sommercup_ehrung4_klManfred Lemmerhofer gewinnt den Sommercup 2011!
Die Ausgangslage vor dem 5. und letzten Sommercup-Abend war eine überaus spannende: Neben Spitzenreiter Manfred Lemmerhofer (6,5 P.) durften sich auch noch Günther Maier (6,5), Klaus Thalhammer (6), Gernot Neuwirth (6) und Miguel Medina (5,5) berechtigte Hoffnungen auf einen Turnier-Gesamtsieg machen.
 

Walter Hattinger ist ASK Pula Superstar 2011
Der ASK hat in Pula nicht nur am internationalen Schach Open 2011 teilgenommen (Informationen zum Turnier finden Sie hier), sondern für seine Mitglieder vor Ort traditionell (siehe ASK Jubiläumsbuch S. 27) auch einen „Nebenbewerb“ organisiert. Dabei ging es für die insgesamt 13 Mitgereisten darum, aus sechs recht unterschiedlichen Disziplinen - Minigolf, Pokern, Blitzen, Abstimmung über die schönste Schachpartie des Vortages, Tennis/Tischtennis und „Pikeln“ (ein Kartenspiel) - möglichst viele Sternchen zu sammeln. Um die Wertung interessanter zu machen, wurden auch an die jeweiligen Letzten Troststernchen vergeben.

sieger-gruppeGünther Maier ist Bowling-Meister 2011!
Zehn Bowlingspieler zog es heuer am 25. Jänner zu unserem bewegungs-sportlichen Event nach Liefering. Wie beim parallel stattfindenden Nachtslalom in Schladming ließen die österreichischen Favoriten anfangs aus und so konnte sich in der ersten Runde unser neues Mitglied Wolfgang Mende (D) mit 166 Pins klar in Führung setzen. Ebenso überraschte Willi Mösenlechner, der mit 120 anfänglich den 2. Platz hielt sowie Claudia Kuhr, die 119 schob - etwas mehr als Ehemann Geri Kuhr.

Bernhard Besner gewinnt den ASK Sommercup 2010
Insgesamt 31 Teilnehmer stellten sich den sommerlichen Herausforderungen am Schachbrett. Von den 5 Abenden konnten 3 im Gastgarten abgehalten werden, was Spieler und Zuschauer gleichermaßen begeisterte. Die Einteilung in 3 Kategorien (<1550, <1850, >1850), in der die Partien möglichst intern ausgelost wurden bewährte sich insofern, als dass viele spannende Begegnungen zustande kamen. Lediglich von unseren besseren Spielern wurde das Turnier nicht so gerne angenommen (6 Teilnehmer). Dafür konnten einige Neueinsteiger erste Erfahrungen im Turnierschach sammeln.

kl_bowling 2010 - platz 1-3Klaus Thalhammer ist Bowling-Meister 2010

Zum zweiten Bowling-Turnier des ASK Salzburg kamen - wohl nicht zuletzt wegen des prächtigen Gastgartenwetters - leider gerade mal 6 ASKler, die durch zwei Freunde von Gernot ergänzt wurden. Die Wenigen hatten aber dafür jede Menge Spaß, wiewohl die Bowlingleistungen hinter jenen des Vorjahrsturniers zurückblieben.

Walter Hattinger ist erster Bowling-Meister 2009
Erstmals wgten sich die ASK-Schachspieler und Freunde auf das Bowlingparkett in Liefering und von der Teilnahme und der Stimmung her kann dieser Versuch als gelungen bezeichnet werden. 20 meist Ungeübte mit der großen Kugel und den 3 Löchern darin, ließen sich dann auf den vorgegebenen Wettkampfmodus ein: Zehn mal waren 10 Pins in zwei Versuchen abzuräumen, wobei es beim Gelingen beim ersten Wurf (Strike) und nach zwei Würfen (Spare) Bonuspunkte für die nächsten Versuche gab. In dem etwas undurchsichtigen System war aber eines klar, nämlich möglichst viele Pins zu schmeissen.

4pfshowdownGernot Neuwirth (ASK) gewinnt das 4-PF-Turnier 2009
5. und letzter Abend am Dienstag, dem 18. August 2009: Am Finaltag kamen zwar nur 6 Teilnehmer in den lauschigen Gastgarten, dafür gab es aber Hochspannung, denn der Turniersieg wurde zwischen Klaus, Yvan und Gernot in einem Krimi entschieden.
 

Florian Pöllner (SIR) gewinnt das ASK Sommerturnier 2008 vor Gernot Neuwirth (ASK) und Florian Fürhapter (ASK)

Sensationssieg von Florian Pöllner: Er überholt Tabellenführer Haberl am letzen Abend
Die letzten Runden des Sommerturniers mussten wir leider wegen des regnerischen Wetters wieder im Schützenzimmer spielen. Obwohl Johannes schon mit zwei Punkten in Führung lag - und sich seines Turniersieges gewiss war - konnte Florian am letzten Abend noch aufschließen.
 

Klaus Thalhammer gewinnt das 4 PF-Turnier 2006 mit einem halben Punkt Vorsprung
Beim diesjährigen ASK-Sommerturnier herrschte große Spannung bis zum Schluß, denn Pöllner Florian führte die Tabelle fünf Runden lang an. Und obwohl Klaus lange Zeit nur einen halben Punkt hinter Florian lauerte, war es ihm erst in der letzten Runde möglich, in Führung zu gehen. Folgende Partien ergaben sich aus der Auslosung der letzten Runde:
 

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren