Schnellschach

Alessandro Misciasci gewinnt das 2. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2016 vor Helmut Usleber und Walter Hattinger

Das 2. Turnier war mit 19 Teilnehmern etwas schwächer besucht als das 1.Turnier. Es waren zwar mehr Spieler anwesend, einige spielten aber Nachtragspartien der ASK Klubmeisterschaft. In der Gesamtwertung liegen nun Helmut und Alessandro punktegleich an der Spitze. Dahinter folgen mit Respektabstand Robert Scheiblmaier und Stefan Stader. Das dritte Turnier findet am 16. März statt.

Helmut Usleber gewinnt das 1. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft vor Alessandro Misciasci und Lukas Prüll

Die ASK Schnellschachmeisterschaft 2016 begann am 20. Jänner 2016 mit dem ersten von 6 Turnieren, in denen der ASK Schnellschachmeister 2016 ermittelt wird. Für die Gesamtwertung werden die besten 5 Turniere jedes Teilnehmers gewertet. Am 1. Turnier nahmen 24 Spieler und Spielerinnen teil. Das 2. Turnier der Schnellschachmeisterschaft wird am 17. Februar gespielt.

Robert Scheiblmaier ist ASK Schnellschachmeister 2015

Alessandro Misciasci gewann zum dritten Mal ein Einzelturnier, muss sich aber dennoch mit dem 2. Platz in der Gesamtwertung zufrieden geben, weil Robert Scheiblmaier in der Zweitwertung  knapp die Nase vorn hatte. Mit dem 2. Platz im abschließenden Turnier sicherte sich Helmut Usleber den 3. Rang in der Gesamtwertung.

Alessandro Misciasci gewinnt auch das 5. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2015

Alessandro, der in der Frühjahrssaison der Landesliga A geschwächelt hatte, legt sich im Schnellschach dafür umso mehr ins Zeug und gewinnt das 2. Turnier in Folge. Aber auch Robert Scheiblmaier zeigt keine Schwächen belegt erneut den 2. Rang. Damit ist Robert der Gesamtsieg in der ASK Schnellschachmeisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen. Den 3. Platz belegt Helmut Usleber, sowohl im gestrigen Turnier als auch in der Gesamtwertung.

Das 6. und zugleich abschließende Turnier findet am 22. April statt. Für die Gesamtwertung zählen die 5 besten Einzelergebnisse. Bei Punktegleichstand zählen die Wertungspunkte des Streichresultats als Zweitwertung.

Alessandro Misciasci gewinnt das 4. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2015

Am 4. Turnier nahmen 20 Spieler und Spielerinnen teil, und Alessandro Misciasci hatte diesmal mit etwas Glück die Nase vorn. Auf den weiteren Rängen landeten Robert Scheiblmaier und Christoph Löffler.

In der Gesamtwertung führt weiter Robert Scheiblmaier. Auf Rang 2 verbesserte sich Helmut Usleber, und Alessandro Misciasci ist in der Gesamtwertung mit einer Turnierteilnahme weniger bereits dritter.

Das 5. Turnier findet am Mittwoch, 15. April 2015 statt!

Robert Scheiblmaier gewinnt das 3. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2015

Robert gewann bereits zum zweiten Mal und hat damit zur Halbzeit auch wieder die Alleinführung in der Gesamtwertung übernommen. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Alessandro Misciasci und Helmut Usleber mit je 3,5 Punkten. Berhard Besner kam diesmal nur auf Rang 6 und fiel damit auf den 2. Platz der Gesamtwertung zurück. Klaus Thalhammer und Helmut Usleber liegen punktegleich am 3. Platz der Gesamtwertung, dicht gefolgt von Alessandro Misciasci. 

Das 4. Turnier der Schnellschachmeisterschaft 2015 findet am 8. April statt!

Bernhard Besner gewinnt das 2. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2015 vor Robert Scheiblmaier und Klaus Thalhammer

Insgesamt 16 Teilnehmer beteiligten sich am 2. Turnier. Bernhard Besner war nicht zu biegen und gewann mit 5 Punkten aus 5 Runden. In der Gesamtwertung liegen Robert Scheiblmeier und Bernhard Besner punktegleich an der Spitze. Klaus Thalhammer beendete das 2. Turnier auf Platz 3 und liegt jetzt in der Gesamtwertung ebenfalls am 3. Rang. Das nächste Turnier findet am 18. März 2015 statt!

 

Robert Scheiblmaier gewinnt das erste Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2015

Die ASK Schnellschachmeisterschaft begann am 21. Jänner und wird in insgesamt sechs Turnieren bis 22. April den Schnellschachmeister 2015 ermitteln. Die 5 besten Turniere werden pro Spieler gewertet. Am ersten Abend beteiligten sich 20 Spieler und Spielerinnen. Robert Scheiblmaier gewann das Turnier mit 4,5 Punkten aus 5 Partien vor Bernhard Besner (4 Punkte) und Alessandro Misciasci (3,5 Punkte). Das zweite Turnier findet am 18. Februar 2015 statt.

Klaus Thalhammer gewinnt das letzte Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2014

Klaus gewann mit der besseren Zweitwertung knapp vor dem punktegleichen Alessandro Misciasci, die beide auf 4,5 Punkte kamen. Dahinter führte Stefan Heigerer ein Feld mit je 3 Punkten an. In der Gesamtwertung gewann Bernhard Besner vor Robert Scheiblmaier und Stefan Heigerer.

Robert Scheiblmaier gewinnt das 4. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2014

Es kamen diesmal nur 14 Teilnehmer, anscheinend waren doch einige zu Hause geblieben, um sich das Spiel von Bayern München in der Championsleague gegen Manchester United anzusehen. Mit dabei war zum ersten Mal Christoph Löffler, der ebenso um den Turniersieg mitspielte wie Seriensieger Bernhard Besner und Lukas Prüll. Es entwickelten sich sehr spannende Partien, einzig der Tagessieger Robert Scheiblmaier kam ohne Niederlage davon und sicherte sich damit den Tagessieg. Lukas Prüll pirschte sich nach seiner Niederlage in der 2. Runde gegen Christoph Löffler von hinten heran und sicherte sich den 2. Tabellenplatz vor Christoph und Bernhard. Unsere Neuzugänge Michael Untersteiner und Stefan Stader legten erneut eine Talentprobe ab.

Seiten

Schnellschach abonnieren