Landesliga A

Neumarkt ist Meister 2016/17

Der Schachklub Zell am See veranstaltete die gemeinsame Schlussrunde der Landesliga A in der Handelsakademie Zell am See. Obmann Gerald Junger und sein Team brachten die Veranstaltung souverän über die Runden.

ASK Post SV gewinnt gegen Mattighofen 2, ASK 2 verliert gegen SIR Schaffenrath

Das Finale am 25. März könnte noch einmal spannend werden: Tabellenführer Neumarkt gewinnt zwar mit 4,5 : 1,5 gegen Zell am See, aber Schwarzach rückt mit einem Kantersieg über Mozart auf Platz 2 vor und hat bei mehr Mannschaftspunkten nur noch einen Punkt Rückstand. Neumarkt hat mit dem ASK zudem einen schwereren Gegner als Schwarzach mit Zell am See. Ranshofen 2 überholt Mattighofen im direkten Duell und liegt am 3. Platz, kann aber mit 3 Punkten Rückstand wohl nicht mehr in den Kampf um den Landesmeistertitel eingreifen. .

ASK 2 gewinnt in Mattighofen, ASK Post SV erreicht bei Ach/Burghausen ein 3:3

An der Tabellenspitze setzte sich Neumarkt von Mattighofen 1961 ab und strebt dem Landesmeisterttel und Aufstieg in die 2. Bundesliga West entgegen. ASK 2 gewann gegen Mattighofen 2, und der ASK Post SV erreichte im Auswärtsspiel gegen Ach/Burghausen ein 3:3.

Niederlagen für beide Mannschaften des ASK

In der 8. Runde gab es für unsere Mannschaft ASK 2 eine knappe Heimniederlage gegen Ach/Burghausen. Auch die Mannschaft ASK Post SV musste eine Niederlage einstecken, und zwar gegen Ranshofen 2. In der Tabelle bedeutet dies keine gravierenden Änderungen. An der Tabellenspitze liefern sich Mattighofen 1961 (5:1 gegen Zell am See) und Neumarkt (5:1 gegen Mozart) einen Paarlauf um den Aufstieg in die 2. Bundesliga West.

ASK 2 remisiert gegen Ranshofen 2, ASK Post SV verliert gegen Schwarzach

ASK Post SV kommt gegen Schwarzach erneut nicht über 1,5 Ehrenpunkte hinaus und steuert gemeinsam mit Mattighofen 2 dem Abstieg in die Landesliga B entgegen. Der Titelkampf ist auch in vollem Gang: Die ersten 4 Mannschaften sind nur durch einen einzigen Punkt getrennt. ASK 2 bewegt sich in der Mitte der Tabelle und versucht weiter, die Titelaspiranten zu ärgern.

Beide ASK Mannschaften verlieren

In der letzten Runde im Jahr 2016 setzte es zwei Niederlagen: ASK 2 verlor gegen Schwarzach/Pjesak, und der ASK Post SV verlor etwas unglücklich gegen Zell am See. Mattighofen gewinnt das Spitzenspiel in Neumarkt, und Ranshofen setzt sich mit einem knappen Sieg über SIR an den 2. Tabellenplatz. Ach/Burghausen verabschiedet sich mit einem hohen Sieg über Mattighofen 2 aus der Abstiegszone.

Sieg und Niederlage für den ASK

In der 5. Runde der Landesliga A hatten sowohl der ASK Post SV als auch ASK 2 ein Heimspiel. ASK 2 gewann gegen Mozart 1910 mit 3,5:2,5 und ASK Post SV verhalf Mattighofen 1961 mit einer 1,5:4,5 Niederlage zum Sprung an die Tabellenspitze. Einen überraschend hohen 6:0 Sieg feierte Ranshofen 2 über Ach/Burghausen. Neumarkt bezwang Uttendorf mit 4:2, SIR gewann gegen Zell am See mit 4,5:1,5, und Mattighofen 2 verlor knapp mit 2,5:3,5 gegen Schwarzach/Pjesak 1.

Niederlagen für ASK 2 und ASK Post SV

ASK 2 unterliegt ersatzgeschwächt, aber doch überraschend in Zell am See mit 2,5:3,5. ASK Post SV muss sich gegen Mozart mit 1,5:4,5 geschlagen geben. Neumarkt (mit GM Hertneck) gewinnt hoch bei Ach/Burghausen und löst Mattighofen an der Tabellenspitze ab.

ASK 2 verliert knapp in Mattighofen, ASK Post SV erreicht in Uttendorf ein 3:3

Knappe Ergebnisse gab es in der 3. Runde der Landesliga A: Ranshofen 2 und Neumarkt 1 trennen sich 3:3, Mozart gewinnt knapp mit 3,5:2,5 gegen SIR, Schwarzach gewinnt mit nur 5 Spielern mit 4:2 gegen Ach/Burghausen, und Aufsteiger Zell am See lässt Mattighofen 2 mit 4,5:1,5 deutlich hinter sich.

ASK 2 übernimmt die Tabellenführung, ASK Post SV geht in Neumarkt unter

ASK 2 gewann das Heimspiel gegen Yokozuna Uttendorf mit 4,5 : 1,5 und erklomm damit die Tabellenspitze, weil die bisher führende Mannschaft Mattighofen 1961 gegen SIR Schaffenrath, die nur zu fünft angetreten waren, über ein 3:3 nicht hinauskam. Unsere Mannschaft Post SV ging gegen stark aufgestellte Neumarkter mit 0:6 unter und bleibt auf dem vorletzten Platz. Mattighofen 2 bleibt nach einer 0,5 : 5,5 Niederlage gegen Mozart am letzten Tabellenplatz.

Seiten

Landesliga A abonnieren