Schach-Pokerturniere

Schachspieler sind, wie der Name schon ausdrückt, Spielen aller Art nicht abgeneigt.
Deshalb ist für viele ASKler auch der Reiz an einer "zünftigen Kartenpartie" teilzunehmen stets vorhanden. In den frühen ASK-Jahren waren vor allem Preferanzen und Tarock bei uns angesagt. Vor allem Letzteres wurde dann über lange Zeit in einigen Zirkeln (Günther Bolda, Hartwig Huber, Klaus Thalhammer,...) regelmäßig gepflegt. Höhepunkte waren dabei die Teilnahmen an den (so genannten) Tarock-Olympiaden.

Überraschungssieger Walter Haselsteiner beim 11. ASK-Schachpokerturnier
Unser alljähriges Schachpokerturnier konnten wir zum ersten Mal im Violett austragen. Ganz ohne Sperrstunde, mit genügend gekühlten Getränken und mit einem perfekten großen runden Pokertisch war die Ausgangssituation schon einmal vielversprechend um einen gemütlichen Pokerabend zu verbringen.

Der 10. ASK Schach-Poker-Meister 2016 heißt Stefan Heigerer!
Nach dem Blitzen gab es, wie schon berichtet, eigentlich keine Favoriten, weil die stacks bei einigen Spielern in etwa gleich hoch waren. Anatol beruhigte die deswegen nervösen Teilnehmer und leitete das Turnier wie immer souverän. Das diesmal jeder gewinnen können würde stellte sich schnell heraus, denn nach aggressiven Beginn des Vorjahressiegers Thomas kam dieser gegen Bruno immer wieder in Bedrängnis. Wie Klaus am Spielabend des Öfteren bemerkte, wurde diesmal hochkarätiger Poker geboten.

Zwischenbericht von TL Klaus Thalhammer: Mit der Teilnahme am Blitzturnier am 01.06.2016 haben sich 13 Spieler einen Chip-Vorrat gesichert. Auch unser neuer SLV-Präsident Berti Rudolf hat an unserem Kombi-Bewerb Gefallen gefunden und sich mal schon im Vorderfeld eingereiht. Der Favoritenkreis auf den Gesamtsieg hat sich diesmal zu den Pokerprofis verschoben, weil die Dichte bei den Schachpunkten der ersten zehn ziemlich hoch ist. Als Pokerprofi könnte man allerdings so ziemlich alle angetretenen Schachspieler bezeichnen. Also ist Spannung garantiert.

Böhm Thomas ist ASK-Schachpokermeister 2015!
Am 17. Juni fand das Finale unseres alljährlichen Schachpokerturniers statt. 12 Teilnehmer kämpften um den Titel ASK-Schachpoker-Meister. Auf 2 Tischen à 6 Spieler spielten wir die Vorrunden. Die Chips errechneten sich aus der Performance im vorangegangenen Blitzturnier. Die jeweils besten 4 pro Tisch qualifizierten sich für das Finale. Gespielt wurde Texas Holdem Freeze-out Turniermodus.

Nachdem leider einige angemeldete Spieler und auch langjährige Teilnehmer ausblieben, startete das Turnier heuer mit 13 Schach-Poker-Zockern. Im Blitzturnier konnte sich trotz starker Konkurrenz der Nichtkartenspieler überraschend die starke Truppe des ASK Wastlwirt mit Thomas Veigl und Klaus Thalhammer durchsetzen. Überhaupt scheint das Schachpokern eine Dominanz dieses LLB-Teams zu erleben, wobei sie nach dem Blitzen die Chipverteilungsplätze 1,2,4,5 und 6 belegen.

Gerhard Böhm gewinnt Poker-Turnier, Michael Untersteiner wird als bestplatzierter ASKler "ASK Schach-Poker-Meister 2014"!
Zum bereits 8. Mal wurde am 18. Juni der ASK Schach-Poker-Meister gekürt. Neumitglied Michael Untersteiner konnte nach hartem Kampf den Titel für sich entscheiden, auch wenn das Pokerturnier selbst Gerhard Böhm gewann. Gernot Neuwirth wurde wie schon 2013 Dritter, Halbzeitführender und Stack-Leader Miguel Medina wurde Vierter. Sieger des „Trost-Tables“ wurde Stefan Heigerer.

Klaus Thalhammer ist ASK Schach-Poker-Meister 2013!
Nach dem Schachblitzturnier vom 2.10., in dem Robert Scheiblmaier als zwischenzeitlicher Sieger hervorging, folgte am 16.10. der 2. Teil des Schach-Poker-Turniers – die Pokerrunde. Diese konnte Klaus Thalhammer für sich entscheiden. Er dominierte auch die Endrunde mit einer aggressiven Spielweise und krönte sich damit zum ASK Schach-Poker-Meister 2013. Einzig Thomas Böhm konnte ihm Paroli bieten und wurde – wie schon 2012 – Zweiter.

Nach dem ersten Teilbewerb des siebten ASK-Schach-Poker-Turniers führt Robert Scheiblmaier nach dem Blitzturnier, das im Rahmen des ASK-Blitzcup durchgeführt wurde mit 9 Punkten, was ihn im entscheidenden Pokerbewerb als stackleader mit 3700 chips starten lässt. Die Pokerfavoriten sind aber in Lauerstellung und werden im Pokerbewerb versuchen, die Schachreihung über den Haufen werfen. Die Vorrunden sind nach den Plätzen im Blitzturnier aufgeteilt. Durch freeze-out werden die jeweils drei Finalteilnehmer im texas hold’em  ermittelt. Diese treffen dann mit ihren gewonnenen chips am final table aufeinander.

Fred Forstinger gewinnt das 6. ASK Schach-Poker-Turnier!

Das sechste ASK-Schach-Poker-Turnier war diesmal nur für ASK-Spieler ausgeschrieben und es gab 9 Teilnehmer, alles erfahrene Schach- und texas hold’em Pokerspieler. Um ASK-Schach-Poker-Meister zu werden empfiehlt es sich, bereits im ersten Teil des Turniers, einem Blitz-Rundenturnier, möglichst gut abzuschneiden. Denn für jeden hier erkämpften Punkt erhält der Spieler zusätzlich 300 chips für den zweiten Teil des Turniers, dem Pokerturnier.

Seiten

Schach-Pokerturniere abonnieren