Internationale Turniere

GM Markus Ragger gewinnt den Politiken Cup 2015

Makus Ragger gewinnt den in Helsingor ausgetragenen Politiken Cup, das bedeutendste Turnier in Dänemark und klettert weiter in Richtung 2700 Elo. Mehr als 400 Teilnehmer, darunter eine Vielzahl von Großmeistern beteiligten sich an dem 10-rundigen Turnier, mitten darunter war auch Österreichs Spitzengroßmeister Markus Ragger. Am Ende war er aber nicht mitten drin, sondern nach Feinwertung an der Tabellenspitze. Das Turnier brachte Markus auch weitere 8 Elopunkte, womit nur noch 4 Punkte auf die magische 2700er Grenze fehlen. In der offiziellen FIDE Liste vom August 2015 liegt Markus noch auf Rang 54, inoffiziell ist er im Live-Rating bereits auf Rang 50. 

9. Salzkammergut Open in Bad Ischl  - Stefan Heigerer gewinnt B-Turnier – weitere  ASK-Teilnehmer mit sehr guter bis Top-Performance

Äußerst erfreulich verlief das 9. Salzkammergut Open in Bad Ischl aus ASK Sicht. Nach Anatol im Vorjahr konnte sich auch 2015 wieder ein ASK-Spieler  in die Siegerliste eintragen. Das Turnier wurde in vier Wertungsgruppen mit je 50-60 Teilnehmer und 5 Runden abgehalten.

 

Lukas Prüll erreicht im B-Turnier des 18. Internationalen Lienz Open den 4. Rang!

Das Lienzer Open 2015 fand vom 7. - 14. Februar statt, und auch ein kleines Grüppchen aus Salzburg fand sich unter den Teilnehmern. Das A-Turnier lockte 9 Großmeister an, die mit den sonstigen Titelträgern um den Turniersieg kämpften. An Ende setzte sich der ukrainische GM Alexander Nosenko hauchdünn in der Drittwertung vor dem schweizer IM Roland Lötscher durch. Am dritten Rang landete der litauische GM Eduardas Rozentalis.

Lukas Prüll startete im B-Turnier und erreichte den guten 4. Platz. Herzliche Gratulation!

Lukas Prüll am Siegespodest des B-Turniers

Vom 19. bis 21.12 fand in Neukirchen an der Enknach das  5-rundige Schachopen unter dem Motto „Schach im Friedensbezirk“ statt. Das Turnierkonzept erwies sich als äußert gelungen, für alle die intensiven, komprimierten Schachgenuss  erleben wollten:  Der Auftakt war am Freitag Abend, Samstag und Sonntags gab es Doppelrunden. Die Bedenkzeit war etwas reduziert (90 Minuten + 30 Sekunden/Zug für die gesamte Partie) aber noch lange genug für tiefergehende Auseinandersetzungen. Insgesamt gab es 4 Gruppen: A, B (-2000 Elo), C (- 1600 Elo) und ein U14 Jugendturnier. Auch hier hatten die souveränen Organisatoren und Schiedsrichter Norbert Frühauf und Gerhard Spießberger ein gutes Gespür bewiesen: alle Gruppen  waren mit je ca. 30 Teilnehmer etwa gleich stark besetzt. Damit waren auch die Leistungsunterschiede nicht so groß und anspruchsvolle Partien von der ersten Runde an gesichert.

Unser Spitzenspieler Franz Harringer gewinnt das 13. Internationale Open Neumarkt

Für Franz Harringer ist das Neumarkter Open seit drei Jahren ein Heimspiel: Nach dem Turniersieg 2012 und dem 2. Platz im Jahr 2013 gewann er mit einer souveränen Leistung von 7,5 Punkten aus neun Partien in diesem Jahr erneut! Franz Harringer blieb ebenso wie der zweitplatzierte FM Guido Kaspret unbesiegt.

Auch 2014 organisierte der ASK wieder eine Reise zu einem sommerlichen Schach-Open. Die Wahl fiel diesmal auf das 30. Faaker See Open, das zugleich für die ASKÖ Bundesmeisterschaft 2014 gewertet wurde. Insgesamt reisten 9 ASKler an. GM Arkadij Rotstein (GER) gewann das Turnier, bester ASKÖ-Spieler wurde Gernot Spindelböck (Esv Austria Graz, Platz 6), bester ASKler FM Peter Roth (34).

Bericht vom St. Veit Open 2014

Walter und Max Haselsteiner spielten beim St. Veit Open im B-Turnier. Walter hat uns einen Bildbericht geschickt.

Das A-Turnier gewann GM Marin Bosiocic (St. Veit/Glan) vor GM Mathew Turner (Schottland) und IM Helmut Kummer (SC Donaustadt).

Wem die bewerbsfreie Schachzeit in den Sommermonaten zu lange wird, sollte am besten ein Schach-Open seiner Wahl besuchen. Nach Pula (2011), Neumarkt (2012) und Vienna Open (2013) reisen heuer zahlreiche ASKler zum Faaker See Open (9.-16. August) nach Kärnten. Aber auch bei anderen Turnieren, wie etwa dem St. Veiter Open, wird der ASK mit Schachspielern vertreten sein. Anbei einige Termine…

Open in Bad Wiessee mit Klaus Jürgens

Beim Open im bayrischen Bad Wiessee, das traditionell Ende Oktober beginnt, hat sich wieder ein sehr starkes Teilnehmerfeld eingefunden, unter anderem 20 Großmeister und mehr als 20 Internationale Meister. Die über 470 Teilnehmer kommen aus 26 verschiedenen Ländern!. Nach der 5. Runde liegen 5 Teilnehmer mit dem Punktemaximum in Führung.

Klaus Jürgens spielte in der 2. Runde gegen GM Igor Khenkin lange Zeit eine leicht bessere Stellung, die er aber durch einen groben Fehler verdarb. Klaus, als Nummer 136 gesetzt, erreichte am Ende des Turniers mit Rang 112 eine leichte Rangverbesserung.

Der für den Kärnter Verein Feffernitz spielende GM Vladimir Okhotnik gewann das Internationale Open in Braunau vor David Wertjanz (Styria Graz) und IM Oleg Boricsev (Ungarn).

Vom 20. - 22. September wurde das Internationale Open Braunau ausgetragen. Das Turnier war auf 5 Runden angesetzt, es wurden am Samstag und Sonntag jeweils 2 Runden gespielt. Der einzige Vertreter des ASK Salzburg Robert Scheiblmaier erreichte den guten 9. Rang. Das parallel augetragene Jugendturnier gewann Thomas Loreth (Oberndorf/Laufen) vor Andrija Guskic (SK Wien-Ottakring) und Elias Schneeweis (Ranshofen).

Seiten

Internationale Turniere abonnieren