6. Runde - 1. Klasse Nord 2018/19

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

Siege für ASK Young Stars und ASK Post SV

Die ASK Young Stars verteidigten die Tabellenführung mit einem Sieg über Neumarkt, während beim ASK Post SV Karl und Werner Groiss zu Matchwinnern über Mattighofen wurden.

 

 

ASK Young Stars schaffen gegen Zechner Neumarkt sicheren 3 ½ zu 1 ½ „Pflichtsieg“

Spielbericht von Walter Haselsteiner

In der 6. Runde trafen wir auf die doch deutlich niedriger bewertete Mannschaft aus Neumarkt. Bei den Gegnern fehlten in der Stammbesetzung die ersten drei Bretter, doch auch wir mussten mir Florian, Magdalena und Miriam drei Stammspieler ersetzen. Also durfte auch ich wieder ran und erfreulicher Weise konnte auch Georg Maringer wieder aushelfen.

Die sogenannten Pflichtsiege sind bekanntlich recht unangenehm zu spielen, sehr schnell kann mit einem Missgeschick auf dem einen oder anderen Brett, das Mannschaftsergebnis kippen. Daher gab ich als Strategie aus, keine Risiken einzugehen und zuerst mal das Remis zu sichern. Zumindest einem von uns würde dann schon, so meine Einschätzung, ein Sieg gelingen. Da wir in der Meisterschaft bei den Brettpunkten (Zweitwertung) deutlich vorne waren, lag die Priorität eindeutig bei den Mannschaftspunkten.

Das Vorhaben wurde dann auch mustergültig umgesetzt.

Auf Brett 5 spielte Augustin Untersteiner gegen Giulio Milanovich, der vom Alter her gut zu den Young Stars gepasst hätte. Die Eröffnungsphase war etwas kritisch, doch aus einer mehrzügigen Abwicklung ging Augustin dann mit einer Mehrfigur als Sieger hervor und konnte dann die Partie rasch gewinnen.

Bernhard Leitner agierte diesmal vom Spitzenbrett aus und hatte mit Walter Fischwenger einen nominell stärkeren und in jedem Fall sehr erfahrenen Gegner. Unserer Strategie entsprechend ließ sich Bernie auf keine Abenteuer ein, konnte damit aber auch keinen Vorteil erzielen, so dass die Partie immer mehr ins Remis abflachte. Nach deutlich längerer Spielzeit als bei Augustin vereinbarten die Gegner dann das logische Remis.

Durch die drei Ausfälle hatte es Max Haselsteiner auf Brett 2 „vorgespült“. Mit Arnold Kawinek hatte auch er einen erfahrenen Gegner, von dem ich aus eigener Erfahrung wusste, dass er keinesfalls zu unterschätzen ist. Arnold gelang es zwar, einen Bauern zu erobern, aber Max hatte durch aktives Figurenspiel Kompensation und konnte den materiellen Nachteil ausgleichen. Ich signalisierte ihm dann, wie es mir ja den Regeln entsprechend erlaubt ist, dass wir mit einem Sieg und guten Stellungen auf den zwei anderen Brettern auf Kurs sind. Auch hier einigten sich die beiden dann auf Remis.

In der Zwischenzeit war auch der Sieg in meiner Partie (Brett 3 Walter Haselsteiner gegen Norbert Dummert)  schon absehbar. Aber Norbert hatte es mir bis zum 25. Zug nicht leicht gemacht. Ich (mit Schwarz) hatte zwar einen Bauern erobert und konnte meinen D-Freibauern auf die dritte Reihe vortreiben. Aber dieser war potenziell auch schwach. Mir war daher nicht klar, ob ich wirklich Vorteil hatte. Vor allem hatte ich auch schon eine recht knappe Bedenkzeit. Norbert, der insgesamt recht flott spielte, erlaubte mir dann aber durch ein einfaches Versehen einen zweiten Bauern zu erobern. Geichzeitig konnte ich den Freibauern solide absichern, der damit Macht wurde. Der Rest war dann nur mehr Formsache, auch wenn die Partie noch ca. 30 Züge lang weiterging.

In der längsten Partei des Tages hatte Georg Maringer auf Brett 4 gegen Mario Bräuer einen Bauern erobert. Im reinen Bauernendspiel mit 6 gegen 5 Bauern sah er dann allerdings nach ca. 4 ½ Stunden nicht die siegbringende Abwicklung. Hier machte sich vielleicht doch die geringe Spielpraxis in den letzten Jahren bemerkbar. Dennoch eine sehr solide Leistung, und unglaublich wichtig, dass wir ihn heute zur Unterstützung dabei hatten. Und da zu diesem Zeitpunkt unser Plansoll schon übererfüllt war, waren wir ohnehin schon alle recht happy.

