Internationale Turniere

Klaus Jürgens erreicht in Tegernsee bei der Bayerischen Meisterschaft Rang 123

Unser Bundesligaspieler Klaus Jürgens spielte wie in den vergangenen Jahren auch diesmal bei der Bayerischen Meisterschaft, die diesmal nicht in Bad Wiessee, sondern in Gmund am Tegernsee ausgetragen wurde. Nach verhaltenem Start legte Klaus eine Serie von 4 Gewinnpartien hin, die ihn kurzzeitig in die Top 50 brachte.

2017 ging unsere alljährliche ASK-Reise zu einem sommerlichen Turnier nach Kärnten – zum 33. Faaker See Open von 12.-19. August 2017. Insgesamt reisten 9 ASKler an. GM Vadim Malakhatko (BEL) gewann das Turnier vor GM Mikhail Kazakov (UKR) und IM Harald Grötz (AUT), bester ASKler wurde mit Abstand Bernhard Besner (14). Neben dem Schachturnier organisierte der ASK auch wieder einen unterhaltsamen „nicht schachlichen“ Wettkampf, den diesmal Gernot Neuwirth für sich entscheiden konnte.

Der ASK beim 19. Internationalen Open Lienz

Das 19. Lienzer Open begann am 11. Februar 2017 mit je rund 110 Teilnehmern im A- und B-Turnier. Mit dabei sind auch die beiden ASK Spieler Emanuel Frank und Lukas Prüll, die im A-Turnier als Nummer 49 und 72 gesetzt sind. Nach 4 gespielten Runden liegt der Russe Alexander Moskalenko in Führung, bester Österreicher ist Peter Schreiner auf Zwischenrang 5. Emanuel Frank hat 1,5 Punkte, und Lukas Prüll hält bei 2 Punkten.

Der ASK beim Tradewise Chess Festival 2017 in Gibraltar

Das Open von Gibraltar gilt mittlerweile als eines der stärkstbesetzten Open der Welt. Ein Großteil der Weltklassespieler, mit Ausnahme der Teilnehmer des Tata Steel Turniers in Wijk aan Zee, war auch diesmal vertreten. Bei diesem Turnier sind auch Großmeisternormen möglich, wie der für den SK Ottakring spielende Velentin Dragnev eindrucksvoll bewies. Mit dabei war auch der ASK Spieler Helmut Usleber.

Wesley So gewinnt das Tata Steel Master Turnier, das Challenger Turnier geht knapp an Gawain Jones.

Im ersten Turnier des Jahres, zu dem sich die Weltspitze einstellt, gelang dem Wahlamerikaner Wesley So ein Sieg vor Weltmeister Magnus Carlsen und dem Überraschungsmann des Turniers, dem Inder Baskaran Adhiban. Sieger des Challenger Turniers, dem im kommenden Jahr die Teilnahme am Masters Turnier winkt, wurde denkbar knapp der Engländer Gawain Jones vor dem punktegleichen Österreicher Markus Ragger.

Klaus Thalhammer und Gernot Neuwirth besuchten heuer das Berliner Winter-Open – ein 7rundiges klassisches Turnier, das in Doppelrunden zwischen 27. und 30. Dezember 2016 im Rathaus Pankow über die Bühne ging. Die Organisatoren konnten 152 Teilnehmer/innen begrüßen und letztlich FM Stefan Frübing (2371) zum Turniersieg gratulieren. Die beiden ASKler spielten innerhalb ihrer Erwartung und belegten die Plätze 61 und 75. Das Turnier hinterließ jedenfalls bei beiden einen sehr guten Eindruck.

Der ASK beim Open in Faak am See, dem Vienna Open und dem Open Schwarzach

Der August ist die Zeit der Open in Österreich, und auch die Spieler des ASK nutzten wieder die Gelegenheit, sich mit Spielern aus aller Welt zu messen. Die meisten ASKler nahmen am Open in Neumarkt teil, worüber es einen eigenen Bericht gibt. Einige verreisten weiter: Emanuel Frank spielte vor seinem Erfolg in Neumarkt zuvor beim Faaker See Open, Helmut Usleber beim Vienna Open, und Bernhard Besner beim Schwarzach Open.

Internationales Fernschachturnier mit ASK Beteiligung

Anlässlich des 10 jährigen Bestehens des "Webservers" für Fernschachturniere veranstaltet die Internationale Fernschachföderation ein Fernschachturnier, das in Vorgruppen, Semifinale und Finale gespielt wird. Die Sieger der Vorgruppen und des Semifinale steigen in die nächste Runde auf.

Die Schnellschach- und Blitzweltmeisterschaft 2015 in Berlin

Vom 10. - 14. Oktober findet in Berlin zunächst die Schnellschachweltmeisterschaft statt, anschließend wird der Blitzweltmeister ermittelt. Magnus Carlsen ist in beiden Bewerben Titelverteidiger. Die Schellschach WM wird vom 10. - 12. Oktober gespielt, anschließend die Blitzschach WM. An der Schnellschach WM beteiligen sich 158 Spieler, darunter auch GM Markus Ragger.

Pyramiden Cup 2015 in Fürth mit ASK Beteiligung

Der deutsche Schachklub SK Zirndorf im bayerischen Fürth veranstaltete vom 3. - 6. September im Hotel Pyramide den Pyramidencup ein 7-rundiges Turnier mit insgesamt etwa 250 Teilnehmern. Im Hauptbewerb spielte Robert Navratil und erreichte in dem gut besetzten Turnier unter 124 Teilnehmern mit 4,5 Punkten aus 7 Partien den guten 28. Rang. Der Turniersieg ging an den russischen GM Ikonnikov vor dem punktegleichen deutschen Spieler Wenninger. Auf Platz drei landete GM Krivoborodov, der eine Gruppe von Spielern mit 5,5 Punkten anführte. Die für SIR spielenden GM Kunin und Leon Mons erreichten mit 5 Punkten die Ränge 8 und 14.

Seiten

Internationale Turniere abonnieren