Schnellschach

Bernhard Besner verliert zwar eine Partie im 3. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft, gewinnt aber trotzdem das Turnier vor Lukas Prüll und Robert Scheiblmaier

Bernhard Besner zeigte zwar erstmals in der ASK Schnellschachmeisterschaft eine kleine Schwäche. Die reichte aber nicht, um ihn vom ersten Platz zu stossen, und so gewann Bernhard erneut das Turnier und steht mit dem Punktemaximum von 90 Punkten in der Gesamtwertung überlegen an der Spitze. Am 2. Rang der Gesamtwertung liegt Stefan Heigerer vor Reinhard Vlasak. Lukas Prüll, Robert Scheiblmaier und Alessandro Misciasci liegen mit einem Turnier weniger in Lauerstellung.

Das 4. Turnier findet am Mittwoch, dem 9. April 2014 im GH Wastlwirt statt.

Bernhard Besner gewinnt auch das 2. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2014

Bernhard Besner ist beim ASK weiter das Maß aller Schachträume, sowohl im Blitz- als auch im Schnellschach. Bernhard gewann auch das 2. Turnier mit dem Punktemaximum von 5 Punkten aus 5 Partien. Zweiter wurde diesmal Stefan Heigerer mit 4 Punkten. Markus Zauchner führte das Feld dahinter mit 3 Punkten an. Sehr erfreulich für den ASK ist ein weiterer Neuzugang - Stefan Stader spielte ebenso mit wie die bereits beim ersten Schnellschachturnier neu zum ASK gekommenen Spieler Michael Untersteiner und Florian Radosevic. Weiters konnten wir auch die Gäste Martin Schneeweis (ATSV Ranshofen) und Bernhard Fink beim Turnier begrüßen.

Bernhard Besner gewinnt das 1. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2014 vor Alessandro Misciasci und Yvan Andorfer

Obmann Reinhard Vlasak konnte 21 Teilnehmer zum ersten Turnier der ASK Schnellschaftmeisterschaft begrüßen, das im Brunauerzentrum gespielt wurde. Erfreulich war die erstmalige Beteiligung zweier neuer Spieler, die sich im Turnier gleich ganz beachtlich hielten: Michael Untersteiner erreichte mit 2,5 Punkten den sehr guten 10. Rang, Florian Radosevic erreichte 2 Punkte aus 5 Runden. Parallel zum Schnellschachturnier wurden auch drei Nachtragspartien der ASK Klubmeisterschaft gespielt.
Das 2. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft findet am 19. Februar im GH Wastlwirt statt.

Reinhard Vlasak gewinnt das abschließende Turnier der Schnellschachmeisterschaft vor Bernhard Besner und Alessandro Misciasci

Sehr spannend und abwechslungsreich verlief das 6. und zugleich letzte Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2013. Das schöne Feiertagswetter hielt zwar so manchen Spieler von der Teilnahme ab, aber es waren fast alle Teilnehmer, die sich Spitzenplätze in der Tages- und Gesamtwertung erhofften, anwesend.

Christoph Löffler gewinnt das 5. Turnier vor Markus Zauchner und Stefan Heigerer

Christoph Löffler war im 5. Turnier nicht zu schlagen - er gab lediglich ein remis ab. Überraschend war das diesmal hervorragende Ergebnis von Markus Zauchner: Nach einer Niederlage in der 1. Runde gewann er alle weiteren Partien und landete auf Rang zwei. Sehr gut war auch der 3. Platz von Stefan Heigerer, der zum ersten Mal an der Schnellschachmeisterschaft teilnahm. Neu begrüßen konnten wir auch Thomas Veigl, der gemeinsam mit Willi Veigl ab jetzt beim ASK spielt.

Bernhard Besner gewinnt das 4. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2013

Berhard Besner baute die Führung in der Gesamtwertung ASK Schnellschachmeisterschaft mit seinem 2. Tagessieg aus. In der Tageswertung belegten Christoph Löffler und Robert Scheiblmaier die Ränge 2 und 3.

Das nächste Turnier findet am 18. April 2013 statt!

Johann Maierhofer (Mattighofen) gewinnt das 3. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft

Mit 18 Teilnehmern war das dritte Turnier der Schnellschachmeisterschaft wieder gut besetzt. Johann Maierhofer gewann knapp vor Bernhard Besner und Alessandro Misciasci. In der Gesamtwertung konnte Bernhard Besner seine Führung ausbauen, auf Platz 2 liegt Robert Scheiblmaier.

Das 4. Turnier findet am 11. April statt.

Robert Scheiblmaier gewinnt das 2. Turnier vor Bernhard Besner und Walter Haselsteiner

Mit 21 Teilnehmern waren deutlich mehr Spieler und Spielerinnen dabei als beim 1. Turnier. Robert Scheiblmaier gelang diesmal ein Turniersieg mit dem Punktemaximum vor Bernhard Besner, der seine Führung in der Gesamtwertung knapp verteidigen konnte. Eine kleine Überraschung gelang Walter Haselsteiner mit dem 3. Rang.

Das 3. Turnier findet am 14. 3. 2013 statt!

Bernhard Besner gewinnt das erste Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2013 vor Christoph Löffler und Reinhard Vlasak

Mit 15 Teilnehmern startete die ASK Schnellschachmeisterschaft ins Jahr 2013. Einige Spieler des ASK spielen gerade beim Interationalen Open in Lienz und werden sicher beim nächsten Termin dabei sein.

Markus Zauchner gewinnt das 5. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft, Robert Scheiblmaier ist ASK Schnellschachmeister 2012

Seiten

Schnellschach abonnieren