9. Runde - 2. Klasse Stadt 2018/19

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

*NEU - Mit Bericht! ASK Komet verliert 1:3 gegen Union Hallein 3; ASK Evergreen spielt 2:2 gegen SIR Südost

Die beiden Begegnungen fanden parallel zur gemeinsamen Schlussrunde der LLB statt. So war an diesem Samstag viel (Schach-)Betrieb in unserem Klublokal.
Bei den Kometen erreichte Manfred Neuwirth (wie bereits in der internen Begegnung) den Ehrenpunkt. Bei den Evergreens konnte Manfred Lemmerhofer sich über einen vollen Punkt freuen.


ASK Evergreen spielt 2:2 gegen SIR Südost - Spielbericht von Markus Kühleitner

In der 2. Playoff-Runde ging es zwischen ASK Evergreen und SIR Südost um die Tabellenspitze.

Am dritten Brett traf Kühleitner auf Huber, der um ca. 150 ELO-Punkte mehr hat. Kühleitner spielte auf Abtausch und gestaltete die Bauernfront undurchdringlich, sodass Huber bei einer gleichen Anzahl von Bauern, je einem gleichfarbigen Läufer und je zwei Türmen ins Remis nach knapp einer Stunde einwilligte.

Über die Partie am zweiten Brett zwischen Koller und Wagner ist zu berichten, das sie eine halbe Stunde später ebenfalls remis endete. Je sechs Bauern standen sich gegenüber, dazu ein Springer (Wagner: ein Läufer), zwei Türme und eine Dame.

Am Brett 1 hatte es Lemmerhofer mit Sauberer zu tun. Lemmerhofer war die Qualität vorne und einen Bauern hinten. Plötzlich schien es so, als könne Sauberer mit einem Läuferspieß auf Dame und Turm einen entscheidenden Vorteil erzielen. Lemmerhofer zog jedoch die Dame ab und ging auf ein Feld zwecks Damentausch. Sauberer schlug mit dem Läufer den Turm und übersah, dass seine Dame ungedeckt war und gab nach zweieinhalb Stunden auf.

Am längsten dauerte die Partie zwischen Maier und Lechner auf Brett vier. Maier geriet in Nachteil, als er eine Bauerngabel auf Dame und Läufer kassierte. Er konnte aber wieder ausgleichen und geriet abermals ins Hintertreffen, als Lechner einen Läuferspieß auf Dame und Turm richtete und die Qualität gewann. Am Ende verdoppelte Lechner seine Türme und Maier hatte sich mit seinem Turm selber eingesperrt und gab vor dem Matt nach dreieinviertel Stunden auf.

Wer den Meistertitel erringt, bleibt somit der gemeinsamen Schlussrunde vorbehalten.



9. Runde am 09.03.2019
 
BR   ASK Komet ELO   Union Hallein 3 ELO 1:3
1   Lackner Rudolf 1421   Baldemair Helmut 1496 0:1
2   Neuwirth Manfred 1522   Valjevac Aziz 1404 1:0
3   Pichler Christian 1466   Herbst Gottfried 1278 0:1
4   Radosevic Florian 1297   Seilinger Rudolf 1291 0:1
 
BR   ASK Evergreen ELO   SIR Südost ELO 2:2
1   Lemmerhofer Manfred 1660   Sauberer Willi 1636 1:0
2   Koller Karl 1473   Wagner Martin 1513 0.5:0.5
3   Kühleitner Markus Mag 1427   Huber Friedrich 1583 0.5:0.5
4   Maier Günther 1349   Lechner Leopold Dkfm. 1379 0:1
 
BR   SIR Lehrer ELO   SIR Family ELO 2.5:1.5
1   Fruhstorfer Heinz 1210   Posch Manfred 1167 0:1
2   Azad Marx 890   Do Anton 0 1:0
3   Kliegl Julian 1093   Ziegler Dietmar 0 1:0
4   Sniesko Robert 1340   Anschuber Rudolf 1069 0.5:0.5
 
BR   pum4.at-Webdesign-Golling ELO   Schachfreunde Trumerseen ELO 1:3
1   Brandauer Martin 1262   Zand Jürgen 0 0:1
2   Struber Rupert 0   Wagner Gerhard 1222 0:1
3   Lainer Johannes 0   Meisl Walter 1260 1:0
4   Schöner Norbert 0   Miljkovic Zivadin 886 0:1

 

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 PO1 PO2 PO3 PO4 MP PKT.
1 SIR Südost * 2.5 3 1.5 2 3.5 3.5 2.5 * 2 3   8.5 23.5
2 ASK Evergreen 1.5 * 1.5 2 2.5 3.5 2.5 2.5 2 *   3 7.5 21
3 Union Hallein 3 1 2.5 * 3 1.5 4 0.5 3.5 1   * 3 6 20
4 ASK Komet 2.5 2 1 * 2 3 1 4   1 1 * 4 17.5
5 Schachfreunde Trumerseen 2 1.5 2.5 2 * 1 4 2 *   3 2 6.5 20
6 SIR Lehrer 0.5 0.5 0 1 3 * 1 1.5   * 3 2.5 5 13
7 pum4.at-Webdesign-Golling 0.5 1.5 3.5 3 0 3 * 2 1 1 *   3.5 15.5
8 SIR Family 1.5 1.5 0.5 0 2 2.5 2 * 2 1.5   * 3 13.5

 

Fotos von Sabine Mörwald:



HW, 10.3.19

Meisterschaft: