Der Schild wechselt von Robert Scheiblmaier zu Veigl Willi
Weit über ein Jahr konnte Robert den - besonders von ihm -sehr begehrten Schild tragen. Mit den unbesiegten Partien vorher kam er - 9mal als Schildträger - auf insgesamt 23 Spiele ohne Niederlage und das gegen immer sehr starke Gegnerschaft aus LLA und der 2. Bundesliga. Ausgerechnet in der letzten Bundesligarunde musste er gegen Spornberger Andre mit Weiß gegen die Holländische Verteidigung die erste Niederlage seit Jänner 2014 hinnehmen und das trotz - wie immer - optimaler Partievorbereitung, wie auch am Foto zu sehen ist.

ASK Post SV gewinnt gegen Mattighofen 2, ASK 2 verliert gegen SIR Schaffenrath

Das Finale am 25. März könnte noch einmal spannend werden: Tabellenführer Neumarkt gewinnt zwar mit 4,5 : 1,5 gegen Zell am See, aber Schwarzach rückt mit einem Kantersieg über Mozart auf Platz 2 vor und hat bei mehr Mannschaftspunkten nur noch einen Punkt Rückstand. Neumarkt hat mit dem ASK zudem einen schwereren Gegner als Schwarzach mit Zell am See. Ranshofen 2 überholt Mattighofen im direkten Duell und liegt am 3. Platz, kann aber mit 3 Punkten Rückstand wohl nicht mehr in den Kampf um den Landesmeistertitel eingreifen. .

Auslosung der 6. Runde und Ergebnisse der Runden 4 und 5

Der Erfolgslauf von Michael Untersteiner geht weiter: In der 5. Runde gelang ihm ein Sieg gegen Markus Zauchner und damit der Sprung an die Tabellenspitze. Nach Verlustpunkten hat aber immer noch Lukas Prüll die Nase vorn. Seine Partie gegen Thomas Veigl wurde verschoben. Im B-Turnier führen Anatol Lederer und Stefan Stader, und im C-Turnier liegt Richard Untersteiner mit 5 Punkten aus 5 Partien voran.

ASK Salzburg beendet die Saison am 10. Gesamtrang

Die letzten drei Runden der 2. Bundesliga West wurden vom 3. - 5. März im Hotel Servus Europa am Walserberg gespielt. Unsere Mannschaft konnte sich am Freitag mit einem Sieg über Hohenems von den beiden Letztplatzierten absetzen und damit den 10. Rang absichern.

Beide ASK Mannschaften verlieren in der 9. Runde

ASK Evergreen verliert auswärts gegen Golling 2 mit 1 : 3 Punkten und liegt am 4. Tabellenplatz.  ASK Stars verliert das Heimspiel gegen Hallein Power Team 1,5 : 2,5 und nimmt nun den 2. Platz in der Tabelle der 2. Klasse Stadt ein. Die ersten vier Mannschaften sind nur 2,5 Punkte getrennt. Die Schlussrunde verspricht daher richtig spannend zu werden.

ASK Skywalker siegen gegen ASK Komet, ASK Supernova siegen auswärts gegen Konkordiahütte

Die interne Begegnung entschieden die Skywalker gegen die Kometen mit 3,5 : 2,5 Punkten knapp für sich. Supernova setzte sich auswärts in Tenneck mit dem gleichen Ergebnis durch.
Damit liegt Supernova jetzt am guten 5. Platz, während Skywalker und Komet die Plätze 9 und 10 belegen und sich in den beiden Schlussrunden noch ins Zeug legen müssen.

Zur zweiten Runde unseres diesjährigen Blitzcups versammelten sich 20 Schachsportler in unserem Clublokal. Auch diesesmal setzte sich Vorjahresgesamtsieger Bernhard Besner rasch an die Spitze des Teilnehmerfeldes und siegte verdient mit beachtlichen 10,5 Punkten aus 11 Runden. Der Zweitplatzierte der Tageswertung, Sepp Klinger, hatte mit 7,5 Punkten bereits 3 Punkte Rückstand auf den Sieger. Alessandro Misciasci eroberte mit 7 Punkten den dritten Tagesrang.

In der Gesamtwertung führt nach 2 Bewerben Bernie Besner vor Alessandro Misciasci und Markus Zauchner.

ASK 2 gewinnt in Mattighofen, ASK Post SV erreicht bei Ach/Burghausen ein 3:3

An der Tabellenspitze setzte sich Neumarkt von Mattighofen 1961 ab und strebt dem Landesmeisterttel und Aufstieg in die 2. Bundesliga West entgegen. ASK 2 gewann gegen Mattighofen 2, und der ASK Post SV erreichte im Auswärtsspiel gegen Ach/Burghausen ein 3:3.

Seiten

Schachklub ASK Salzburg RSS abonnieren