Wintercup

Reinhard Vlasak erster Tabellenführer im ASK Wintercup 2017
ASK-Obmann Reinhard Vlasak bot am ersten Spieltag des ASK Wintercups am 15.11.2017 eine starke Leistung und gewann alle drei Partien gegen nominell stärkere Gegner. Damit setzt er sich vorerst mit 3 Punkten an die Tabellenspitze. Dicht auf den Fersen ist ihm aber ein vier Spieler umfassendes Feld mit jeweils 2,5 Punkten. 21 Schachbegeisterte besuchten den ersten von fünf Spieltagen, mit dabei waren erfreulicherweise nicht nur wieder viele Gäste, sondern erstmals auch zwei junge Spieler aus unserem Jugendkader.

Bernhard Besner ist überlegener ASK Wintercup-Sieger 2016
Mit 12 Punkten beendete Besner am 8.12. den ASK Wintercup und ist damit verdienter Turniersieger. Manfred Lemmerhofer wird mit 10,5 Punkten Zweiter, Reinhard Vlasak Dritter (9,5 P.). Gleich drei Spieler erreichten am letzten Abend das Punktemaximum: Manfred Lemmerhofer und Max Haselsteiner teilen sich ex aequo den Tagessieg, unser Gastspieler Vahid Uzaev wird Tagesdritter. Als Gesamtturnierleiter ziehe ich - trotz geringerer Teilnehmerzahl als zuletzt - eine sehr positive Bilanz zum Turnier. Vor allem hoffe ich, dass wir mit der Neuerung der 5 unterschiedlichen Tagesturnierleiter auch den Schwesterbewerb - den Sommercup 2017 - bestreiten werden können! G.N.

Bernhard Besner weiterhin in Führung
Tabellenleader Bernie Besner konnte sich am 4. Wintercup-Abend am 30.11. einen Patzer - und damit Partieverlust - gegen Klaus Thalhammer leisten, bleibt aber dennoch mit 9,5 Punkten überlegen in Führung. Erster Verfolger ist nun Reinhard Vlasak (8 P.), dahinter kämpfen noch Markus Kühleitner und Markus Zauchner mit je 7,5 P. sowie der diesmalige Turnierleiter Stefan Heigerer und Manfred Lemmerhofer mit je 7 P. um eine gute Endplatzierung im ASK Wintercup 2016. Der Tagessieg ging diesmal mit 3 aus 3 ganz klar an Walter Haselsteiner. Die letzte Spieltag startet am 7.12. pünktlich um 19:00.

Bernhard Besner bleibt in Führung
Mit 2,5 aus 3 und einem Gesamtscore von 7,5 aus 9 bleibt Bernie Besner auch nach dem dritten Abend des ASK Wintercups, den diesmal wieder Gernot Neuwirth leitete, an die Tabellenspitze. Den Tagessieg mit blütenweißer Weste (3 aus 3) sicherte sich diesmal allerdings Stefan Heigerer, der nun ex-aequo mit Reinhard Vlasak auf Platz 2 liegt (je 6 Punkte). Weiter geht's am 30.11., wieder um 19:00.
Im Artikel findet ihr heute auch die ausführliche "Auflösung" der Analyse-Aufgabe von Walter Haselsteiner von der letzten Wintercup-Runde!

Bernhard Besner übernimmt am 2. Spieltag die Tabellenführung
Mit 3 aus 3 und einem Gesamtscore von 5 aus 6 setzte sich Bernie Besner am zweiten Abend des ASK Wintercups, den diesmal Markus Kühleitner leitete, an die Tabellenspitze. Nur einen halben Punkt dahinter auf Platz 2 liegt Manfred Lemmerhofer mit 4,5 Punkten. Nochmals einen halben Punkt dahinter lauert dann ein Verfolgerfeld aus vier Spielern, die alle noch ein Wörtchen mitreden wollen im Kampf um den Turniersieg. Weiter geht's am 23.11., wieder um 19:00. (im Artikel: eine Analyse-Aufgabe von W. Haselsteiner)

Markus Zauchner geht nach dem ersten Wintercup-Abend in Führung!
Am 19.10. startete der ASK Wintercup 2016 - mit einer Neuerung: Zum ersten Mal spielen wir den Bewerb mit fünf unterschiedlichen Tagesturnierleitern. Den Anfang machte Markus Zauchner. Ihm schien die zusätzliche Belastung aber nichts auszumachen, im Gegenteil: Als einziger aller Teilnehmer erreichte er an diesem Abend das mögliche Punktemaximum und setzte sich damit vorerst an die Tabellenspitze.

1. Bernhard Besner, 2. Reinhard Vlasak, 3. Stefan Stader
Spannende Duelle gab es am letzten Spielabend des ASK Wintercups am 9.12.2015 um die Plätze 2-5 (Bernhard Besner stand ja bereits am vorletzten Abend als Turniersieger fest). Mit 3 Siegen aus 3 Spielen erspielte sich Reinhard Vlasak (10 Punkte) verdient den 2. Platz knapp vor Stefan Stader (9 P.). Rang 4 und 5 konnten sich – ebenfalls dank jeweils dreier Siege an diesem Tag – Markus Zauchner (8,5 P.) und Miguel Medina (8 P.) sichern.

Bernhard Besner krönt sich vorzeitig zum Wintercup-König
Bernhard braucht (wieder einmal) nur 4 von 5 Spieltage, um einen Sommer- oder Wintercup zu gewinnen. Zu konkurrenzlos ist das Feld an der Spitze. Auch gegen Neueinsteiger Nurija Hasanovic - immerhin mit 2000 Schnellschach-Elopunkten ausgestattet - gelingen am 4. Spieltag am 2.12. zwei Siege. Damit ist Bernhard ein würdiger Sieger des ASK Wintercups 2015! Herzliche Gratulation! Die letzte Runde, in der es noch viele spannende Kämpfe um die Plätze 2-10 geben wird, findet am Mittwoch, 9. Dezember, Beginn 19:00, statt.

Bernhard Besner geht nach dem dritten Spieltag in Führung
Erneut wechselt die Tabellenspitze: Nachdem der bisherige Führende Miguel Medina den 3. Spielabend am 25.11. ausließ, setzt sich Favorit Bernhard Besner mit einer 3-aus-3-Performance an die Spitze. Er hält nun bei 8 Punkten, gefolgt von Reinhard Vlasak und Markus Kühleitner mit je 6 Punkten. Mit 22 Teilnehmern bleibt das Turnier weiterhin gut besucht, insgesamt nahmen bereits 33 unterschiedliche Spieler teil. Weiter geht's am Mittwoch, 2. Dezember, Beginn 19:00.

Miguel Medina übernimmt die Führung
Mit dem Punktemaximum (3 aus 3) setzt sich Miguel am 2. Spieltag des ASK Wintercups am 18.11. an die Spitze der Tabelle, knapp vor Bernhard Besner, der nur aufgrund der schlechteren Drittwertung aber ebenfalls mit 5 Punkten den zweiten Platz einnimmt. Dahinter bleibt die Familie Untersteiner in Lauerstellung - Richard und Michael halten aktuell bei je 4,5 Punkten. Erfreulich auch, dass der Abend mit 26 Teilnehmern wieder sehr gut besucht war! Weiter geht's am Mittwoch, 25.11., Beginn 19:00.

Seiten

Wintercup abonnieren