Bernhard Leitner ist ASK Wintercup-Sieger 2017!
Einmal mehr brachte ein Schnellschach-Cupbewerb ein spannendes Finale, in dem noch vier Spieler um den Turniersieg kämpften, zum Teil auch in direkten Duellen. Letztlich setzte sich nach 15 Runden – mit 11,5 Punkten überraschend klar! – Neuzugang Bernhard Leitner durch. Und das durchaus verdient, schlug er doch am letzten Abend arrivierte Spieler wie Markus Zauchner oder Stefan Stader. Wir gratulieren herzlich! Rang 2 belegte Manfred Lemmerhofer (10 P.), Rang 3 ging an Markus Zauchner (9,5 P.). Jetzt gibt es eine Cup-Pause bis zum Juli, wenn der ASK Sommercup wieder startet.

ASK Komet ist zurück an der Tabellenspitze!

Unsere Mannschaft ASK Komet besiegte ersatzgeschwächte Ranshofner und meldete sich an der Tabellenspitze zurück.

ASK 2 gewinnt gegen Mozart, ASK Post SV verliert

Unsere Mannschaft ASK 2 feierte gegen Mozart einen durchaus verdienten 4:2 Sieg, während der ASK Post SV mit nur 4 Mann in Neumarkt chanchenlos war und 1:5 verlor. Schwarzach trat in Mattighofen auch nicht vollständig an und musste sich mit 1,5 Punkten begnügen. Keine Überraschungen gab es in den Begegnungen Uttendorf - Zell am See und Ach/Burghausen - SIR, die jeweils mit 3:3 endeten.

Bernhard Besner gewinnt das 2. Labyrinthblitzturnier

Lukas Prüll organisierte am 8. Dezember das 2. Labyrinthblitzturnier. Der Termin am letzten Feiertag vor Weihnachten kam bei den vielen Teilnehmern des ersten Turniers leider nicht so gut an. Waren es beim ersten Turnier noch 15 Spieler, traten diesmal nur 5 an. So wurde zuerst ein doppelrundiges Blitzturnier gespielt, in dem die Platzierungen für das Double Knockout Turnier festgelegt wurden.

Am Mittwoch spielte unsere Jugendgruppe ein Kramperlturnier

Am Nikolaustag war wie jeden Mittwoch ein Kinder- und Jugendtraining, bei dem diesmal ein Kramperlturnier gespielt wurde. Sieger wurde Krystof Gerner vor Robin Gerner und Max Thalhammer. Als Preise gab es - keine Osterhasen, sondern Kramperl und Nikoläuse.

11 Kinder und Jugendliche spielten ein Schnellschachturnier mit 5 Runden. Die Eltern mussten sich beim Abholen der Kinder etwas gedulden, weil fast immer die gesamte Bedenkzeit ausgenutzt wurde und daher die 5 Runden etwas länger dauerten als von den Betreuern erwartet.

Manfred Lemmerhofer ist neuer Führender im ASK Wintercup 2017
Nach dem vierten von fünf Spieltagen am 06.12.2017 bringt Manfred Lemmerhofer ein 3 aus 3 an die Tabellenspitze. Er hält nun bei 9,5 Punkten ist damit der heißeste Anwärter auf den Turniersieg. Gute Chancen auf den Titel haben auch noch Bernhard Leitner (8,5 P.) sowie Markus Zauchner und Reinhard Vlasak (je 8 P.). Noch etwas spannender wird der Titelkampf insofern, als basierend auf der Loswertung Lemmerhofer gegen Elo-stärkere, Leitner und Zauchner gegen Elo-schwächere Spieler gelost werden müssen. Die Entscheidung fällt am 13.12.!

ASK 1 gewinnt gegen Götzis

Es war ein äusserst erfolgreiches Wochenende in Vorarlberg: Nach dem gestrigen Sieg über Dornbirn gewann unsere Mannschaft heute gegen Götzis mit 3,5:2,5 und ist damit schon nach der 5. Runde fast alle Abstiegssorgen los. Unsere Mannschaft liegt mit 7 Mannschaftspunkten an 6. Stelle der Tabelle und hat bereits 4 Mannschaftspunkte Vorsprung auf den Tabellensiebten Neumarkt und 5 Punkte auf Ranshofen an der 8. Stelle. An der Tabellenspitze liegen Zillertal, Hohenems 2 und Kufstein/Wörgl mit je 9 Punkten.

ASK Evergrenn gewinnt bei SIR Chessnuts 2,5 : 1,5. ASK Galaxy erreicht bei SIR UP ein 2 : 2

In der Tabelle liegen damit unsere Evergreens auf Rang 3 und die Mannschaft ASK Galaxy auf Rang 6.

Beide ASK Mannschaften verlieren in der 5. Runde der LLB

ASK Supernova verliert in Hallein knapp 2,5 : 3,5. ASK Skywalker verliert das Heimspiel gegen Pjesak/Schwarzach 2:4. In der Tabelle liegen beide Mannschaften nach wie vor im Mittelfeld - Supernova auf Rang 5 und Skywalker auf Rang 7.

Der Erfolgslauf des ASK geht in der 4. Runde weiter

Die Mannschaft ASK 1 spielt an diesem Wochenende die Runden 4 und 5 der 2. Bundesliga West in Klaus in Vorarlberg. In der 4. Runde ging es gegen Dornbirn, und die Partie endete mit einem 3,5:2,5 Sieg für den ASK. Die anderen Salzburger Vereine Ranshofen und Neumarkt spielten 3:3 und 2:4 gegen Zillertal bzw. Jenbach 2.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren