Landesliga B

Ein gutes Wochenende für die drei ASK-Mannschaften in der Landesliga B
ASK Post SV 1 tritt das erste Mal in der Saison in Bestbesetzung an und fährt prompt einen 5:1-Kantersieg gegen Senoplast Uttendorf ein. Damit sollten Abstiegsängste ein für allemal der Vergangeheit angehören. Erfreulich: ASK Komet erkämpft sich gegen ein stark aufgestelltes Mozart-Team ein 3:3 Unenschieden! ASK Wastlwirt vermag gegen schwächer aufgestellt Neumarkter hingegen nicht zu überzeugen und erreicht nur mit Glück (näheres im Spielbericht!) ein 3:3 Unentschieden.

ASK Wastlwirt spielt Unentschieden, ASK Post SV 1 und ASK Komet verlieren
Ersatzgeschwächte ASK Kometen verlieren knapp mit 2,5:3,5 gegen Union Hallein 1. Schlimmer erwischte es die ASK Post SV 1, die - mit einem Kontumazbrett - gegen Ranshofen 3 mit 1:5 untergehen. Perfekt lief es auch für ASK Wastlwirt nicht, die gegen den Tabellenletzten ASKÖ Radstadt nur ein 3:3 erreichen. In der Tabelle belegen die ASK-Mannschaften nun die Plätze 3, 5 und 9.

ASK Komet und ASK Wastlwirt gewinnen, ASK Post SV 1 verliert nur knapp gegen Meisterkandidat Pjesak/Schwarzach 1
ASK Komet gelingt gegen Zell am See ein überzeugender 4:2 Sieg, ASK Wastlwirt gewinnt - nicht zuletzt dank dreier Kontumaz-Punkte - gegen Ranshofen 4 sogar 4,5:1,5. Eine starke Leistung bot auch ASK Post SV 1, die dem absoluten Titelaspiranten Pjesak/Schwarzach 1 ein 2,5:3,5 abtrotzten. Mit etwas Glück wäre hier sogar noch mehr möglich gewesen, hatten doch Krimbacher und Nussbaumer jun. bereits Gewinnstellungen am Brett.

Ersatzgeschwächte ASK Post SV 1 rettet remis, ASK Wastlwirt setzt sich gegen ASK Komet mit 4:2 durch
Mit Walter Krimbacher reiste am 24.10. nur 1 Kaderspieler der ASK Post SV 1 nach Neumarkt, 4 Ersatzspieler konnten gefunden, eine Kontumaz musste dennoch hingenommen werden. Umso erfreulicher, dass der "Rumpfmannschaft" auswärts ein 3:3 gelang! Im internen Duell ASK Wastlwirt gegen ASK Komet konnten sich erstere durchsetzen - nicht zuletzt dank Brett 1-Spieler Sigi Teufl, der diese Saison das erste Mal spielen konnte. In der Tabelle belegen die ASK-Teams nun die Plätze 4-6.

Die 3. Runde der Landesliga B brachte den ASK-Mannschaften 2 Siege (ASK Post SV1, ASK Komet) und eine Niederlage (ASK Wastlwirt)
Während ASK Wastlwirt zuhause eine knappe 2,5:3,5 Niederlage gegen Senoplast Uttendorf einstecken muss, gewinnen erfreulicherweise die beiden anderen ASK-Mannschaften auswärts: ASK Komet gegen ASKÖ Radstadt mit 4:2, ASK Post SV1 gegen Mozart mit 3,5:2,5. Damit halten sich die Mannschaften mit den Plätzen 4, 5 und 7 weiterhin im guten Mittelfeld.

ASK Wastlwirt und ASK Post SV 1 spielen jeweils remis, ASK Komet gewinnt klar 5:1
Nach der 1:5-Schlappe in der 1. Runde spielen ASK Komet in der 2. Runde groß auf und gewinnen gegen Ranshofen 4 mit 5:1. ASK Wastlwirt (gegen Ranshofen 3) und ASK Post SV 1 (gegen Union Hallein 1) spielen nach dem 3:3 im internen Duell in der 1. Runde erneut jeweils 3:3. Damit liegen die drei ASK-Mannschaften gleichauf in der Tablle auf Platz 5-7. Die Spielgemeinschaft Pjesak/Schwarzach 1 landet den nächsten Kantersieg und steht damit ganz oben in der Tabelle.

Senoplast Uttendorf – ASK Komet 5:1, ASK Post SV1 – ASK Wastlwirt 3:3
Bedingt durch das 60-Jahre-ASK Jubiläumsturnier am 12.9. wurden die Landesliga B-Partien mit ASK Beteiligung verlegt: ASK Komet spielte bereits am 5.9. in Uttendorf und musste dort eine unerwartet hohe 5:1 Niederlage einstecken. Die interne Begegnung ASK Post SV1 – ASK Wastlwirt wurde am 16.9. nachgetragen und endete 3:3. Tabellenführer in der LLB ist nach der ersten Runde die Spielgemeinschaft Pjesak/Schwarzach, die sich gegen ASKÖ Radstadt zu einem 6:0 kanterten.

Beide ASK-Mannschaften verlieren, sichern sich aber den Verbleib in der Landesliga B
ASK Wastlwirt verliert gegen stark aufgestellte Neumarkter mit 2:4, auch ASK Post SV 1 muss sich knapp mit 2,5:3,5 gegen Schwarzach geschlagen geben. Trotzdem sammeln beide ASK-Mannschaften die so wichtigen Punkte, um sich aus eigener Kraft aus der Abstiegszone zu bringen. Wie knapp das heuer war, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Zwischen dem 5. platzierten Mozart und dem zweiten Absteiger Konkordiahütte auf Platz 11 liegen gerade mal 2 Punkte! Meister wurde Mattighofen 2.

ASK Post SV 1 gewinnt gegen Golling/Rif mit 5:1, ASK Wastlwirt verliert gegen Schwarzach 2,5:3,5
ASK Post SV 1 sammelt mit einem 5:1 Sieg über Golling sehr wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg und katapultiert sich so auf den 6. Tabellenrang. Trotzdem wird es bis zur nächsten - und letzten - Runde spannend bleiben, wer Golling auf dem Weg in die 1. Klasse begleiten wird. ASK Wastlwirt verliert unglücklich gegen Schwarzach - verbleibt aber auf dem 5. Tabellenrang.

Beide ASK-Teams gewinnen 4:2 - ASK Wastlwirt gegen Golling und ASK Post SV 1 gegen Uttendorf
Ein sehr erfreuliches Wochenende für die beiden ASK-Teams in der LLB! Vor allem für die Post-Mannschaft war der Sieg wichtig, um sich ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. In Bestbesetzung angetreten, gelang gegen den Tabellenzweiten Uttendorf ein überzeugender 4:2-Sieg. Auch ASK Wastlwirt gewann dank Siege von Heigerer, Veigl und Hattinger mit 4:2 gegen Golling. Damit konnten sich beide ASK-Mannschaften um jeweils einen Platz in der Tabelle vorarbeiten.

Seiten

Landesliga B abonnieren