Blitzcup

Christian Luncescu gewinnt vor Christoph Löffler und Helmut Flatz

Zur Juli-Runde unseres diesjährigen Blitzcups fanden sich 21 Klubkollegen ein. Mit dabei war auch Christoph Löffler, der den Blitzcup schon oft gewinnen konnte.  Auch diesesmal mischte er an der Spitze mit und musste sich schließlich nur unserem Neomitglied Christian Luncescu geschlagen geben. Ganz knapp dahinter erreichte Heli Flatz den ausgezeichneten 3. Tagesrang.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Besner mit Respektabstand vor Klaus Thalhammer und Michael Untersteiner, die wiederum die Plätze tauschten.

Matthias Burschowsky (Hohenems) gewinnt vor Bernhard Besner und Michael Untersteiner

Am 7. Juni fanden sich 17 Schachsportler zum Blitzcup im "Violett" ein.  Zum ersten Mal besuchte uns Burschowsky Matthias - ein Spieler der 2. Schachbundesliga-Mannschaft Hohenems II - der eine ELO-Zahl von 2177 mitbrachte und von Beginn weg um den Tagessieg mitspielte.

Schließlich setzte sich nach 11 Runden unser Gast mit dem Maximum von 11 Punkten vor Bernhard Besner mit 9 Punkten und Michael Untersteiner mit guten 7 1/2 Punkten durch.  In der Gesamtwertung führt weiterhin Besner mit Respektabstand vor Michael Untersteiner und Klaus Thalhammer, die die Plätze tauschten.
 

Siegi Teufl gewinnt das 4. Turnier knapp vor Christian Luncescu

Diesesmal fanden sich 25 Schachsportler zum Blitzcup ein. Einige Spieler ließen sich vom bevorstehenden Schach-Poker-Event zum Mitspielen motivieren- schließlich richtet sich die Höhe des Start-Stacks nach den beim Blitzen erzielten Punkten. Zum ersten Mal besuchte uns auch Christian Luncescu - ein ehemaliger Spieler der deutschen Schachbundesliga - der eine ELO-Zahl von 2207 mitbrachte und von Beginn weg um den Tagessieg mitspielte.

Bernhard Besner gewinnt auch das 3. Turnier

Erneut nahmen 20 Schachbegeisterte am dritten Turnier des ASK Blitzcup teil. Lukas Prüll spielte diesmal sehr stark und lag bis zur 9. Runde in Alleinführung. Erst seine Niederlage gegen Miguel Medina machte den Weg zum erneuten Turniersieg für Bernhard Besner frei. Am 3. Platz landete Christoph Löffler, der erstmals in diesem Kalenderjahr am Blitzcup teilnahm. In der Gesamtwertung führt Bernhard Besner jetzt vor Klaus Thalhammer und Alessandro Misciasci, der diesmal pausierte.

Zur zweiten Runde unseres diesjährigen Blitzcups versammelten sich 20 Schachsportler in unserem Clublokal. Auch diesesmal setzte sich Vorjahresgesamtsieger Bernhard Besner rasch an die Spitze des Teilnehmerfeldes und siegte verdient mit beachtlichen 10,5 Punkten aus 11 Runden. Der Zweitplatzierte der Tageswertung, Sepp Klinger, hatte mit 7,5 Punkten bereits 3 Punkte Rückstand auf den Sieger. Alessandro Misciasci eroberte mit 7 Punkten den dritten Tagesrang.

In der Gesamtwertung führt nach 2 Bewerben Bernie Besner vor Alessandro Misciasci und Markus Zauchner.

Zur ersten Runde unseres diesjährigen Blitzcups versammelten sich 16 ASKler in unserem Clublokal, welches frisch ausgemalt einen recht freundlichen Eindruck machte.
Wie zu erwarten, ließ es sich Vorjahresgesamtsieger Bernhard Besner nicht nehmen, die erste Runde für sich zu entscheiden - er siegte mit 9 Punkten aus 11 Runden. In den beiden Schlussrunden konnte sich aber Alessandro Misciasci noch an seine Fersen heften. Er wurde mit 8,5 Punkten Zweiter der Tageswertung. Rang 3 sicherte sich Klaus Thalhammer mit 7,5 Punkten.

Der ASK Blitzcup 2017 beginnt am 1. Februar

Auch in diesem Jahr wird der ASK Blitzcup wieder ausgetragen. Er findet wie üblich jeden ersten Mittwoch im Monat statt. Die 10. und letzte Runde wird wahrscheinlich bereits am 25. Oktober gespielt, hier ist aber eine Änderung noch möglich und wird rechtzeitig auf der ASK Homepage veröffentlicht. Spielbeginn ist wie immer pünktlich um 19:30 Uhr.

Bernhard Besner gewinnt auch das Novemberturnier und überlegen die Gesamtwertung des ASK Blitzcup 2016

20 Teilnehmer kamen zur Novemberrunde unseres Blitzcups ins Violett, darunter auch einige Spieler, die sich eine gute Ausgangsposition für die kommende ASK-Darts-Meisterschaft sichern wollten. Tagessieger wurde - einmal mehr - unser Blitzkönig Bernhard Besner mit 10,5 Punkten aus 11 Runden. Den zweiten Tagesrang belegte Michael Untersteiner, der damit seine aufsteigende Form bestätigte. Dritter wurde diesmal Helmut Flatz.

Bernhard Besner gewinnt das Oktoberturnier des ASK Blitzcup vor Klaus Thalhammer und Alessandro Misciasci

Immerhin 19 Teilnehmer kamen zur Oktoberturnier ins Violett, darunter auch Landesverbandspräsident Rudolf Berti und das ASK Urgestein Hartwig Huber. Mit seinem Tagessieg konnte sich Bernhard Besner auch in der Gesamtwertung endgültig absetzen und steht bereits vor der letzten Runde am 2. November endgültig als Gesamtsieger fest.

Reinhard Vlasak gewinnt das September-Turnier des ASK Blitzcup 2016

Auch zum September-Turnier unseres Blitzcups fanden sich nur 13 ASK-Recken ein. Es wurde trotzdem ein spannender Schachabend - vor allem an der Spitze. Obmann Reinhard Vlasak konnte sich im Turnierverlauf an die Spitze setzen und diese Position bis zum Tagessieg verteidigen - knapp vor Seriensieger Bernhard Besner. Tagesdritter wurde diesmal Helmut Flatz.

Seiten

Blitzcup abonnieren