3. ASK Schach-Poker Turnier 2009

DruckversionDruckversion

sp3table2Helmut Flatz gewinnt das dritte ASK SCHACHPOKERN 2009
Ziemlich sensationell verlief das 3. ASK-Schach-Pokern am 24. April 2009. Während noch beim Schach relativ „normale" Ergebnisse geliefert wurden -siehe Tabelle- gab es beim Pokern Sensationen. Aber der Reihe nach...


 

3. ASK SCHACHPOKERN 2009 am Freitag, 24.04.2009

sp3table2

 

Rg SNr Name Elo Verein 1.Rd. 2.Rd. 3.Rd. 4.Rd. 5.Rd. 6.Rd. 7.Rd. 8.Rd. 9.Rd. Pkt BH
1 5 Flatz Helmut 1824 Ask Salzburg 7 s 0 3 w 1 9 s 1 8 w ½ 6 s 1 2 s 1 4 w 1 5 w 1 12 w 1 47
2 3 Autengruber Daniel 1950 Inter Salzburg 14 s 1 16 w 1 8 s 1 6 w 1 5 s 1 1 w 0 3 s ½ 7 s ½ 4 w 0 6 46
3 8 Janeczek Egon 1769 Ask Salzburg 11 w ½ 1 s 0 15 w 1 13 s 1 10 w 1 7 s ½ 2 w ½ 14 s 1 6 w ½ 6 41½
4 1 Scheiblmaier Robert Mag. 2076 Ask Salzburg - - - - - - - - 1 9 w 1 8 s 1 6 w ½ 1 s 0 10 s 1 2 s 1 51
5 6 Klinger Josef Sen. 1819 Sv Schwarzach 12 w 0 15 s 1 11 w 1 10 s ½ 2 w 0 8 w 1 6 s 1 1 s 0 7 w 1 43
6 4 Thalhammer Klaus 1920 Ask Salzburg 15 w 1 12 s 1 7 w 1 2 s 0 1 w 0 4 s ½ 5 w 0 11 s 1 3 s ½ 5 46
7 12 Hattinger Walter 1681 Ask Salzburg 1 w 1 11 s ½ 6 s 0 12 w ½ 16 s 1 3 w ½ 14 s 1 2 w ½ 5 s 0 5 43½
8 2 Haberl Johannes 1973 Ask Salzburg 10 w 1 13 s 1 2 w 0 1 s ½ 4 w 0 5 s 0 11 w ½ 15 s 1 17 w 1 5 41
9 13 Andorfer Yvan Odi 1569 Ask Salzburg - - - 17 s 1 1 w 0 4 s 0 13 w 1 12 s 1 10 w 0 - - 1 16 w 1 5 39
10 9 Huynh Tony 1756 Sk Royal Salzburg 8 s 0 14 w 1 16 s 1 5 w ½ 3 s 0 11 w ½ 9 s 1 4 w 0 13 s ½ 41
11 16 Kuhr Gerold 0 Ask Salzburg 3 s ½ 7 w ½ 5 s 0 14 w ½ 17 w 1 10 s ½ 8 s ½ 6 w 0 - - 1 40
12 14 Huber Hartwig 1529 Ask Salzburg 5 s 1 6 w 0 13 w ½ 7 s ½ 14 s 0 9 w 0 - - 1 17 w 1 1 s 0 4 40
13 7 Forstinger Alfred 1801 Ask Salzburg 17 s 1 8 w 0 12 s ½ 3 w 0 9 s 0 - - 1 15 w 0 16 s 1 10 w ½ 4 34
14 10 Schmidt Mario 1718 Ask Salzburg 2 w 0 10 s 0 17 w 1 11 s ½ 12 w 1 16 s 1 7 w 0 3 w 0 15 s 0 35½
15 11 Wakolbinger Stefan 1713 Sk Royal Salzburg 6 s 0 5 w 0 3 s 0 16 w 0 - - 1 17 s 0 13 s 1 8 w 0 14 w 1 3 35
16 17 Lederer Anatol 0   - - 1 2 s 0 10 w 0 15 s 1 7 w 0 14 w 0 17 s 1 13 w 0 9 s 0 3 34
17 15 Hauthaler Manuel 0   13 w 0 9 w 0 14 s 0 - - 1 11 s 0 15 w 1 16 w 0 12 s 0 8 s 0 2 31

 

sp3schach
Daniel Autengruber gg Robert Scheiblmaier (Foto: Klaus Thalhammer)

Bei der Rekordbeteiligung von 17! Spielern mussten leider noch weitere aus Platzgründen abgewiesen werden. Robert S. kam etwas später und konnte sich nur mit Mühe an der Blitzspitze etablieren, bei der überraschend Walter und nicht überraschend Heli sowie Daniel mitmischten. Das Schweizer System mit 9 Runden führte aber automatisch zu einer ziemlichen ausgeglichenen Verteilung der Chips.
Auf dem Vorrundentischen dominierten dann aber die Außenseiter und es ging teilweise drunter und drüber. Hartwig hielt die Profis in Atem und Stefan glich sein Blitzdefizit immer mehr aus. Toni schien schon mehrmals am Abgrund, konnte sich aber dann dank eines Tiroler Husarenritts von Hartwig vorschieben. Von den Pokerprofis mussten dem Glücksfaktor Daniel, Hannes, Anatol und Mario sowie auf Tisch 2 Sepp und Geri Tribut zollen und sie erreichten nicht den Final Table.
Am „Trosttisch", bei dem die 9 ersten Ausgeschiedenen mit gleicher Chip-Anzahl kämpften, gab es auch wieder Überraschungen und es setzten sich dort nach teilweise lautstark geführten Duellen Egon vor Hartwig und Robert durch. Dank an Manuel, der die Tisch2organisation übernahm.
Am Finaltisch wurde ziemlich aggressiv um die Preisplätze gespielt. Hannes, Walter, Anatol und Stefan schieden dann der Reihe nach aus, wobei sich er Abend schon ziemlich in die Länge zog. Im Krimi um den Sieg dominierten dann immer mehr Fredl, Heli und Toni und Mitfavorit Klaus verpasste als 4. erstmals einen Stockerlplatz. Heli reizte als Stak-Leader seine Mitspieler immer wieder mit All-In-Moves, konnte dann aber durch sein gewagtes Spiel mit einigem Glück Fredl und im Head-to-Head auch Toni bezwingen. Somit gab es wieder einen neuen Sieger des ASK-Pokern.
Eine Revanche ist für den Juni geplant. Herzlichen Dank an die Organisatoren Hannes und Klaus sowie den Schachturnierleiter und glücklichsten Allrounder, Heli Flatz!

sp3siegeryvan
Fred Forstinger (3.), Helmut Flatz (1.), Toni Huynh (2.)
im Hintergrund: Yvan Andorfer (Foto: Klaus Thalhammer)

Spezialbewerbe: