Regionale Bewerbe

3 unter Top 6: Gutes Ergebnis für die ASK-Spieler!
Für die meisten selbst überraschend trafen sich am Montag, 23.4.2017 gleich fünf ASKler beim Schnellschachturnier im Brunauerzentrum. Das erste Mal bei einem Seniorenbewerb, versuchten Klaus Thalhammer und Walter Hattinger ihr Glück. Doch schon in der ersten Runde mussten die beiden „Youngsters“ den routinierten und weit eloschwächeren „Oldies“ die Punkte überlassen.

Peter Roth erreicht den dritten Platz bei der Österreichischen Seniorenmeisterschaft 2017 in der Kategorie S65

Drei Spieler des ASK nahmen an der Österreichischen Seniorenmeisterschaft 2017 in Wien teil. Peter Roth und Josef Nußbaumer spielten im Turnier S65, ASK Obmann Reinhard Vlasak im Turnier S50. Peter Roth spielte das gesamte Turnier hoch konzentriert und erreichte den ausgezeichneten dritten Gesamtrang.

Der ASK bei der Österreichischen Seniorenmeisterschaft 2017

Die Meisterschaft mit rund 70 Teilnehmern findet vom 6. - 12. Februar in Wien statt.  Gespielt wird im Haus des Schachsports, welches in unmittelbarer Nähe des Ernst-Happel-Stadions im Wiener Prater liegt. Mit dabei sind auch drei Spieler des ASK, die alle knapp vor Halbzeit gut im Rennen liegen.

Bernhard Besner gewinnt den Inn-Chiemgau Pokal und die Inn-Chiemgau Einzelmeisterschaft

Wie uns erst jetzt bekannt wurde, hat der schon sehr lange für den ASK spielende Bernhard Besner vor kurzem zwei Titel eingeheimst. Bei Finale des Inn-Chiemgau Pokals, der im Dezember 2016 in Freilassing stattfand, sicherte er sich den Titel. Im Jänner organisierte der Freilassinger Schachklub anlässlich des 90jährigen Bestandsjubiläums die Inn-Chiemgau Einzelmeisterschaft, und erneut gewann Bernhard den Titel vor rund 100 anderen Teilnehmern. Der ASK gratuliert sehr herzlich!

Der ASK beim Braunau Open 2016
7 ASKler nahmen vom 16.-18.12.2016 am 5-rundigen Schachopen in Braunau teil, das heuer mit 155 Teilnehmer/innen sehr gut besucht war. Emanuel Frank, Helmut Usleber, Stefan Heigerer und Lukas Prüll spielten das A-Turnier, Stefan Stader, Walter Haselsteiner und Gernot Neuwirth das B-Turnier. Auch wenn die Ergebnisse recht durchwachsen waren, wird das vorbildlich organisierte Turnier trotzdem in guter Erinnerung bleiben.

Großes Kinder- und Jugendturnier beim ASK mit 53 Teilnehmern und Teilnehmerinnen

Der ASK Salzburg veranstaltete das 2. Kinder- und Jugendturnier im Rahmen der vom Salzburger Schachlandesverband organisierten Turnierserie. Das erste Turnier fand im Rahmen der Staatsmeisterschaft 2016 in St. Johann/Pongau statt, die weiteren Turniere werden am 26. Februar 2017 im Schachhaus Braunau und am 2. April 2017 im Hofbräu  Kaltenhausen ausgetragen.

Karl Koller (ASK) führt beim Salzburger Seniorenopen, Johann Maierhofer (Mattighofen) gewinnt das Seniorenschnellschachturnier

Gottfried Herbst, Seniorenreferent des Landesverbandes, hat mit dem Seniorenopen ein neues Turnier eingeführt, das mit FIDE Bedenkzeit über insgesamt 12 Runden gespielt wird. Es werden einmal pro Monat 2 Partien gespielt, das Finale ist am 1. März 2017. Nach 2 Runden führt Karl Koller. Beim Schnellschachturnier am 26. September beteiligten sich 4 Spieler des ASK. Walter Krimbacher kam wegen der schlechteren Feinwertung gerade nicht aufs Podest. Karl Groiss wurde 6., Karl Koller kam auf Platz 10, und Herbert Aichinger erreichte den 16. Rang.

Nach der Absage des St. Pauli Opens in Hamburg entschieden wir uns, die traditionelle sommerliche Schachreise kurzerhand an den Wallersee zu verlegen und am 15. Int. Neumarkt Open teilzunehmen. Dies umso mehr, als das Turnier heuer bedauerlicherweise das letzte Mal organisiert wurde. Acht Spieler unseres Klubs nahmen teil, Neo-Mitglied Emanuel Frank wurde als Zweiter bester ASKler hinter Turniersieger CM Frank Fleischer.

30 Jahre Lukas Prüll - 30 Runden Blitzturnier

Anlässlich seines 30. Geburtstags organisierte Lukas Prüll ein Blitzturnier über 30 Runden. Trotz herrlichem Sommerwetter fanden sich immerhin 13 Spieler und Spielerinnen ein, die das Turnier bestreiten wollten. Florian Pöllner übernahm die Turnierleitung, und Milli Petrovic sorgte für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Seiten

Regionale Bewerbe abonnieren