9. Runde - 1. Klasse Nord 2015/16

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
ASK Nova ist Meister der 1. Klasse Nord!

Der ASK Salzburg organisierte die gemeinsame Schlussrunde der 1. Klasse Nord im Parkhotel Brunauer. ASK Nova ging mit einem Punkt Vorsprung auf Oberndorf als Tabellenführer in die letzte Runde und hatte es selbst in der Hand, den Meistertitel zu fixieren. Trimmelkam half kräftig mit, unseren Meistertitel zu fixieren: Der Drittplatzierte gewann gegen unseren einzigen Verfolger mit 3,5:1.5, während ASK Nova mit dem gleichen Ergebnis gegen Ranshofen 7 gewann und dadurch sogar klarer Erster wurde. Herzliche Gratulation an Walter Haselsteiner und sein Team!

Bericht von Walkter Haselsteiner

Die Ausgangslage in der letzten Runde war sehr speziell: wir waren als Ausrichter der gemeinsamen Schlussrunde im Brunauerzentrum im Einsatz und hatten uns gleichzeitig auf die letzten Partien zu konzentrieren.

So trafen wir uns um 14 Uhr um noch alles in Ruhe vorbereiten zu können, und vor den Partien keinen unnötigen Stress zu haben.

Unser Vorsprung auf Oberndorf war zwar mit 1 Punkt minimal (auf Grund der geringeren Mannschaftssiege hatten wir faktisch nur ½ Punkt Luft), aber wir hatten mit Ranshofen 7 den deutlich leichteren Gegner, zumindest wenn Trimmelkam mit solider Besetzung antrat. Somit hatten wir Grund zu Optimismus, aber im Schach kann – wie im Fußball - bekanntlich alles passieren. Und was ist, wenn Trimmelkam mit einer B-Mannschaft kommt? Wenn einem von uns ein Schnitzer passiert? So war auch in der letzten Runde volle Konzentration angesagt. Nichts übereilen, beobachten was beim Gegner passiert, keine unnötigen Risiken eingehen.

Aber noch vor Anpfiff der Partien, verbesserte sich die Ausgangslage noch einmal deutlich: Trimmelkam war mit dem starken Appl Gerhard auf Brett 1 gekommen und auch so solide aufgestellt. Dagegen  brachte Oberndorf keine Bestbesetzung mehr zustande. Sie mussten auf Brett 5 den zwar recht talentierten, aber doch noch nicht ganz so weiten U12 Spieler Elsässer Daniel einsetzen. Unser Gegner, Ranshofen 7, kam überhaupt nur zu 4. und hatte auf den letzten beiden Brettern ebenfalls Jugendspieler im Einsatz.

Irgendwie sollte also nichts mehr schief gehen! So lief es dann auch:

Stefan war das Kontumanzopfer, was ihn sehr betrübte, da er den Punkterekord in der Liga aufstellen wollte. Lemmie, auf Brett 5 hatte seine Partie sehr rasch durch Figurengewinn in trockenen Tüchern. Miguel spielte recht flott, erreichte eine etwas bessere Stellung, die dann aber ins Remis abflachte. Weber Simois, der Gegner von Michael Untersteiner, hielt sich wacker, so dass Michael, der mannschaftsdienlich mit etwas angezogener Handbremse durch die Eröffnung kurvte, in ein nur minimal besseres Mittelspiel kam. Mein Gegner, Blamauer Berndt, eröffnete sehr aggressiv. Da ich eher vorsichtig agierte, konnte er die Stellung trotz seines offenen Königs konsolidieren und bot bereits im 11. Zug remis.

Ich „überlegte“ dann gut 20 Minuten um die weitere Entwicklung abzuwarten. Bei Oberndorf stand Daniel schon etwas schlecht, aber war noch nicht verloren, daher spielte ich dann doch noch weiter. Kurz darauf hatte Oberndorf allerdings den ersten Verlustpunkt. Damit bot ich meinerseits zwei Züge später Remis, welches Berndt auch annahm. Da uns 3 ½ Punkte für den Meistertitel reichten, waren auch die anderen beiden Partien schnell mit der Punkteteilung beendet. Nach knapp 2 Stunden konnten wir die Sektkorken knallen lassen!

Oberndorf – Bauer sucht Dame musste noch eine 2:3 Niederlage hinnehmen,  ist aber dennoch sehr verdienter Vizemeister. Gratulation! In den letzten 3 Runden waren sie vielleicht zu sehr mit dem Dame-suchen beschäftigt, worunter die Teamaufstellung litt…  Sonst wäre es sicher knapper viel knapper ausgegangen, vielleicht auch gegen uns. Trimmelkam hatte eher am Anfang der Saison ihre Schwächephase, sie fügten uns aber vor Weihnachten die schmerzliche und einzige Niederlage mit 1:4 zu. Am Ende wurde es der 3. Platz. Am Tabellenende platzierten sich die drei Ranshofener Mannschaften. In Summe schienen diese oftmals überfordert, mussten hohe und sicher auch frustrierende Niederlagen einstecken. Da hat man sich vielleicht zu viel vorgenommen.