Nach diesem Sieg liegen wir natürlich weiterhin in Front. Unser bislang erster Verfolger Oberndorf erreichte gegen Ranshofen ein Mannschaftsremis und liegt nun mit zwei Mannschafts- und 3 ½ Brettpunkten Rückstand am dritten Platz. Vorgeschoben hat sich Ach/Burghausen mit einem hohen 4:1 Sieg. Mit 2 Mannschafts- und 2 ½ Brettpunkten Rückstand lauern sie wohl auf einen Umfaller von uns. Es warten noch 3 schwere Runden, in denen viel passieren kann. Daher gilt wie bei Marcel Hirscher: zusammengerechnet wird am Schluss!

 

ASK Post SV - Mattighofen 3      3,5 : 1,5

Karl und Werner Groiss gewannen ihre Partien, Klaus Thalhammer, Walter Krimbacher und Manfred Lemmerhofer steuerten je ein remis zum klaren Mannschaftssieg bei.

 

Augustin legt auf Brett 5 mit seinem raschen Sieg die Basis für den Mannschaftserfolg

 

Diesmal auf den vorderen beiden Brettern - Bernhard und Max legen mit sicheren Remis die Basis für den Mannschaftssieg
Georg agierte vier Stunden souverän auch wenn es ihm nicht gelang, den Sack ganz zu zumachen

 

 

 
6. Runde am 19.01.2019
BR   ASK Young Stars ELO   Zechner Neumarkt ELO 3.5:1.5
1   Leitner Bernhard 1524   Fischwenger Walter 1631 0.5:0.5
2   Haselsteiner Max 1520   Kawinek Arnold 1557 0.5:0.5
3   Haselsteiner Walter 1768   Dummert Norbert 1322 1:0
4   Maringer Georg 1689   Bräuer Mario 1436 0.5:0.5
5   Untersteiner Augustin 1378   Milanovic Giulio 1147 1:0
 
BR   SIR Kings ELO   Seekirchen 1 ELO 2:3
1   Hitsch Michael 1744   Költringer Josef Jun. 1754 1:0
2   Baumgartinger Gerald 1530   Gerner Wolfgang 1441 0.5:0.5
3   Elsässer Daniel 1401   Mösl Felix 1662 0.5:0.5
4   Horn Sarah 1336   Jeller Johann 1512 0:1
5   Kaiser Manfred 1543   Bruckmoser Franz 1396 0:1
 
BR   ASK Post SV ELO   Mattighofen 3 ELO 3.5:1.5
1   Krimbacher Walter 1867   Feichtenschlager Josef 1790 0.5:0.5
2   Thalhammer Klaus 1801   Muhr Rudolf 1747 0.5:0.5
3   Groiss Karl 1718   Sycek Adolf 1701 1:0
4   Groiss Werner 0   Jankovic Hranislav 1384 1:0
5   Lemmerhofer Manfred 1660   Vorreiter Günter 1775 0.5:0.5
 
BR   Ranshofen 4 ELO   Oberndorf 2 ELO 2.5:2.5
1   Söder Wolfgang 1855   Hagmüller Josef 1752 1:0
2   Putz Ernst 1700   Friedl Markus 1774 0.5:0.5
3   Vicze Kata 1652   Lang Markus 1653 0:1
4   Esterbauer Andreas 2 1350   Buchner Martin 1521 0:1
5   Post Hermann Dr 1570   Pöschl Gerhard 1558 1:0
 
BR   SIR Rochade ELO   SC Hochburg Ach/Burghausen 2 ELO 1:4
1   Gottsmann Herbert 2182   Weise Wolfgang Dr. 1909 0.5:0.5
2   Rudhart Siegfried 1609   Breu Alfons 1549 0.5:0.5
3   Hess Karl Dkfm. 1735   Bieringer Konrad 1923 0:1
4   Leitner Erich Dr. 1546   Weber Waldemar 1641 0:1
5   Lechner Leopold Dkfm. 1379   Engelsberger Benno 1609 0:1

 

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP PKT.
1 ASK Young Stars * 2.5 4   3     4.5 3.5 3 11 20.5
2 SC Hochburg Ach/Burghausen 2 2.5 * 1.5 3     4   3.5 3.5 9 18
3 Oberndorf 2 1 3.5 * 3.5   2.5 3.5     3 9 17
4 Seekirchen 1   2 1.5 * 3 3 2.5 3     7 15
5 ASK Post SV 2     2 * 4   2 3 3.5 6 16.5
6 Ranshofen 4     2.5 2 1 *   4 2 4 5 15.5
7 SIR Rochade   1 1.5 2.5     * 2.5 3 2.5 5 13
8 SIR Kings 0.5     2 3 1 2.5 * 3   5 12
9 Zechner Neumarkt 1.5 1.5     2 3 2 2 *   2 12
10 Mattighofen 3 2 1.5 2   1.5 1 2.5     * 1 10.5

rv 20.1.2019

Meisterschaft: