Klubabend beim ASK Salzburg

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

Zum „normalen“, turnierfreien Klubabend am 21.03.2018 waren einige ASKler gekommen. Einerseits wurden Partien der Klubmeisterschaft vor- bzw. nachgespielt, wobei Neuwirth gegen Botond besonders aufregend war. Hin und herwogend endete die Partie schließlich trotzdem remis, genauso wie jene zwischen Berti und Zauchner sowie Thalhammer und Untersteiner - letzterer krönte sich damit zum ASK Klubmeister 2018.

Abseits davon wurde von den Unbeteiligten getratscht und auch mal einfach lustiges Schach gespielt. So gab es Tandemschach, das sich zu Tridemschach (3-3-Tandem) ausweitete und vor allem den in der Mitte Sitzenden Probleme mit gerechtem Figurenweitergeben bereitete.

Als aber dann unser Neuzugang des kommenden Jahres Matthias Burschowsky kam - aktueller Westliga-Meister von Hohenems II - wurde es so richtig interessant. In einer spontanen Simultanveranstaltung stellte er sich 6 und bei der Revanche sogar 7 ASKlern. Etwas übermütig ließ er sich in Runde 1 auf den Zeitmodus 5min+3sec gegen 3min+2sec der Herausforderer ein und verlor dann klarerweise 0:6. Pech für den Spielleiter Klaus, der jedem Sieger einen Westligaplatz versprochen hatte - ebenso sehr übermütig. Die Revancherunde hielt Matthias mit mehr Zeit (10min+3sec) ausgeglichener und er wurde dafür mit kräftigem Applaus bedacht. Ein sehr netter Schachabend, auch einmal ohne fixes Programm... (Klaus Thalhammer)


 


Am 21.03. wurde am Klubabend zwangloses Schach gespielt. Vor allem beim Simultan-Blitz gegen Matthias kam viel gute Laune auf.
 

Der Spaß stand im Vordergrund - dennoch war es beeindruckend, wie Matthias viele seiner Blitzpartien offen hielt bzw. sogar gewann!
 



gn, 22.03.2018

Unser Klub: