2. Runde - LLA 2014/15

DruckversionDruckversion

ASK 1955 gewinnt gegen Mozart 1910, ASK 1 gewinnt in Ranshofen

Die 2. Mannschaft des ASK in der Landesliga A gewann überraschend klar gegen Mozart, profitierte aber auch davon, dass Mozart nur zu fünft angetreten war. Unsere erste Mannschaft feierte in Ranshofen einen klaren Auswärtssieg gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft von Ranshofen 2 und liegt nun gemeinsam mit Mattighofen an der Tabellenspitze. Ranshofen 3 fertigte Mondsee mit 5,5 : 0,5 ab, Mattighofen gewinnt klar gegen SIR Rechenwirt, Oberndorf gewinnt gegen Ach/Burghausen und Uttendorf gewinnt gegen die mit nur 4 Spielern angereiste Mannschaft Ranshofen 4.

Mozart 1910 - ASK 1955      2:4

Am ersten Brett gab es in der Partie FM Reinhard Hanel - FM Peter Roth ein schnelles Remis. Auf Brett 2 versuchte Hermann Hamberger, der als e4 Spieler bekannt ist, seinen Gegner Helmut Usleber mit d4 zu überraschen. Helmut wartete seinerseits mit der Überraschung f5 auf und konnte die Partie immer ausgeglichen halten. Nach beiderseits kompliziertem Spiel einigten sich beide Spieler gegen Ende des Mittelspiels auf remis. Am dritten Brett kam ASK Obmann Reinhard Vlasak zu einem kampflosen Sieg, da sein Gegner ÖM Heinz Peterwagner kurzfristig wegen Erkrankung nicht antreten konnte. Am 4. Brett gewann unser Mannschaftsführer Alessandro Misciasci gegen Helmut Holzinger einen Bauern, der im Übergang zum Endspiel immer stärker wurde und Helmut zur Aufgabe zwang. Alessandro war damit der eigentiche Matchwinner der Begegnung. Am 5. Brett hatte Markus Zauchner gegen Peter Donegani immer eine leicht bessere Stellung, Peter konnte aber das remis problemlos halten. Auf Brett sechs eroberte Stefan Heigerer einen Bauern von MK Harald Hicker, musste dafür aber das aktivere Figurenspiel von Harald in Kauf nehmen. Im Verlauf der Partie konnte Stefan die Partie unter Rückgabe des Mehrbauern ins remis führen. Damit war nach knapp 4 Stunden unser Sieg perfekt. Es war den Spielern von Mozart aber schon zu Beginn der Partie anzumerken, dass ihre Moral wegen der kurzfristigen Absage von Heinz etwas angekratzt schien.

Ranshofen 2 - ASK 1    1,5 : 4,5

Ein klarer Sieg unserer Mannschaft, wobei etwas überraschend unser Brett 1 Spieler Franz Harringer gegen Alexander Stadler verlor. Am 2. Brett trennten sich Bernhard Besner und Norbert Frühauf remis. Die weiteren Begegnungen Klaus Jürgens - ÖM Wolfgang Hackbarth, MK Robert Scheiblmaier - Wolfgang Söder, MK Lukas Prüll - Ilia Swanidze und Thomas Veigl - Elias Schneeweis endeten mit Siegen unserer Spieler.

Kommentar von Robert Scheiblmaier:

Auch wenn die Ranshofener ersatzgeschwächt waren, muß man dieses Resultat erst einmal einfahren. So kann und muß es weiter gehen. Dank unserer zweiten Mannschaft hat Mozart schon einen gehörigen Rückstand von 4,5 Punkten aufgerissen. Da unser anderer Hauptkonkurrent Mattighofen aber auch gnadenlos punktet (so wie wir ebenfalls 8,5 Brettpunkte und 4 Mannschaftspunkte) wird es ein langes Rennen. Der mögliche Showdown folgt in der vorletzten Runde am 14.03.2015. Dann heißt es Mattighofen gegen ASK 1.

Stadler – Harringer: 1:0
Der Gegner von Christoph ist theoretisch äußerst beschlagen. Mit noch 5 weiteren Zügen Theoriekenntnis in petto bietet er Christoph remis an. Der will sich das Ganze noch ansehen, geht dann aber ziemlich klar unter.

Frühauf – Besner: 1/2
Bernhard versucht mit Schwarz alles. Frühauf ist aber nur auf Sicherheit und Abtausch aus. Im Springerendspiel wird es noch einmal spannend. Bernhard hätte nach 4 Stunden in ein Endspiel D+B gegen D abwickeln und Frühauf noch weitere 2 Stunden quälen können. Nach mehreren Nachtdiensten hintereinander fehlte Bernhard aber einfach die Kraft zum Rechnen.

Hackbarth Wolfgang – Jürgens: 0:1
Der Ranshofener opfert eine Figur für 2 Bauern und etwas offene Königsstellung von Klaus. Geschickt opfert Klaus zurück und erledigt nun seinerseits den König von Wolfgang im Angriff.

Söder – Scheiblmaier: 0:1
Ein wahres Geduldsspiel. Eine sehr solide Eröffnung und bessere Theoriekenntnisse bringen Söder eine sogar leicht bessere Stellung ein. Nach einigen Ungenauigkeiten ist die Partie ausgeglichen. Statt den Angriff am Königsflügel weiter fortzusetzen, zieht Söder zurück, verbunden mit einem Remisangebot. Nach einer weiteren Ungenauigkeit steht Schwarz bereits leicht besser. Schließlich verpasst Söder den Übergang in ein schlechteres aber wahrscheinlich haltbares Damenendspiel. So bleibt auch noch ein Turm auf dem Brett. Mit Druck gegen einen rückständigen Bauern und einem potentiellen Bauernhebel am Damenflügel bin ich bereits äußerst optimistisch gestimmt. Mein Gegner hilft mit einem Harakiri-Zug weiter brav mit und muß kurz darauf aufgeben, bevor sein entblößter König mattgesetzt wird.

Swanidze – Prüll Lukas: 0:1
Lukas hat Raumvorteil und die Initiative. Als er dem Ranshofener mitten am Brett die Dame einfängt, streckt dieser die Waffen.

Schneeweis Elias – Veigl Thomas: 0:1
Der junge Spieler von Ranshofen wehrt sich tapfer, aber irgendwann wird der Angriffsdruck von Thomas zu groß und der Punkt für uns eingefahren. Eine gelungene Premiere von Thomas in der ersten Mannschaft.

 

2. Runde am 04.10.2014
 
BR Titel Mozart 1910 ELO Titel ASK Salzburg 1955 ELO 2,0:4,0
1 FM Hanel Reinhard 2235 FM Roth Peter 2165 ½:½
2   Hamberger Hermann 2052   Usleber Helmut 2038 ½:½
3 NM Peterwagner Heinz 2078   Vlasak Reinhard 1973 0:1K
4   Holzinger Helmut 1913   Misciasci Alessandro 1937 0 : 1
5   Donegani Peter 2007   Zauchner Markus 1869 ½:½
6 MK Hicker Harald 1991   Heigerer Stefan 1885 ½:½
 
BR Titel Ranshofen 2 ELO Titel ASK Salzburg 1 ELO 1,5:4,5
1   Stadler Alexander 2078   Harringer Franz 2201 1 : 0
2   Frühauf Norbert 1994   Besner Bernhard 2181 ½:½
3 NM Hackbarth Wolfgang 2004   Jürgens Klaus 2098 0 : 1
4   Söder Wolfgang 1768 MK Scheiblmaier Robert 2135 0 : 1
5   Swanidze Ilia 1891 Mk Prüll Lukas 2035 0 : 1
6   Schneeweis Elias 1235   Veigl Thomas 1941 0 : 1
 
BR Titel Ranshofen 3 ELO Titel Raiffeisen Mondsee ELO 5,5:0,5
1   Schwarzmeier Klaus 2107   Kratschmer Heinz 2072 1 : 0
2   Kücher Wolfgang 2056   Rosner Gerhard 2000 ½:½
3   Berger Stefan 1861   Gruber Gernot 1927 1 : 0
4   Fugger Christian 1835   Hopfgartner Andreas 1730 1 : 0
5   Salletmeier Julian 1666   Kratschmer Ernst 1714 1 : 0
6   Mayer Jonas 0   Bauernhuber Reinhard 1598 1 : 0
 
BR Titel SIR Rechenwirt ELO Titel Mattighofen 1961 ELO 1,5:4,5
1   Wieneroiter Gerald 2121 CM Maierhofer Johann 2103 0 : 1
2   Berger Kaspar 1982 CM Poetsch Klaus 2236 ½:½
3   Prodinger Johannes 1724   Werndl Erich 2109 ½:½
4   Kliegl Severin 1857   Aßmann Jürgen 2102 ½:½
5   Kaiser Wolfgang 1743   Waldner Alois 2016 0 : 1
6   Stefanovic Dragan 1845   Günes Erdogan 1904 0 : 1
 
BR Titel Six Feet Under O/L-A ELO Titel Raika Ach/Burghausen ELO 4,0:2,0
1   Schiner Hartmut 2184   Huch Reiner 2273 1 : 0
2   Loreth Viktor 1784 FM Pflug Mathias 2156 0 : 1
3 CM Hinteregger Arthur 2160   Stöhr Helmut 2019 1 : 0
4   Reubel Max 1994   Festner Konrad 1998 ½:½
5   Stiborek Alexander 1824   Engelsberger Benno 1602 ½:½
6   Eder Josef 1776   Weber Waldemar 1673 1 : 0
 
BR Titel Yokozuna Uttendorf ELO Titel Ranshofen 4 ELO 4,0:2,0
1   Feichtner Thomas 2066   Müller Alexander 2071 ½:½
2   Theussl Manfred 1952 FM Bensch Patrick 2154 1:0K
3   Lamberger Werner jun. 2042   Siemens Andreas 1949 ½:½
4   Grundner Alois 1922   Wiedmann Klaus 1919 ½:½
5   Schöpf Gerhard 1822   Hölzl Andreas 1860 ½:½
6   Thurner Michael 1713   Spernbauer Peter 1736 1:0K

 

Stand nach der 2. Runde am 04.10.2014
NR MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 MP PKT.
1 Mattighofen 1961 *                   4,5 4,0 4 8,5
2 ASK Salzburg 1   *       4,0 4,5           4 8,5
3 Ranshofen 3     *       2,0     5,5     2 7,5
4 Yokozuna Uttendorf       *       4,0 3,0       3 7
5 Six Feet Under O/L-A         *       4,0 2,0     2 6
6 ASK Salzburg 1955   2,0       *           4,0 2 6
7 Ranshofen 2   1,5 4,0       *           2 5,5
8 Ranshofen 4       2,0       *     3,0   1 5
9 Raika Ach/Burghausen       3,0 2,0       *       1 5
10 Raiffeisen Mondsee     0,5   4,0         *     2 4,5
11 SIR Rechenwirt 1,5             3,0     *   1 4,5
12 Mozart 1910 2,0         2,0           * 0 4

 

Meisterschaft: