4. Runde - 2. Bundesliga West 2007/08

DruckversionDruckversion

ASK 1 war gegen Jenbach chancenlos

 4. Runde am 17. 11. 2007 

 

Wüstenrot Inter/Süd - Götzis

Gregory erlangte einen gewissen Eröffnungsvorteil und versuchte die gegnerische Königsstellung durch ein Figurenopfer entscheidend zu schwächen doch Dobosz gab zur Entlastung Material zurück und die Partie endete schlussendlich mit Zugwiederholung. Florian erreichte ebenfalls leichten Vorteil, der aber leider nicht zum Sieg reichte. Klaus's Gegner gab seine Partie auf, da er an einen erzwungenen Figu­renverlust glaubte. Die Analyse der Partie brachte aber zutage, dass die Stellung tatsächlich nicht zu halten war, da zwar die Figur zu retten war, aber der Mattangriff unwiderstehlich gewesen wäre. Matthias kam nach ungenauer Eröffnungsbehandlung deut­lich unter die Räder. Mit Franz zitterte die ganze Mannschaft, denn irgendwie schien sein Eröffnungs­aufbau schlechte Überlebenschancen zu bieten; sein Gegner wollte zu viel und verbrauchte dabei zu viel Bedenkzeit, konnte den entscheidenden Schlag nicht finden und ließ die Konsolidierung zu, die Franz zum Sieg nutzte. Andreas baute sich solide auf, setzte d5 durch, übersah dabei aber einen Zwi­schenzug, der ihn eigentlich die Partie kosten hätte können. Sein Gegner deplazierte aber seine Figuren und kam in einen vernichtenden Angriff.

 

ASK Salzburg - Jenbach   (Mit Kanonen auf Spatzen)

Arnulf wehrte sämtliche Gewinnversuche sicher ab und remisierte. Robert Navratil spielte mit Schwarz zu forsch und gelangte bald in Verluststellung. Siegi stand lange ausgeglichen bis er mit dem Turmzug auf e1 deutlich in Nachteil geriet und verlor. Klaus kam nach ungenauer Eröffnungsbehandlung in eine passive Stellung und wurde überspielt. Bernhard erreichte im Mittelspiel eine ausgeglichene Stellung, schlug einen Bauern, der seinen Läufer auf Abwege brachte. Robert stand nach der Eröffnung etwa aus­geglichen, stellte sich eher passiv auf und geriet neben der üblichen Zeitnot in einen Königsangriff und verlor.

   

Ranshofen - Hohenems II

 Zwei schnelle Schwarzremisen gab es für Ransho­fen gleich am Anfang, Drabke-Dovzik und Grabher-Webers­berger. Hackbarth beendet gegen Baldauf mit einem Dauerschach die Partie. Vielleicht hätte er weiterspielen können. Auf den drei Weißbrettern schien alles nach Plan zu laufen. Stefan gegen den Isolani seines Gegner, Pepi hatte eine technische Gewinnstellung, nachdem Burschowski die Eröff­nung misshandelt hatte und Zoltan eine überragen­de Position. Am Ende akzeptierte Stefan doch etwas überraschend ein Remisangebot von Amann. Pepi verdarb im Endspiel seine Partie zum Remis. Zu einem Sieg reichte es trotzdem, da Zoltan Bezold nach 7½ Stunde und 145 Zügen niederrang.

  Quelle: SIS - Schach in Salzburg 



ASK Salzburg ½ - 5½
Sparkasse Jenbach
1 FM Westermeier Arnulf 2251 ½ : ½ IM Lehner Oliver 2405
2   Navratil Robert Mag. 2132 0 : 1 GM Schlosser Philipp 2519
3 MK Teufl Siegfried 2139 0 : 1 GM Boensch Uwe 2531
4   Jürgens Klaus 2120 0 : 1 IM Reich Thomas 2369
5   Besner Bernhard 2161 0 : 1 GM Stangl Markus 2466
6   Scheiblmaier Robert Mag. 2120 0 : 1 MK Hoellrigl Wilfried 2211

 



Schwaz 2 - 4
Wörgl
1 FM Bayer Bernhard 2333 ½ : ½ FM Blaskowski Johannes 2332
2 MK Fuchs Georg 2126 ½ : ½ MK Eybl Alexander 2241
3   Gruber Michael 2140 0 : 1   Grundherr Martin 2316
4   Kondrak Christof 2096 0 : 1 FM Bertagnolli Alexander 2288
5   Riedl Johannes 2082 ½ : ½ OEM Mittelberger Peter Dr. 2190
6   Koell Hannes 2038 ½ : ½   Meier Alexander 2111

 



ATSV Ranshofen 3½ - 2½
Hohenems II
1 GM Medvegy Zoltan 2443 1 : 0 GM Bezold Michael 2509
2 IM Dovzik Juri 2388 ½ : ½ IM Drabke Lorenz 2407
3 MK Zoister Stefan 2187 ½ : ½ FM Amann Günter 2269
4   Webersberger Johann 2217 ½ : ½ FM Grabher Heinz 2231
5 OEM Ager Josef 2219 ½ : ½   Burschowsky Matthias 2143
6 OEM Hackbarth Wolfgang 2047 ½ : ½   Baldauf Marco 2168

 



Lustenau 5 - 1
Dornbirn
1   Fröwis Georg 2181 1 : 0   Klocker Benedikt 2085
2   Hugentobler Patrick 2197 - : +   Kanonier Clemens DI. 2067
3 MK Sucher Johannes Mag. 2133 1 : 0   Natter Markus 2068
4 OEM Bezler Rainer Mag. 2164 1 : 0   Gsteu Peter 2023
5 MK Doskocil Klaus 2180 1 : 0   Klocker Daniel 1960
6   Mrsic Robert 2073 1 : 0   Härtl Siegfried 1975

 



Wüstenrot Inter Sbg Süd 4 - 2
Götzis
1 IM Pitl Gregory 2338 ½ : ½ IM Dobosz Henryk 2384
2 IM Grafl Florian 2420 ½ : ½ FM Eisenbeiser Amadeus 2267
3 FM Pitschka Klaus 2259 1 : 0 MK Schmidlechner Alexander 2208
4   Marchhart Matthias 2137 0 : 1   Wallis Anton 2119
5 FM Riemelmoser Franz Dr. 2274 1 : 0 MK Kranz Armin 2129
6   Lickleder Andreas 2242 1 : 0   Flatz Lothar 1956

 

Stand nach der 4. Runde                          
                             
Rg. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Pkt. MP
1 Sparkasse Jenbach *               14½ 6
2 Wörgl   *     4     3 3   4 14 6
3 Wüstenrot Inter Sbg Süd     * 4   3     3   12½ 4
4 Götzis   2 *         4   12 4
5 Lustenau   2     *   3     5 2 12 3
6 Rochade Rum         *   3     11 5
7 Hohenems II   3   3   *       10 2
8 ATSV Ranshofen   3       3 *       4
9 ASK Salzburg ½ 3   2         * 3   2
10 Dornbirn     3 1       3 *   2
11 Schwaz   2     4         * 2
 

Meisterschaft: