miha  1821 SLO 4 s 0   
9 259   Krebelder Michael  1805 AUT 3 w ½   
 Lemmerhofer Manfred  0 AUT Rp:1560 Pts. 3.0
1 159   Luijpen Michiel  2064 NED 4,5 s 0   
2 242   Terlevic Mladen  1866 CRO 3,5 w 0   
3 283   Zivkovic Elvis  1738 CRO 3,5 s 0   
4 316   Kyrkjebo Marte B  1488 NOR 3 w 0   
5 318   Amon Jan  0 SLO 1 w 1   
6 268   Schinkowski Thomas  1782 GER 3,5 s 0   
7 313   Fantina Carla  1519 ITA 1,5 w 1   
8 282   Castagna Celestino  1738 ITA 2,5 s 1   
9 272   Kukic Lora  1773 CRO 4 w 0   
 Neuwirth Gernot  0 AUT Rp:1801 Pts. 3.5
1 166   Koenig Dirk  2050 GER 4 w 0   
2 247   Desnica Jovan  1854 CRO 3,5 s 1   
3 177   Bartl Ulf  2030 GER 5 w 0   
4 245   Pressl Harald Dr  1859 AUT 3 s 0   
5 266   Poletto Daniele  1785 ITA 2 w 1   
6 249   Turkalj Zvonko  1850 CRO 3,5 s ½   
7 231   Bockaj Ivan  1933 CRO 4,5 w 0   
8 264   Wach Thomas  1790 AUT 3,5 s ½   
9 268   Schinkowski Thomas  1782 GER 3,5 w ½   


 

Unser Klub: