Schachbücher aus der Universitätsbibliothek Salzburg

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

Die großen Sommer-Schachturniere und die herannahende neue Mannschaftsmeisterschaft sind ein guter Anlass, mit seiner Schachvorbereitung zu beginnen. Unerlässlich dabei ist – auch im digitalen Zeitalter – gutes Buchmaterial. Als Schachklub mit Sitz in der Stadt Salzburg möchten wir Euch einladen, auch mal einen Blick in die Universitätsbibliothek zu werfen. Mitarbeiter Lukas Prüll hat für uns dankenswerter Weise ein paar Informationen zusammengetragen.


Beispielhafte Bücher über Schach an der Universitätsbibliothek Salzburg
Hier ein paar der vorhandenen Bücher (nur eine kleine Auswahl):
Aagard, Jacob – Verbessern Sie Ihre Variantenberechnung im Schach. – Göteborg : Quality Chess – 2007
Averbach, Jurij – Lehrbuch der Schachendspiele – Berlin : Sportverlag – Bd1+2
Beheim-Schwarzbach, Martin – Knaurs Schachbuch – München : Droemer Knaur - 1997
Brunia, Rob – Schach lernen : Handbuch für Schachtrainer. – Van Wijgerden : Rotterdam  – Bd.1-5
Budde, Vladimir – Das große Buch der Schachendspiele. – Hollfeld : Beyer – 1996
Dufresne, Jean – Kleines Lehrbuch des Schachspiels. – Leipzig : Reclam - 1882
Dworetski, Mark – Die Enspieluniversität. – Weißenhorn : Jussupow-Schachakad.-Verl.  – 2010
Ehn, Michael – Alles über Schach. – Hannover : Humboldt - 2010
Ehn, Michael – Rudolf Spielmann – Koblenz : Fink - 1996
Euwe, Max – Theorie der Schacheröffnungen – Berlin-Frohnau : Engelhard – Bd.1-13
Euwe, Max – Urteil und Plan im Schach. – Eltmann : Beyer. – 2015
Fine, Reuben – Die größten Schachpartien der Welt. – München : Heyne - 1979
Fischer, Bobby – My 60 memorable games. – London : Faber and Faber. – 1972
Gligoric, Svetozar – Fische, Spasski – Schachmatch des Jahrhunderts. – München : Droemer Knaur - 1972
Grooten, Hermann – Schachstrategie für Vereinsspieler – Alkmaar : New In Chess – 2010
Hooper, David – The Oxford companion to chess. – Oxford : Oxford Univ. Press - 1996
Kamm, Wolfgang – Siegbert Tarrasch – Leben und Werk. – Fruth : Unterhaching. – 2004
Karpov, Anatoli – Meine besten Partien. – Hombrechtikon : Ed. Olms. – 2006
Karpov, Anatoli – Stellungsbeurteilung und Plan. – Zürich : Ed. Olms. – 2007
Kasparov, Garri – Meine großen Vorkämpfer – Hombrechtikon/Zürich : Ed. Olms. – Bd.1-7.
Keene, Raymond – Die Entwicklung der Schacheröffnungen. – Stuttgart : Franckh-Kosmos – 1990
Knaak, Rainer – Ein langes Schachjahrhundert. – Hollfeld : Beyer - 2002
Koblenz, Alexander – Lehrbuch der Schachstrategie –Berlin : Sportverlag. – Bd.1+2 1975
Kohlmeyer, Dagboert – Bobby Fischer – Genie zwischen Ruhm und Wahn – Eltman : Beyer – 2013
Kohlmeyer, Dagobert – Die Doppel-WM (Kasparow – Short, Karpow – Timman). – Maintal : Europa-Rochade – 1993
Kohlmeyer, Dagobert – Duell in den Wolken (Schach-WM Kasparow – Anand). – Berlin : Bock & Kübler - 1995
Kohlmeyer, Dagobert – Magnus Carlsen … kam, zog und siegte – Eltman : Beyer – 2014
Korchnoi, Viktor – Mein Leben für das Schach – Hombrechtikon/Zürich : Ed. Olms – 2004
Korchnoi, Viktor – Schach WM 78. – Düsseldorf : Rau - 1979
Krogius, Nikolaj – Marshall-Angriff – Berlin : Sportverlag - 1989
Lasker, Emanuel – Gesunder Menschenverstand im Schach – Eltman : Beyer. – 2015
Linder, Isaak – Das Schachgenie Aljechin – Berlin : Sportverlag. - 1992
Maroczy, Geza – Paul Morphy. – Yorklyn : Caissa ed. – 2012
Matanovic, Aleksander – Die kleine Enzyklopädie der Schacheröffnungen – Sahovski informator : Belgrad – 2010
Mazukewitsch, Anatoli – Seltene Gambits. – Berlin : Sportverlag - 1988
Moser, Eva – Sizilianisch mit 2.c3, Alapin-System (CD-ROM) – Hamburg : ChessBase GmbH – 2005
Müller, Hans – Botwinnik lehrt Schach! – Wien : Verkauf – 1949
Müller, Hans – Vom Element zur Planung – Berlin-Frohnau : Engelhardt - 1970
Müller, Karsten – Bobby Fischer – Alkmaar : New in Chess – 2011
Müller, Karsten – Grundlagen der Schachendspiele – London : Gambit. – 2003
Müller, Karsten – Schachendspiele in der Praxis – London : Gambit – 2009
Newborn, Monroe – Kasparov versus Deep Blue. – New York : Springer - 1997
Nimzowitsch, Aron – Mein System.  – Hamburg : Rudolph. – 2010
Nimzowitsch, Aron – Praxi mit System. – Heppenheim : Niggemann - 2012
Pachman, Ludek – Moderne Schachstrategie. – Düsseldorf : Rau. – Bd.1-3 1980
Pfleger, Helmut – Schach-WM 1981 (Karpow-Kortschnoi). – Niedernhausen : Falken-Verl. - 1981
Pfleger, Helmut – Schach-WM 1990 (Kasparow – Karpow). – Niedernhausen : Falken-Verl. - 1991
Pfleger, Helmut – Schach-WM 1995 (Kasparow – Anand). – Zürich : Ed. Olms - 1995
Richter, Kurt – Kombinationen – Hollfeld : Beyer. – 2006
Shimirin, Igor – Chess tactics – Mykolayiv : Publ. House “Ilion” – 2008/2009 – Bd1.+2
Silman, Jeremy – Accelerated Dragons. – London : Everyman. – 2004
Silman, Jeremy – Schach, aber richtig! – Alkmaar : New in Chess. – 2011
Silman, Jeremy – Silmans Endspielkurs. – Alkmaar : New in Chess. – 2008
Silman, Jeremy – Schach mit neuem Schwung! – Alkmaar : New in Chess. – 2012
Sokolov, Ivan – Sacrifice and initiative in chess – Alkmaar : New in Chess - 2013
Suetin, Aleksei – Schachstrategie für Fortgeschrittene. – Berlin : Sportverl. – Bd.1+2
Tarrasch, Siegbert – Das Schachspiel – Zürich : Ed. Olms.  - 2003
Tarrasch, Siegbert – Die moderne Schachpartie – Hombrechtikon/Zürich : Ed. Olms – 2003
Teschner, Rudolf – Das moderne Schachlehrbuch. – Zürich : Ed. Olms – 1994 – Bd1.-3. 
Utterberg, Cary – De la Bourdonnais versus McDonnell, 1834 – Jefferson, NC : McFarland - 2005
Vukovic, Vladimir – Das Buch vom Opfer – Ludwigshafen : Rattmann – 2006
Vukovic, Vladimir – Der Rochade Angriff – Ludwigshafen : Rattmann - 2006
Watson, John – Geheimnisse moderner Schacheröffnungen – London : Gambit. – Bd.1-4.
Watson, John – Geheimnisse der modernen Schachstrategie – London : Gambit. – 2002
Watson, John – Schachstrategie in Aktion – London : Gambit. – 2004

