Regionale Bewerbe

Gerald Wieneroiter (Salzburg Süd) und Eva Wunderl sind Salzburger Landesmeister 2015

Gerald Wieneroiter (Salzburg Süd) gewann die Salzburger Landesmeisterschaft 2015 souverän mit 4,5 Punkten aus 5 Partien vor Wolfgang Kücher (ATSV Ranshofen) und Thomas Veigl (ASK Salzburg).  Landesmeisterin wurde Eva Wunderl.

Gerald und Eva werden den Salzburger Landesverband bei der Staatsmeisterschaft in Pinkafeld (25. Juli - 2. August 2015) vertreten.

Willi Veigl (ASK) ist Salzburger Senioren Vizelandesmeister!

Alois Grundner (Uttendorf) sicherte sich In der vom 18.- 22. Mai ausgetragenen Senioren Landesmeisterschaft 2015 den Titel des Landesmeisters. Der für den ASK spielende Willi Veigl erreichte punktegleich mit dem Sieger den 2. Platz, auf Rang drei landete das Mozart-Urgestein Harald Hicker.

Bernhard Besner gewinnt das 1. Gollinger Schachturnier

Das 1. Gollinger Schachturnier wurde für die Veranstalter ein voller Erfolg: 46 Teilnehmer, davon 36 im Hauptturnier und 10 Nachwuchsspieler in einem eigenen Jugendbewerb zeigten, dass es nach wie vor großes Interesse am Schachspiel gibt. Auf der Internetseite des Schachklubs Golling ist ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos zu sehen: ---> Turnier in Golling

Sieger des Turniers wurde Bernhard Besner (ASK Salzburg). Herzliche Gratulation!

Kräftiges Lebenszeichen aus dem Süden Salzburgs: GM Hans-Joachim Hecht gewinnt die Offene Pinzgauer Schnellschachmeisterschaft 2015 mit insgesamt 56 Teilnehmern

Die Pinzgauer Schachklubs Taxenbach, Zell am See, Saalfelden und Uttendorf veranstalteten in Maishofen ein Schachturnier, das es in dieser Größe schon lang nicht mehr gegeben hat: 56 Teilnehmer spielten in Maishofen um den Titel des Pinzgauer Schnellschachmeisters 2015. Der für Schwarzach spielende GM Hans-Joachim Hecht gewann das Turnier vor Sebastian Klinger (TUS Geretsried) und Zivko Danojevic (Uttendorf). Der ASK hatte 4 Spieler gemeldet, es ging dann aber nur unser Karl Groiss an den Start, der als Nummer 19 gesetzt immerhin den 14. Gesamtrang erreichte.

Michael Herrmann gewinnt den Inn-Chiem-Pokal 2014/15

Aus dem Bericht des veranstaltenden Schachklubs SC Prien

Drei Priener im Halbfinale - und doch gewann Michael Herrmann verdient den Pokal 2015. Im Finale war zunächst Weiss nach wenig überzeugender Eröffnungbehandlung von Schwarz am Drücker, konnte seine positionellen Vorteile aber nicht in dauerhaften Vorteil ummünzen. In einem spannenden und zweischneidigen Läufer-Springer-Endspiel mit Freibauern auf beiden Seiten konnte sich Michael Herrmann schließlich durchsetzen und die Pokal-Einzelmeisterschaft 2015 für sich entscheiden.

Klaus Schwarzmeier (ATSV Ranshofen) gewinnt erneut die Salzburger Landesmeisterschaft im Blitzschach

Der für Ranshofen spielende Klaus Schwarzmeier wiederholte seinen Vorjahrssieg, er gewann diesmal vor Berhard Besner (ASK Salzburg) und Juro Ljubic (SV Schwarzach). Mit 36 Teilnehmern war das Turnier ähnlich gut besetzt wie im Vorjahr. Der ASK stellte mit 8 Teilnehmern die meisten Teilnehmer, gefolgt vom veranstaltenden Verein Pjesak mit 6 Teilnehmern.

Sepp Nußbaumer (ASK) gewinnt das Seniorenturnier vor Alois Grundner (Uttendorf) und Helmut Gruber (Taxenbach)

Am 13. Oktober veranstaltete der rührige Seniorenreferent des SLV Gottfried Herbst wieder ein Seniorenturnier, das im Best Western Plus Hotel Brunauer ausgetragen wurde. Mit insgesamt 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das Turnier gut besetzt und fand in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre statt. Sepp Nußbaumer, im Vorjahr noch knapp wegen der etwas schlechteren Buchholzwertung auf Rang 2 (Bericht vom Vorjahr)  ließ diesmal nichts anbrennen und gewann das Turnier mit 7 Punkten aus 7 Spielen! Herzliche Gratulation! Auf den weiteren Rängen landeten Alois Grundner (Uttendorf) und Helmut Gruber (Taxenbach). Die weiteren Spieler des ASK (Hartwig Huber, Herbert Aichinger und Cisca Kocher) landeten auf den Rängen 11, 20 und 26.

Drei ASK-Spieler nahmen teil, Anatol Lederer gewinnt das C-Turnier
Helmut Usleber, Stefan Heigerer und Anatol Lederer waren jene 3 Spieler vom ASK, die beim diesjährigen fünfrundigen Pfingst-Open in Bad Ischl ihr Glück versuchten. Das Turnier fand in der sehr schönen Trinkhalle im Zentrum statt. In den 4 Hauptbewerben nahmen insgesamt, trotz dem schönen Wetter, über 160 Schachspieler teil. Helmut spielte dabei im A-Turnier, Stefan im B-Turnier (< 2000 int. Elo) und Anatol im C-Turnier (<1750 nat. Elo).

Klaus Schwarzmeier (Ranshofen) gewinnt die Blitzlandesmeisterschaft 2013 knapp vor Alman Durakovic (SK Royal) und FM Engelbert Schöppl (SV Schwarzach)

37 Teilnehmer kamen am 26. Oktober trotz des schönen Wetters zur Blitzlandesmeisterschaft in den GH Rechenwirt, darunter nur 2 Spieler des ASK. Alessandro Misciasci war mit Rang 7 durchaus zufrieden, und Markus Kühleitner landete auf Rang 33.

Josef Nußbaumer (ASK) belegt beim Salzburger Senioren Schnellschachturnier punktegleich mit dem Sieger Karl Gneiss (SG Vöcklabruck) Rang 2

Josef Nußbaumer erreichte beim gut besetzten Seniorenturnier im Best Western Hotel, dem ehemaligen Brunauer Zentrum, punktegleich mit dem Sieger mit 6,5 Punkten aus 7 Runden nur wegen der etwas schwächeren Feinwertung Rang 2. Die weiteren ASKler Günther Maier, Walter Kohlweis, Herbert Aichinger und Rupert Stross kamen in der Endabrechnung auf die Plätze 11, 15, 17 und 18. Rupert Stross musste allerdings wegen Augenproblemen nach der 4. Runde aufhören und vergab so die Chance auf eine bessere Platzierung.

Seiten

Regionale Bewerbe abonnieren