Allgemeiner Schachklub Salzburg mit Sitz im „Violett“ – ASKÖ-Sportzentrum Maxglan, Eichetstrasse 29-31, 5020 Salzburg

6. Runde – 1. Klasse Nord 2019/20

Beide ASK Teams weiter an der Tabellenspitze!

ASK Legends/Post SV – Ranshofen 4   3,5:1,5

Bericht von Klaus Thalhammer

Erster gegen Letzter sollte ja eigentlich eine klare Sache sein, aber schon im Vorfeld gab es grobe Probleme, da Walter Hattinger krankheitsbedingt ausfiel und Deszö Tanzcos kurzfristig in die Heimat musste. So musste der Kapitän Klaus Thalhammer spontan einspringen und noch kurzfristig einen Ersatzspieler mit dem Taxi einfliegen.

Manfred Lemmerhofer opferte sich, war nach 20 Minuten da und beendete seine Partie auch noch am schnellsten mit einem Sieg gegen Stadler Maximilian. Klaus Thalhammer musste sich in einer scharfen Eröffnung gegen den Nachwuchsspieler Esterbauer Andreas, der Gernot die Woche vorher besiegt hatte, mit langwierigen Zugfolgen beschäftigen, was enorm an Zeit kostete. Als die Komplikationen in zwar ausgeglichener Stellung noch bevorstanden, wollte er aber im Mannschaftssinne nicht unnötig Risiken eingehen und bot Remis an, das angenommen wurde. Danach konnte Groiss Werner gegen Stempfer Paul seine Stellungsvorteile verwerten und die Zweieinhalb-Punkte-Führung herstellen. Nachdem Gernot Neuwirth gegen Putz Ernst zwar ausgleichen, aber keinen entscheidenden Vorteil herausspielen konnte, nahm er das Remisangebot an, was uns den Mannschaftssieg sicherte. Unser Legende Groiss Karl peilte seinen fünften Sieg bin Serie an und lehnte ein Remisangebot von Girlinger Andreas ab, machte daraufhin aber einen sehr schlechten Zug. Mit etwas Glück rettete er aber die Partie doch noch ins Unentschieden.
Unser Vorsprung -vor allem auf Oberndorf- ist weiter angewachsen und mit mit Hilfe der Supernova, die noch gegen unseren schärfsten Konkurrenten antreten, könnten wir diesen auch bis zum Schluss halten. Es warten allerdings noch drei schwierige Runden auf die Legenden.

ASK Supernova – SIR Rochade 2,5:2,5


Bericht von Markus Kühleitner

Am vierten Brett bekam es Stefan Rümler mit Siegfried Rudhart zu tun. Schnell eroberte sich Stefan zwei Mehrbauern, von denen er im Endspiel noch einen hergeben konnte. Nach Abtausch zweier Türme stand es vier Bauern gegen drei Bauern. Angesichts der Aussichtslosigkeit gab Siegfried nach zwei Stunden auf.

Dreißig Minuten länger dauerte die Partie am Einserbrett zwischen Walter Haselsteiner und Michael Hitsch. Michael fuhr einen starken Angriff, auf den Walter nicht die richtige Antwort fand. Zudem drohte die Dame nach einem Springerabzug mit Schachdrohung zu hängen. Walter gab schließlich auf.

Am fünften Brett kämpfte Franc Mamarina gegen Gerald Baumgartinger. Im Endspiel standen sieben Bauern ebensolchen, verschiedenfarbige Läufer und je ein Turm gegenüber. Nach Rücksprache mit Markus Kühleitner als Non-Playing-Captain nahm Franc das Remisangebot nach cirka drei Stunden an, nachdem am Zweierbrett ein Sieg zu erwarten war und am Dreierbrett zumindest ein Remis am Brett stand.

Das zweite Brett brachte die Partie Boris Gallob gegen Erich Leitner. Im Endspiel standen vier Bauern, ein Springer und beide Türme auf Boris´ Seite, zwei Bauern, einem Läufer und zwei Türmen auf Erich Seite gegenüber. Der Läufer ging dann noch verloren und Boris setzte den König in der Brettmitte matt. Dies war nach drei Stunden und fünfzehn Minuten .

Zum Mannschaftssieg reichte nun schon ein Remis in der Partie am dritten Brett zwischen Alfred Bieniok und Karl Hess. Dies war mit vierdreiviertel Stunden auch die längste Partie des Nachmittags. Die Lage im Mittelspiel kann als sehr unübersichtlich bezeichnet werden. Alfred wies jedoch lange Zeit einen Mehrbauern auf. Plötzlich kam es zu wechselseitigen Bedrohungen der Türme durch die Läufer und erfolgte dann deren Schlagen. Karl zog gleich mit einem Läuferopfer auf einen Bauern weiter und konnte so den Minusbauern aufholen. Karl schlug dann einen weiteren Bauern mit der Dame und konnte die ihrerseits schlagende Dame mit einer Springergabel wieder hereinbringen. Im Endspiel standen sich ein Bauer, ein Springer und ein Läufer, drei Bauern und zwei Springern gegenüber. Karl blockierte Alfreds König und zwang mit einem Dazwischengehen des Springers, um den verbliebenen Bauern zu schlagen, Alfred zum Läuferabtausch. Hierauf erfolgte dann seine Aufgabe.

Somit war der Gesamtsieg futsch und kam nur ein Mannschaftsremis heraus.

6. Runde am 25. 01. 2020

6.14Mattighofen 32,5 - 2,510Oberndorf
1Friedl Gerhard16990,5 : 0,5Hagmüller Josef1644
2Feichtenschlager Josef17610,5 : 0,5Buchner Martin1561
3Muhr Rudolf17351 : 0Pöschl Gerhard1527
4Jankovic Hranislav13220 : 1Stiborek Alexander1776
5Mühlbacher-Karrer Johann14840,5 : 0,5Weber Paul1493
6.25ASK Supernova2,5 - 2,53SIR Rochade
1Haselsteiner Walter18180 : 1Hitsch Michael1816
2Gallob Boris Mag.16661 : 0Leitner Erich Dr.1624
3Bieniok Alfred16210 : 1Hess Karl Dkfm.1586
4Rümler Stefan01 : 0Rudhart Siegfried1604
5Mamarina Franc14310,5 : 0,5Baumgartinger Gerald1561
6.36Trimmelkam2,5 - 2,52Seekirchen 1
1Spitzwieser Daniel15940 : 1Költringer Josef Jun.1739
2Doppler Gerwin15951 : 0Klinger Josef Sen.1696
3Pohl Josef12100 : 1Jeller Johann1556
4Danner Erwin14211 : 0Weilbuchner Johann1499
5Widl Herbert14710,5 : 0,5Winkler Manfred1323
6.47ASK Legends3,5 - 1,51Ranshofen 4
1Neuwirth Gernot18040,5 : 0,5Putz Ernst1691
2Thalhammer Klaus17600,5 : 0,5Esterbauer Andreas 21541
3Groiss Karl17010,5 : 0,5Girlinger Andreas1223
4Groiss Werner14351 : 0Stempfer Paul Ing.855
5Lemmerhofer Manfred16191 : 0Stadler Maximilian1112
6.58Ach/Burghausen 23,0 - 2,09SIR Südost
1Geiger Julian16461 : 0Wagner Martin1552
2Maier-Arnold Heinrich16931 : 0Schimak Josef1436
3Lippl Siegfried17780 : 1Lechner Leopold Dkfm.1298
4Dähne Christian15230 : 1Kantor Nikita1863
5Breu Alfons15381 : 0Prossinger Jakob1041

Stand nach der 6. Runde

Rg.Mannschaft12345678910MPPkt.
1ASK Legends*3,03,02,53,53,53,01118,5
2ASK Supernova2,0*2,54,53,53,03,5919,0
3Oberndorf2,0*2,54,03,04,03,0918,5
4Mattighofen 32,5*2,52,03,03,02,5715,5
5SIR Rochade2,51,02,5*3,02,53,5715,0
6Trimmelkam2,52,0*2,02,53,53,0615,5
7Ach/Burghausen 21,50,51,03,03,0*3,0612,0
8Seekirchen 11,52,02,02,02,5*3,0313,0
9Ranshofen 41,52,02,02,51,52,0*111,5
10SIR Südost2,01,52,51,52,02,0*111,5
Scroll to Top