Zeitschriften/Zeitungen:
Österreichische Schachzeitung 1872 – 1875
Schach-Informator mehrere Jahrgänge zwischen 1988 u. 2000
Schach-Magazin 64 bzw. Schach-Echo
Schach-aktiv 1979 – 2014
Halleiner Schachzeitung

Die Universitätsbibliothek Salzburg befindet sich in der Hofstallgasse gegenüber dem Festspielhaus und ist eine für alle kostenlos nutzbare Bibliothek. Jeder und jede kann dort Bücher mit einer Benutzerkarte  entlehnen. Sowohl das Ausstellen der Benutzerkarte, als auch Entlehnen von Büchern, sind kostenlos.

Da die Universitätsbibliothek eine Magazinsbibliothek ist und einen Bestand von über 1 Mio. Bücher verwaltet, funktioniert das Entlehnen etwas anders, als man es von z.B. der Stadtbibliothek gewöhnt ist.
Die Bücher müssen zunächst über den Online-Katalog gesucht und bestellt werden, und nach 1 Stunde können diese dann an einem Schalter der Leihstelle in der Bibliothek entlehnt werden. Für die Recherche allein ist keine Benutzerkarte notwendig, für das Bestellen und Entlehnen dann schon. Ist ein Buch entlehnt, besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Vormerkung.

Die Leihfrist beträgt ein Monat, und kann selbsttätig über den Online-Katalog verlängert werden. Sollte ein Buch nicht an der Unibibliothek Salzburg vorhanden sein, besteht die Möglichkeit der Fernleihe, d.h. die Bibliothek versucht das Buch von einer anderen Bibliothek im In- oder Ausland zu bestellen. Hierfür würde jedoch eine Gebühr für die Beschaffung des Buches anfallen. Kommt das Buch aus einer österreichischen Bibliothek 2€, kommt es aus dem Ausland 10€.

Das Anno-Projekt der Österreichischen Nationalbibliothek
Urheberrechtsfreie Zeitungen und Zeitschriften werden digitalisiert und Online zur Verfügung gestellt. Dort lassen sich auch ein paar historische Schachzeitungen finden, z. B.:

Österreichische Schachzeitung 1872-1875

(Neue) Wiener Schachzeitung
 

Unser Klub: