5. Runde - Landesliga A 2018/19

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

ASK 2 verliert in Burghausen Match und Tabellenführung

Im Spitzenspiel der 5. Runde waren wir als Tabellenführer zu Gast bei unserem Verfolger Ach/Burghausen. Beide Teams spielten beinahe in Bestbesetzung, was viele interessante Partien versprach. Nach etwa drei Stunden schien für uns alles auf Kurs, als plötzlich zwei Partien zu Gunsten von Burghausen kippten.

Kommentar von Reinhard Vlasak

Am ersten Brett bot Bernhard Besner seinem Gegner Reiner Huch im Mittelspiel remis, was dieser ohne längeres Überlegen annahm.

Inzwischen hatte Helmut Usleber seinen Gegner Josef Magg aufs Glatteis geführt und ihn zu einem ungünstigen Übergang von der Sizilianischen Verteidigung in Skandinavisch verleitet, in der Josefs König im Zentrum stecken blieb. Gerade, als sich das Pendel langsam in Richtung Ausgleich zu bewegen schien, machte Josef einen entscheidenden Fehler und begab sich mit dem König aufs falsche Feld, was Helmut eine einzügige Springergabel auf König und Dame ermöglichte. Neuer Zwischenstand 1,5:0,5 für den ASK.

Am vierten Brett mühte sich Michael Herrmann mit Isamil Achmed-Zade ab, der flott angriff. Nachdem Michael alle Attacken abgewehrt hatte, einigten sich die beiden auf Remis.

Ich hatte am 6. Brett das London System am Brett, das ich laut anschliessender Analyse mit dem Computerprogramm Stockfish bis zum 20. Zug fast perfekt gespielt hatte und bereits leicht besser stand. Allerdings begann ich nun, meine Stellung zu überschätzen, was mich davon abhielt, einen scharfen Angriff am Damenflügel zu starten. Stattdessen  entschloss ich mich angesichts des bis dahin für uns günstigen Zwischenstands zu einer passiven Verteidigung am Königsflügel. Dies war aber eine schlechte Wahl, weil ich die Angriffsmöglichkeiten von Konrad Bieringer unterschätzt hatte. Als ich die Lunte roch, war es bereits zu spät. Konrad knöpfte mir 2 Bauern bei Abtausch der Schwerfiguren ab, wonach meine Stellung hoffnungslos war. Damit stand es 2:2.

Kurz darauf musste sich auch Christoph Löffler am 2. Brett gegen Mathias Pflug geschlagen geben. Beide hatten in einer hochklassigen Partie auf Matt gespielt. Am Ende konnte Mathias zuerst einen Turm gewinnen und gleich danach Christophs Mattdrohung mit einem Turmzug parieren, der noch dazu selbst eine nicht mehr deckbare Mattdrohung aufstellte.

Damit waren wir plötzlich im Rückstand, und es wurde nur noch eine Partie gespielt. Richard Wollrab hatte gegen Helmut Stöhr zwar einigen Raumvorteil und 2 Figuren gegen den Turm eingeheimst, musste aber dennoch sehr vorsichtig spielen, weil sein Läufer hinter den eigenen Bauern eingesperrt war und von Helmuts Dame leicht attackiert werden konnte.  Deshalb entschloss sich Richard nach Rücksprache mit mir, die Partie durch Dauerschach mit einem remis zu beenden.

 
5. Runde am 01.12.2018
BR   Yokozuna Uttendorf ELO   Schwarzach/Pjesak 1 ELO 2.5:3.5
1   Feichtner Thomas 2086   Ljubic Juro 2148 0.5:0.5
2   Lamberger Werner 2007   Stöckl Norbert Dr. 2000 1:0
3   Schöpf Gerhard 1923   Cardaklija Mirsad 1999 0:1
4   Gampersberger Herbert 1937   Hasanovic Nurija 1961 0:1
5   Schweiger Wolfgang 1774   Hamzic Vahidin 1933 0.5:0.5
6   Keferböck Jewgeni 1753   Bjelosevic Bozo 1932 0.5:0.5
 
BR   Mayrhofer Neumarkt ELO   Mattighofen 1961 ELO 3:3
1   Kaspret Guido Mag. 2267   Jergler Karl-Heinz 2183 1:0
2   Zebedin Wolfgang Dr. 2083   Werndl Erich Mag. 2059 0.5:0.5
3   Wuppinger Manfred 1986   Wahrlich Andreas 2146 0.5:0.5
4   Egger Martin Dr. 1999   Waldner Alois 2017 0.5:0.5
5   Kampl Walter 1784   Doellinger Anselm 1931 0:1
6   Kriechbaum Paul 1687   Friedl Gerhard 1794 0.5:0.5
 
BR   Mozart 1910 ELO   Zell am See ELO 5:1
1   Hanel Reinhard Dr. 2230   Mooslechner Peter 1982 1:0
2   Hinteregger Arthur 2104   Junger Gerald 1981 1:0
3   Hamberger Hermann 2067   Lama Dawa 1850 1:0K
4   Donegani Peter 2002   Stadlober Gerold 1910 1:0K
5   Holzinger Helmut-Christian 1920   Halili Pullumb 1668 0.5:0.5
6   Kleiter Gernot Dr. 1807   Schachner Franz 1668 0.5:0.5
 
BR   Ach/Burghausen 1 ELO   ASK 2 ELO 3.5:2.5
1   Huch Reiner 2238   Besner Bernhard 2123 0.5:0.5
2   Pflug Mathias 2202   Löffler Christoph 2090 1:0
3   Stöhr Helmut 1990   Wollrab Richard 2120 0.5:0.5
4   Achmed-Zade Ismail 2018   Herrmann Michael 2090 0.5:0.5
5   Magg Josef 1883   Usleber Helmut 1996 0:1
6   Bieringer Konrad 1923   Vlasak Reinhard Dr. 1893 1:0
 
BR   Ranshofen 2 ELO   SIR Top ELO 1.5:4.5
1   Schwarzmeier Klaus 2152   Goldbeck Lars 2195 0:1
2   Spiesberger Gerhard 2050   Leeb Simon 2190 1:0K
3   Siemens Andreas 1949   Wieneroiter Gerald Mag. 2086 0:1
4   Nöhbauer Andreas 1905   Mroz Thomas 2151 0:1
5   Posch Roland 2112   Lomsadze Irakly 1917 0:1
6   Frühauf Norbert Ing. 1961   Havas Clemens 1800 0.5:0.5

 

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP PKT.
1 Ach/Burghausen 1 *   3.5       3 4 3.5 3.5 9 17.5
2 Schwarzach/Pjesak 1   * 3 4 3.5   3.5 3     8 17
3 ASK 2 2.5 3 *   4 4.5       5 7 19
4 Mozart 1910   2   *     4 3 4 5 7 18
5 SIR Top   2.5 2   * 4.5     4.5 4 6 17.5
6 Ranshofen 2     1.5   1.5 * 3.5   2 4.5 4 13
7 Yokozuna Uttendorf 3 2.5   2   2.5 * 3.5     3 13.5
8 Mayrhofer Neumarkt 2 3   3     2.5 * 3   3 13.5
9 Mattighofen 1961 2.5     2 1.5 4   3 *   3 13
10 Zell am See 2.5   1 1 2 1.5       * 0 8

rv 2.12.2018

Meisterschaft: