Schnellschach

Christian Luncescu gewinnt das 5. Turnier vor Christoph Löffler und Bernhard Besner

Es war das bisher stärkstbesetzte Turnier der Schnellschachmeisterschaft: 8 Spieler mit über 2000 Elo kämpften um den Turniersieg, der wie beim 4. Turnier erneut an Christian Luncescu ging. Robert Scheiblmaier genügte ein fünfter Platz, um sich vorzeitig den Titel ASK Schnellschachmeisters zu sichern. Am kommenden Mittwoch gibt es noch einen interessanten Wettkampf um die Plätze 2 und 3, die sich Helmut Usleber, Christoph Löffler und Christian Luncescu wohl untereinander ausmachen werden.

Christian Luncescu gewinnt das 4. Turnier

Der kürzlich von Krems zum ASK gewechselte Christian Luncescu gewann bei seinem dritten Antreten erstmals ein Turnier, das vom ASK veranstaltet wurde. Mit 20 Teilnehmern war das Turnier wieder gut besetzt. In der Gesamtwertung konnte sich Robert Scheiblmaier weiter vom Verfolgerfeld absetzen. Das 5. Turnier findet am 14. Juni statt.

Robert Scheiblmaier gewinnt erneut

Auch am dritten Abend war Robert nicht zu biegen. Er gewann trotz starker Konkurrenz mit 4,5 Punkten und hat damit beste Chanchen, die Gesamtwertung und damit den Titel des ASK Schnellschachmeisters nach seinem Titelgewinn vor 2 Jahren diesmal wieder zu gewinnen. Mit 18 Teilnehmern war das dritte Turnier wieder gut besetzt. Da wir pünktlich begannen, schafften es 4 Spieler erst zur 2. Runde.

Das 4. Turnier findet am 17. Mai statt, Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Robert Scheiblmaier gewinnt auch das zweite Turnier

Stark besetzt war das zweite Turnier der über 6 Termine gespielten ASK Schnellschachmeisterschaft. Diesmal kamen auch  die starken Spieler Bernhard Besner, Alessando Misciasci und unser Klubmeister Lukas Prüll. Alle versuchten, Roberts zweiten Turniersieg zu verhindern, aber es gelang keinem. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Bernhard und Christoph Löffler. Insgesamt waren 22 Spieler am Start.
Das dritte Turnier wird am 10. Mai gespielt.

Robert Scheiblmaier gewinnt das erste Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2017

Die ASK Schnellschachmeisterschaft wird in diesem Jahr wieder mit 6 Einzelturnieren gespielt, wobei die 5 besten Ergebnisse für die Gesamtwertung zählen. Robert Scheiblmaier gewinnt das erste Turnier nach Anlaufschwierigekeiten am Ende knapp vor Stefan Heigerer und Walter Haselsteiner, der bis zur letzten  Runde in Führung gelegen war. Das 2. Turnier wird am Mittwoch, 26. April gespielt.

Ausschreibung der ASK Schnellschachmeisterschaft 2017

Der ASK führt diesmal die Schnellschachturniere erst nach Beendigung der Klubmeisterschaft durch. Das erste Turnier startet am Mittwoch nach Ostern, und zwar am 19. April 2017.

Paul Brehovsky (Kottingbrunn) gewinnt das 6. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2016

Der als Gast gekommene Paul Brehovsky gewann auf Anhieb das Turnier. Damit haben wir im 6. Turnier den 5. Sieger, was auch die Dichte der potenziellen Sieganwärter unterstreicht. Bernhard Besner, Seriensieger bei ASK internen Turnieren, musste sich diesmal mit Rang 2 begnügen, und Rang 3 ging an Helmut Usleber, der sich damit den Gesamtsieg der ASK Schnellschachmeisterschaft sicherte. Die weiteren Plätze in der Gesamtwertung gingen an Alessandro Misciasci und Reinhard Vlasak.

Markus Zauchner gewinnt das 5. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2016

Das 5. Turnier hatte mit Markus Zauchner den 4. verschiedenen Sieger. Punktegleich, aber mit der etwas schwächeren Feinwertung, landeten Reinhard Vlasak und Alessandro Misciasci auf den weiteren Plätzen.

In der Gesamtwertung führt weiter Helmut Usleber, der in der abschliessenden 6. Runde theoretisch noch von Alessandro Misciasci überholt werden kann. Den 3. Platz teilen sich Michael Untersteiner und Reinhard Vlasak. Das 6. Turnier findet am 27. April statt.

Bernhard Besner gewinnt das 4. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft

Im 4. Turnier trat unser frischgebackener neuer Klubmeister Bernhard Besner erstmals beim Schnellschach an und gewann auf Anhieb. Stark spielte auch Stefan Stader, der mit Rang 2 den Gesamtführenden Helmut Usleber sowie Alessandro Misciasci, den 2. der Gesamtwertung, hinter sich ließ. Das 5. Turnier wird am 20. April gespielt.

Helmut Usleber gewinnt das 3. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft 2016

18 Teilnehmer und Teilnehmerinnen fanden sich zur 3. Turnier der ASK Schnellschachmeisterschaft ein. Etliche weitere Spieler waren am Klubabend anwesend, um die Nachtragspartien der ASK Klubmeisterschaft auszutragen. Der Sieg im Schnellschachturnier ging zum zweiten Mal an Helmut Usleber, der damit auch die Alleinführung in der Gesamtwertung übernahm. Sein schärfster Konkurrent Alessandro Misciasci landete diesmal im geschlagenen Feld. Die Plätze 2 und 3 gingen an Reinhard Vlasak und Robert Scheiblmaier.

Seiten

Schnellschach abonnieren