Landesmeisterschaft der Oberstufen ausgetragen im Violett


Bericht von Klaus Thalhammer
Zehn Oberstufen Mannschaften aus dem ganzen Bundesland spielten um den Schach-Landesmeistertitel mit ASK-lastiger Beteiligung: Klaus Thalhammer organisierte das Turnier ohne Probleme im ASK-Spiellokal, Helmut Flatz leitete als Schiedsrichter in souveräner Manier das Turnier mit ca. 50 Schülern und Obmann Reinhard Vlasak versorgte Spieler und Betreuer bestens hinter der Bar.

Ergebnisse der 5. Runde und Auslosung der 6. Runde der ASK Klubmeisterschaft 2018

Die Spannung in der Klubmeisterschaft bleibt im A- und C-Turnier aufrecht, während sich im B- und D-Turnier die Gruppensieger langsam heraus kristallisieren. Im A-Turnier ist der Vorsprung von Michael Untersteiner auf Bernhard Besner auf einen halben Punkt geschrumpft. Im B-Turnier deutet bereits vieles auf einen Sieg von Rudolf Berti hin, der mit 4 Punkten aus 4 Partien vor Stefan Stader mit 3,5 aus 5 führt. Allerdings hat Rudi noch ein schwieriges Restprogramm zu absolvieren. Im C-Turnier ist ein Dreikampf zwischen Karl Koller, Berhard Leitner und Manfred Lemmerhofer mit ungewissem Ausgang zu sehen. Im D-Turnier geht der Zweikampf zwischen Christian Pichler und Rudolf Lackner in die nächste Runde.

Ergebnisse der 4. Runde und Auslosung der 5. Runde 

Nach der 4. Runde führt Michael Untersteiner im A-Turnier weiter vor Bernhard Besner und Josef Klinger. Im B-Turnier liegt Stefan Stader vor Markus Zauchner und Rudolf Berti in Führung, im C-Turnier führt Karl Koller vor Bernhard Leitner und Manfred Lemmerhofer. Im D-Turnier ist Christian Pichler in Führung vor Rudolf Lackner und Augustin Untersteiner.
Die 5. Runde wird am kommenden Mittwoch, 21. Februar 2018 gespielt.

Günther Bolda feiert in wenigen Tagen seinen 70. Geburtstag

Günther kam Anfang der 70iger Jahre von Linz nach Salzburg. Er war zuvor schon im Oberösterreichischen Landesverband tätig und brachte die Ideen, die sich dort bereits langsam durchzusetzen begannen, mit nach Salzburg. Er hatte zu dieser Zeit revolutionäre Ideen, die er nach und nach auch im Salzburger Schachlandesverband durchsetzte.
Günther ist seit den 70er Jahren engagiertes Mitglied des ASK.

Matthias Burschowsky gewinnt die erste Runde vor Bernhard Besner und Magdalena Mörwald

Zur ersten Runde unseres diesjährigen Blitzcups fanden sich 24 Schachspieler ein, darunter auch die derzeit für den SK Royal Salzburg spielenden Mörwald-Schwestern Magdalena und Miriam, die sich bei ihrer ersten Teilnahme am ASK-Blitzcup recht gut schlugen.
Matthias, der im vergangenen Jahr bei seinen 4 Teinahmen am Blitzcup jedesmal den Tagessieg errang, zeigte auch diesesmal seine Klasse und siegte mit 10 1/2 Punkten aus 11 Runden und 2 Punkten Vorsprung vor Vorjahresgesamtsieger Berni Besner. Dritte wurde sensationell Magdalena Mörwald mit 8 Punkten.

Beide ASK Mannschaften verlieren erneut

Beide ASK Teams hatten Auswärtsspiele: ASK Post SV war in Mattighofen zu Gast, und ASK 2 musste sich bei teilweiser Schneefahrbahn gemeinsam mit dem ersten großen Ansturm von Schiurlaubern nach Uttendorf durchkämpfen. ASK Post SV verlor mit 1,5:4,5, während ASK 2 mit der Hoffnung auf die Tabellenführung in Uttendorf gewinnen wollte. Die Pinzgauer wollen sich aber noch nicht mit dem Abstieg in die Landesliga B abfinden und zeigten mit enormer Kampfkraft, dass die in der Lage sind, ein elomäßig deutlich besseres Team zu schlagen. Neuer Tabellenführer ist Ranshofen 2 nach einem 5:1 Kantersieg gegen Mozart, ASK 2 rutschte vom 2. auf den 4. Tabellenplatz zurück.

ASK Komet zurück an der Tabellenspitze

In der 7. Runde der 1. Klasse Nord kam es erneut zu einem Wechsel an der Tabellenspitze: ASK Komet gewann ein hart umkämpftes Match gegen SIR Rochade und löste damit das Team von Oberndorf/Laufen, das gegen SIR Südost verlor, an der Tabellenspitze ab.

Ergebnisse der 3. Runde und Auslosung der 4. Runde

Die 3. Runde der ASK Klubmeisterschaft wurde am 31. Jänner gespielt und brachte vielleicht schon erste Vorentscheidungen über den Klubmeistertitel und die Gruppensieger. So konnte Michael Untersteiner die 3. Partie en suite gewinnen, während die anderen Begegnungen remis endeten. Damit hat Michael schon 1,5 Punkte Vorsprung auf das Verfolgerfeld. Im B-Turnier führt Stefan Stader mit 2,5 Punkten vor Markus Zauchner (2 aus 4) und Rudolf Berti mit je 2 Punkten aus 2 Partien. Im C-Turnier konnte sich Bernhard Leitner gegen Rene Zechner durchsetzen und führt mit 2,5 Punkten aus drei Partien. Im D-Turnier führen Rudolf Lackner und Christian Pichler mit je 2,5 Punkten überlegen vor drei Verfolgern mit je 1 Punkt.

Beide ASK-Mannschaften gewinnen in der 7. Runde der Landesliga B!
ASK Skywalker absolvieren ein erfolgreiches Heimspiel und gewinnen knapp gegen SIR Mondsee mit 3,5:2,5. Matchwinner war diesmal Gernot Neuwirth, der den einzigen Sieg bei ansonsten Remis-Ergebnissen beisteuerte. ASK Supernova gewinnen gegen Mozart/Oberndorf mit 4:2, hier konnten mit Stefan Stader und Walter Haselsteiner gleich zwei Spieler voll punkten. Beide Mannschaften liegen nach dem siegreichen Wochenende nach wie vor im Mittelfeld der Tabelle: ASK Supernova auf Platz 6, ASK Skywalker auf Platz 8.

ASK Evergreen verliert gegen SIR Lehrer 1:3, ASK Galaxy gewinnt gegen Union Hallein 3 mit 2,5:1,5
In der 7. Runde der 2. Klasse Stadt müssen unsere Evergreens eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Besser läuft es für ASK Galaxy, die einen Sieg über Union Hallein 3 bejubeln dürfen. Besonders beachtenswert der Sieg von Christian Pichler über Aziz Valjevac - es war Christian's 6. Sieg in Folge in der MM - sowie der langersehnte erste Punktegewinn von Jungspieler Erik Vogl in der MM.

Seiten

Newsfeed der Startseite abonnieren