Landesliga B

Guter Start ins neue Jahr: Alle 3 ASK-Mannschaften gewinnen!
Bärenstark präsentierte sich ASK Supernova auswärts in Oberndorf, die auf allen Brettern von den Elozahlen her unterlegen waren und dennoch siegten. Besonders erwähnenswert der Sieg von Michi Untersteiner (1568) gegen Max Reubel (1972). Das Heimspiel der Kometen gegen Konkordiahütte brachte ebenfalls einen Sieg. Einen wichtigen Beitrag dazu lieferten auch Markus Kühleitner und Thomas Böhm auf den hinteren Brettern, die beide gegen weitaus stärkere Gegner ein Remis erkämpften. Und auch die Skywalker gewannen - sogar gegen den Tabellenführer Pjesak/Schwarzach 1. Hier war Stefan Heigerer mit einer sehenswerten Partie gegen Nurija Hasanovic der Matchwinner.

ASK Supernova und ASK Komet trennen sich im internen Duell 3:3, ASK Skywalker verlieren gegen Neumarkt 2:4
Das interne Duell von ASK Supernova und ASK Komet endet mit einem 3:3 Unentschieden. ASK Skywalker laufen immer noch ihrer Form nach und verlieren 2:4 gegen Neumarkt. Damit belegen die ASK-Teams die Plätze 7, 8 und 10 in der Tabelle. Wenig überraschend wird die Landesliga B-Tabelle von Pjesak/Schwarzach 1 angeführt.

Erfreuliches Wochenende in der LLB: Alle drei ASK-Teams gewinnen!
Endlich können auch ASK Komet und ASK Skywalker einmal anschreiben: Nach den ersten drei Niederlagen zu Saisonauftakt gewinnen die Kometen überzeugend mit 4,5:1,5 gegen ASKÖ Radstadt und auch die Skywalker fahren mit einem 3,5:2,5 Sieg gegen Mozart zwei Mannschaftspunkte ein. Auch ASK Supernova gelingt - auswärts gegen SIR Mondsee - ein knapper aber verdienter 3,5:2,5 Sieg. Damit befinden sich die drei ASK-Mannschaften im (hinteren) Tabellenmittelfeld (Platz 7, 9, 10).

ASK Skywalker und ASK Komet verlieren, ASK Supernova spielt unentschieden
Langsam aber doch kristallisiert sich der Aufsteiger ASK Supernova als beste ASK-Mannschaft in der LLB heraus. Während dem Team um Walter Haselsteiner gegen Ranshofen 3 ein 3:3 Unentschieden gelingt, laufen die beiden anderen ASK-Teams immer noch ihrem ersten Punktegewinn hinterher. In Runde 3 setzte es Niederlagen gegen Union Hallein 1 (3,5:2,5 gegen die Skywalker) und Oberndorf/Laufen (4:2 gegen die Kometen). Wenig verwunderlich liegen die beiden ASK-Teams nach ihrem Fehlstart im unteren Drittel der Tabelle.

"Schwarze Runde" für die ASK-LLB-Mannschaften: Alle drei Teams verlieren
Schon am 8.10. fand das vorgezogene Spiel ASK Skywalker gegen Konkordiahütte statt, das mit einer 2,5:3,5-Niederlage für das ASK-Team endete. Leider erging es auch den beiden anderen ASK-Mannschjaften am 15.10. nicht besser: ASK Komet verlor auswärts in Neumarkt (mit 2 Kontumazbrettern) 2:4, noch schlimmer erwischte es ASK Supernova, die gegen den Tabellenführer Pjesak/Schwarzach 1 gleich mit 0,5:5,5 untergingen.

ASK Supernova gewinnt internes Duell gegen ASK Skywalker mit 4:2, ASK Komet unterliegt SIR Mondsee 1,5:4,5
In der ersten Runde der Landesliga B - in der heuer 3 ASK-Mannschaften spielen! - kam es zum internen Duell ASK Supernova gegen ASK Skywalker. Die Mannschaft um Walter Haselsteiner setzte sich überraschend hoch, aber verdient mit 4:2 durch und liegt zum Saisonstart auf Platz 4 der Tabelle. Weniger gut verlief es für ASK Komet, die gegen SIR Mondsee eine 1,5:4,5 Niederlage hinnehmen mussten.

Schlußrunde Landesliga B: Pjesak/Schwarzach 1 ist Meister, ASK Komet steigt in die Landesliga A auf.
In der Schlußrunde der Landesliga B, die am 2.4. in Neumarkt ausgetragen wurde, verliert ASK Komet zwar gegen den Meister Pjesak/Schwarzach mit 2:4, steigt aber als Zweitplatzierter in die LLA auf. Eine tolle Leistung! ASK Wastlwirt hätte es auch in der Hand gehabt, mit einem Remis gegen Union Hallein 1 in die LLA aufzusteigen (da der Meister darauf verzichtet), verliert aber unerwartet hoch 1,5:4,5 und verpasst das Ziel. ASK Post SV 1 gelingt zum Abschluss ein Sieg über Ranshofen 4 und belegt in der Endtabelle Rang 6.

ASK Wastlwirt gewinnt gegen Zell am See mit 4:2, ASK Komet setzt sich im internen Duell gegen ASK Post SV 1 mit 4,5:1,5 durch
Überraschend hoch - mit einem 4,5:1,5 Sieg - setzt sich im ASK-internen Duell der Landesliga B ASK Komet gegen ASK Post SV 1 durch. Damit wahren die "Kometen", die ihrem Namen alle Ehre machen da sie letzte Saison erst aus der 1. Klasse aufgestiegen sind, ihre Chancen auf einen Aufstieg in die Landesliga A. ASK Wastlwirt gewinnt derweil gegen Zell am See mit 4:2 und schiebt sich auf den 3. Tabellenrang vor.

ASK Komet gewinnt, ASK Post SV 1 und ASK Wastlwirt verlieren
Durchwachsen verlief die 9. Runde der Landesliga B für die ASK-Mannschaften. Einzig ASK Komet konnte gewinnen - gegen Neumarkt 2 gelang, nicht zuletzt dank zweier Kontumazen - ein 4:2 Sieg. ASK Post SV 1 unterlag auswärts Zell am See 2:4. Noch schlimmer erwischte es ASK Wastlwirt, die gegen den bärenstark aufgestellten Favoriten mit 1:5 unter die Räder kamen.

15,5 von 18 möglichen Punkten - ein Traumwochenende für die drei ASK-Mannschaften!
Nach der bereits guten 7. Runde setzen die ASK-Mannschaften in der Landesliga B in der 8. Runde sogar noch eins drauf: ASK Komet (gegen Ranshofen 3) und ASK Post SV 1 (gegen ASKÖ Radstadt) gewinnen jeweils 5,5:1,5, ASK Wastlwirt gewinnt gegen Mozart mit 4,5:1,5. In der Tabelle haben sich die drei ASK-Mannschaften nun auf die Plätze 2, 3 und 4 vorgearbeitet.

Seiten

Landesliga B abonnieren