 

Dieses Team finalisierte den Erfolg
Intensive Matches auch in der Schlussrunde - der ASK feierte bereits den Meistertitel
Zufriedener Spielleiter Klaus feierte mit - er hatte die richtige Mischung zusammengestellt
Stefan und Lemmie spielten alle Runden - sorgten für die meisten Punkte
Mannschaftsführer Walter äusserst happy mit dem Erfolg
Wolfgang Mr. 100 % - war leider in der Schlussrunde verhindert
Miguel - sicherer Punktelieferant in der zweiten Saisonhälfte
Max sorgte mit 2,5 aus 3 für wichtige Punkte und schaute zum Abfeiern vorbei
Willi - wenn man ihn braucht ist er da und liefert 2 aus 2

 

9. Runde am 12.03.2016
 
BR   Trimmelkam ELO   Oberndorf/L. BsD ELO 3.5:1.5
1   Appl Gerhard 1960   Zauner Josef 1687 1:0
2   Doppler Gerwin 1653   Fanninger Leon 1632 0:1
3   Danner Erwin 1556   Weber Paul 0 0.5:0.5
4   Spitzwieser Philip 1505   Rienessl Lukas 1419 1:0
5   Spitzwieser Daniel 1388   Elsässer Daniel 1270 1:0
 
BR   F&M Zechner Neumarkt ELO   SIR Rochade ELO 1.5:3.5
1   Haidenberger Flora 1604   Rudhart Siegfried 1558 0:1
2   Kawinek Arnold 1516   Mörwald Magdalena 1669 1:0
3   Burgstaller Robert 1463   Huber Friedrich 1622 0:1
4   Bräuer Mario 1365   Lechner Leopold Dkfm. 1535 0.5:0.5
5   Dummert Norbert 1315   Mörwald Miriam 1423 0:1
 
BR   SIR Diagonal ELO   Ranshofen 5 ELO 4.5:0.5
1   Hitsch Michael 1717   Copic Philipp 0 1:0
2   Krismayer Thomas 1658   Bielmeier Marco 1111 1:0
3   Hess Karl Dkfm. 1577   Lauer Falk 1465 0.5:0.5
4   Baumgartinger Gerald 0   Lauer Sylvia 1013 1:0
5   Kaiser Manfred 1609   Seidel Monika 0 1:0
 
BR   Seekirchen ELO   Ranshofen 6 ELO 3.5:1.5
1   Költringer Josef Jun. 1801   Post Hermann Dr 1592 1:0
2   Mösl Felix 1648   Schmidt Siegfried 1424 1:0
3   Bruckmoser Franz 1530   Wimmer Hermann Ing. 1646 0.5:0.5
4   Jeller Johann 1540   Girlinger Andreas 1137 0.5:0.5
5   Költringer Josef Sen. 1575   Stadler Maximilian 1120 0.5:0.5
 
BR   Ranshofen 7 ELO   ASK Nova ELO 1.5:3.5
1   Blamauer Berndt 1652   Haselsteiner Walter 1782 0.5:0.5
2   Hauch Wolfgang Mag 1513   Medina Miguel 1667 0.5:0.5
3   Hauch Moritz 1459   Stader Stefan 1552 0:1K
4   Weber Simois 1118   Untersteiner Michael 1265 0.5:0.5
5   Lauer Lukas 859   Lemmerhofer Manfred 1701 0:1

 

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP PKT.
1 ASK Nova * 2.5 1 3 4.5 4 5 3.5 4.5 5 15 33
2 Oberndorf/L. BsD 2.5 * 1.5 3 3.5 4 4 3 4.5 4 15 30
3 Trimmelkam 4 3.5 * 3 1 2.5 2 4.5 1.5 4 11 26
4 SIR Rochade 2 2 2 * 2 2 3.5 3.5 4.5 4 8 25.5
5 Seekirchen 0.5 1.5 4 3 * 4 3.5 2 3.5 3 12 25
6 SIR Diagonal 1 1 2.5 3 1 * 3 2.5 2 4.5 8 20.5
7 F&M Zechner Neumarkt 0 1 3 1.5 1.5 2 * 3.5 3.5 2.5 7 18.5
8 Ranshofen 7 1.5 2 0.5 1.5 3 2.5 1.5 * 2 3.5 5 18
9 Ranshofen 6 0.5 0.5 3.5 0.5 1.5 3 1.5 3 * 2.5 7 16.5
10 Ranshofen 5 0 1 1 1 2 0.5 2.5 1.5 2.5 * 2 12

 

rv 13. 03. 2016

Meisterschaft: