Regionale Bewerbe

Jubiläumsturnier des ASK Salzburg I - Simultan
Als Höhepunkt unserer Jubiläumsveranstaltungen anlässlich des 60jährigen Bestehens unseres Clubs lud der ASK Salzburg am 12.9. 2015 GM Markus Ragger und WIM Tina Kopinits zu einem Simultanturnier nach Salzburg ein. Ein bisschen konnten die 40 Teilnehmer die beiden Schachgrößen fordern – trotzdem gewannen Markus Ragger und Tina Kopinits letztlich klar.

Jubiläumsturnier des ASK Salzburg II - Schnellschach

Der ASK Salzburg veranstalte anlässlich des 60jährigen Bestandsjubiläums zwei Turniere, zu denen wir Österreichs mit Abstand besten Großmeister Markus Ragger und die Internationale Frauenmeisterin Tina Kopinits zu einem Simultanturnier am Samstag und zum Schnellschachturnier eingeladen hatten. Beim Schnellschachturnier waren 73 Spieler und Spielerinnen gemeldet, 67 davon schafften es rechtzeitig zum Turnierstart. Unter den Teilnehmern waren neben unseren beiden Ehrengästen noch zwei weitere Großmeister am Start: Der ab dieser Saison für den ASK spielende GM Egor Krivoborodov und der für Schwarzach spielende GM Hans-Joachim Hecht.

Peter Roth (ASK) bestplatzierter Salzburger Teilnehmer bei der Staatsmeisterschaft 2015

GM David Shengelia gewinnt mit 8,5 Punkten aus 9 Partien souverän den Staatsmeistertitel 2015 vor Titelverteidiger Mario Schachinger und Christoph Menezes (je 6,5 Punkte). Peter Roth spielt ein gutes Turnier und erreicht mit 4,5 Punkten Rang 25. Die beiden Ranshofner Spieler Josef Ager und Gerhard Spiesberger erreichen die Plätze 36 und 43.

Frauenstaatsmeisterin wird Katharina Newrkla (7,5 Punkte) vor Veronika Exler (7) und Anna-Lena Schnegg (6,5). Tina Kopinits, die im September beim ASK gemeinsam mit Markus Ragger ein Simultanturnier spielen wird, erreichte diesmal den 4. Rang.

FM Peter Roth (ASK) spielt bei der Staatsmeisterschaft 2015 in Pinkafeld

Unser Spitzenspieler Peter Roth nimmt an der diesjährigen Staatsmeisterschaft teil. Er ist einer von ganz wenigen Salzburger Spielern, ausser ihm spielen noch die Ranshofner Spieler Josef Ager und Gerhard Spiesberger. Unverständlich bleibt, warum die beiden Salzburger Landesmeister Gerald Wieneroiter und Eva Wunderl nicht teilnehmen, obwohl sie für die Teilnahme qualifiziert waren.

Gerald Wieneroiter (Salzburg Süd) und Eva Wunderl sind Salzburger Landesmeister 2015

Gerald Wieneroiter (Salzburg Süd) gewann die Salzburger Landesmeisterschaft 2015 souverän mit 4,5 Punkten aus 5 Partien vor Wolfgang Kücher (ATSV Ranshofen) und Thomas Veigl (ASK Salzburg).  Landesmeisterin wurde Eva Wunderl.

Gerald und Eva werden den Salzburger Landesverband bei der Staatsmeisterschaft in Pinkafeld (25. Juli - 2. August 2015) vertreten.

Willi Veigl (ASK) ist Salzburger Senioren Vizelandesmeister!

Alois Grundner (Uttendorf) sicherte sich In der vom 18.- 22. Mai ausgetragenen Senioren Landesmeisterschaft 2015 den Titel des Landesmeisters. Der für den ASK spielende Willi Veigl erreichte punktegleich mit dem Sieger den 2. Platz, auf Rang drei landete das Mozart-Urgestein Harald Hicker.

Bernhard Besner gewinnt das 1. Gollinger Schachturnier

Das 1. Gollinger Schachturnier wurde für die Veranstalter ein voller Erfolg: 46 Teilnehmer, davon 36 im Hauptturnier und 10 Nachwuchsspieler in einem eigenen Jugendbewerb zeigten, dass es nach wie vor großes Interesse am Schachspiel gibt. Auf der Internetseite des Schachklubs Golling ist ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos zu sehen: ---> Turnier in Golling

Sieger des Turniers wurde Bernhard Besner (ASK Salzburg). Herzliche Gratulation!

Kräftiges Lebenszeichen aus dem Süden Salzburgs: GM Hans-Joachim Hecht gewinnt die Offene Pinzgauer Schnellschachmeisterschaft 2015 mit insgesamt 56 Teilnehmern

Die Pinzgauer Schachklubs Taxenbach, Zell am See, Saalfelden und Uttendorf veranstalteten in Maishofen ein Schachturnier, das es in dieser Größe schon lang nicht mehr gegeben hat: 56 Teilnehmer spielten in Maishofen um den Titel des Pinzgauer Schnellschachmeisters 2015. Der für Schwarzach spielende GM Hans-Joachim Hecht gewann das Turnier vor Sebastian Klinger (TUS Geretsried) und Zivko Danojevic (Uttendorf). Der ASK hatte 4 Spieler gemeldet, es ging dann aber nur unser Karl Groiss an den Start, der als Nummer 19 gesetzt immerhin den 14. Gesamtrang erreichte.

Michael Herrmann gewinnt den Inn-Chiem-Pokal 2014/15

Aus dem Bericht des veranstaltenden Schachklubs SC Prien

Drei Priener im Halbfinale - und doch gewann Michael Herrmann verdient den Pokal 2015.
Im Finale war zunächst Weiss nach wenig überzeugender Eröffnungbehandlung von Schwarz am Drücker, konnte seine positionellen Vorteile aber nicht in dauerhaften Vorteil ummünzen. In einem spannenden und zweischneidigen Läufer-Springer-Endspiel mit Freibauern auf beiden Seiten konnte sich Michael Herrmann schließlich durchsetzen und die Pokal-Einzelmeisterschaft 2015 für sich entscheiden.

Klaus Schwarzmeier (ATSV Ranshofen) gewinnt erneut die Salzburger Landesmeisterschaft im Blitzschach

Der für Ranshofen spielende Klaus Schwarzmeier wiederholte seinen Vorjahrssieg, er gewann diesmal vor Berhard Besner (ASK Salzburg) und Juro Ljubic (SV Schwarzach). Mit 36 Teilnehmern war das Turnier ähnlich gut besetzt wie im Vorjahr. Der ASK stellte mit 8 Teilnehmern die meisten Teilnehmer, gefolgt vom veranstaltenden Verein Pjesak mit 6 Teilnehmern.

Seiten

Regionale Bewerbe abonnieren