6. Runde - LLA 2017/18

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version

ASK 2 gewinnt gegen Mozart, ASK Post SV verliert

Unsere Mannschaft ASK 2 feierte gegen Mozart einen durchaus verdienten 4:2 Sieg, während der ASK Post SV mit nur 4 Mann in Neumarkt chanchenlos war und 1:5 verlor. Schwarzach trat in Mattighofen auch nicht vollständig an und musste sich mit 1,5 Punkten begnügen. Keine Überraschungen gab es in den Begegnungen Uttendorf - Zell am See und Ach/Burghausen - SIR, die jeweils mit 3:3 endeten.

Mozart 1910 - ASK 2      2 : 4

Bericht von Reinhard Vlasak

Mozart trat mit der gleichen Mannschaft an wie 2 Wochen zuvor gegen Post SV. Unsere Mannschaft spielte diesmal mit 2 Edelreservisten, die letztendlich entscheidend zum Mannschaftssieg beitrugen.
Am ersten Brett griff Reinhard Hanel mit Schwarz sofort den noch nicht rochierten König an, aber Christoph Löffler ließ sich davon nicht beeindrucken, verteidigte sich umsichtig und kam schließlich zu gefährlichem Gegenspiel, der ihm eine Qualität einbrachte. Im weiteren Verlauf machte Hanel nicht immer die besten Züge und opferte schließlich die zweite Qualität. Im noch immer sehr scharfen Endspiel mit Christophs zwei Türmen gegen 2 Läufer konnte Christoph seinen inzwischen rochierten König nicht mehr bewegen und willigte in der längsten Partie des Tages ins remis ein.
Am zweiten Brett bot Michael Herrmann gegen Arthur Hinteregger bereits in der Eröffnung remis, aber Arthur wollte weiter spielen. Es entwickelte sich eine komplizierte Partie, die aber nie die Remisbreite überschritt.
Am dritten Brett wollte Richard Wollrab gegen Hermann Hamberger endlich seinen ersten vollen Punkt für den ASK erspielen und griff gegen Hermanns  Pirc Verteidigung vehement an. Hermann konnte aber alle Drohungen abwehren und selbst Drohungen aufstellen, worauf die Partie remis gegeben wurde.
Am 4. Brett spielte Stefan Heigerer gegen seinen Angstgegner Peter Donegani. Stefan gelang zunächst ein Bauerngewinn, dafür hatte Peter gewisse Angriffschancen. Am Ende konnte kein Spieler einen entscheidenden Vorteil erreichen, und die Partie wurde remis gegeben.
Am  5. Brett spielte Lukas Prüll gegen Salzburgs Jungstar Leon Fanninger. Leon spielte die Eröffnung unkonventionell, bis Lukas schließlich nicht mehr länger zusehen wollte und das Zentrum mit einem Figurenopfer öffnete. In dieser Stellung fand Leon nicht den besten Verteidigungszug, nach dem die Partie spannend geblieben wäre. Der zweitbeste Zug war aber gegen Lukas zu wenig, und Leon musste bald danach aufgeben.
Am 6. Brett spielten Reinhard Vlasak und Gernot Kleiter 16 Züge einer gut ausanalysierten ultrascharfen Variante der Sizilianischen Najdorf Variante. Ich wich im 17. Zug von der Theorie ab, worauf mir Gernot remis anbot. Da die anderen Partien noch voll im Laufen waren, lehnte ich ab. Im weiteren Verlauf hätte Gernot in einer schwer zu sehenden Kombination Vorteil erlangen können. Er spielte aber anders, worauf ein gleichstehendes scharfes Endspiel mit gleichen Chancen entstand. In Gernots beginnender Zeitot konnte ich einen Figurengewinn drohen, gegen den Gernot nicht mehr die richtige Verteidigung fand.

Mit diesem Sieg ist ASK nach Verlustpunkten bereits Tabellenführer vor Mattighofen und SIR.

Neumarkt - ASK Post SV    5 : 1

Die Postler reisten nur zu viert an und waren gegen die noch dazu stärker aufgestellten Neumarkter chanchenlos. Den Ehrenpunkt erreichte Alfred Bieniok gegen Stefan Prundler.

 

 
6. Runde am 09.12.2017
BR   Ach/Burghausen 1 ELO   SIR Schaffenrath ELO 3:3
1   Huch Reiner 2228   Durakovic Alman 2269 0.5:0.5
2   Stöhr Helmut 1985   Panajotov Radoslav 2208 1:0
3   Magg Josef 1863   Leeb Simon 2172 0:1
4   Bieringer Konrad 1930   Rosner Gerhard 2005 0.5:0.5
5   Achmed-Zade Ismail 2004   Ott Josef Sebastian 1849 1:0
6   Weber Waldemar 1660   Prodinger Johannes 1836 0:1
 
BR   Mozart 1910 ELO   ASK 2 ELO 2:4
1   Hanel Reinhard Dr. 2234   Löffler Christoph 2059 0.5:0.5
2   Hinteregger Arthur 2104   Herrmann Michael 2068 0.5:0.5
3   Hamberger Hermann 2063   Wollrab Richard 2149 0.5:0.5
4   Donegani Peter 2022   Heigerer Stefan 1936 0.5:0.5
5   Fanninger Leon 1813   Prüll Lukas 1944 0:1
6   Kleiter Gernot Dr. 1821   Vlasak Reinhard Dr. 1887 0:1
 
BR   Erdbau Mayrhofer Neumarkt 2 ELO   ASK Post SV ELO 5:1
1   Wuppinger Manfred 2000   Flatz Helmut 1824 1:0
2   Egger Martin Dr. 2006   Kastenhuber Robert Mag. 1964 1:0K
3   Mayr Harald 1984   Krimbacher Walter 1910 1:0
4   Baier Patrick 1968   Nußbaumer Josef Prof. 1818 1:0
5   Preundler Stefan 1905   Bieniok Alfred 1737 0:1
6   Bruckner Simon 1512   Forstinger Alfred 1715 1:0K
 
BR   Yokozuna Uttendorf ELO   Zell am See ELO 3:3
1   Danojevic Zivko 2026   Junger Gerald 1972 0:1
2   Feichtner Thomas 2098   Mooslechner Peter 2023 0.5:0.5
3   Schöpf Gerhard 1889   Stadlober Gerold 1919 1:0
4   Gampersberger Herbert 1951   Maier Georg 2038 1:0
5   Schweiger Wolfgang 1791   Schachner Franz 1558 0:1
6   Keferböck Jewgeni 1822   Halili Pullumb 1648 0.5:0.5
 
BR   Mattighofen 1961 ELO   Schwarzach/Pjesak 1 ELO 4.5:1.5
1   Werndl Erich Mag. 2081   Hecht Hans-Joachim 2320 0.5:0.5
2   Jergler Karl-Heinz 2207   Rücker Benjamin 2274 0.5:0.5
3   Wahrlich Andreas 2143   Stöckl Norbert Dr. 2001 1:0
4   Waldner Alois 2023   Cardaklija Mirsad 1993 0.5:0.5
5   Aßmann Jürgen 2038   Hasanovic Nurija 1984 1:0
6   Doellinger Anselm 1891   nicht besetztes Brett 0 1:0K

 

 

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 MP PKT.
1 Mozart 1910 * 2 2   3       5 4.5 5 7 21.5
2 ASK 2 4 *   3   4 5.5       4.5 9 21
3 Mattighofen 1961 4   *   4.5   3 4   4   9 19.5
4 SIR Schaffenrath   3   *   3.5 3   4.5   5 8 19
5 Schwarzach/Pjesak 1 3   1.5   * 2.5 2.5 4   5.5   5 19
6 Ranshofen 2   2   2.5 3.5 *     5   5.5 6 18.5
7 Ach/Burghausen 1   0.5 3 3 3.5   *   0.5   5.5 6 16
8 Erdbau Mayrhofer Neumarkt 2     2   2     * 3 4 5 5 16
9 Zell am See 1     1.5   1 5.5 3 * 3   4 15
10 Yokozuna Uttendorf 1.5   2   0.5     2 3 *   1 9
11 ASK Post SV 1 1.5   1   0.5 0.5 1     * 0 5.5

rv 10.12.2017

Meisterschaft: