4. Runde - 1. Klasse Nord 2015/16

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
ASK Nova verteidigt mit einem 3:2 Sieg über SIR Rochade die Tabellenführung

Knapp, aber doch gewonnen: Damit sicherte sich ASK Nova auch nach der 4. Runde die Tabellenführung. Allerdings wurde unsere Mannschaft von Bauer sucht Dame O/L-1 eingeholt, die einen 4:1 Sieg gegen SIR Diagonal feierten. Auch Seekirchen lässt nicht locker und verringerte den Rückstand dank eines 3,5 : 1,5 Sieges über Zechner Neumarkt.

Bericht von Walter Haselsteiner

In der 4. Runde hatten wir mit SIR Rochade eine sehr erfahrene Mannschaft zum Gegner, die keinesfalls zu unterschätzen war. So hoffte ich  vor der Partie, dass wir einen Mannschaftssieg mit 3 Punkten erzielen würden. Am Ende war es dann auch so – unter anderem durch einen extrem glücklichen Brettpunkt nach miserablem Spiel und trotz einer unglücklichen Niederlage nach  beherztem Kampf in einer sehenswerten Partie.

Aber der Reihen nach: Auf Brett 5  kam es zu einer Neuauflage der Paarung aus dem Vorjahr unseres Junior, Max gegen den Senior der Senioren Willi Sauberer. Damals war die Partie Remis. Es kam auch diesmal ein Damengambit auf´s Brett. Kurz nach der Eröffnungsphase und nach Tausch aller Läufer hatte Willi minimalem Vorteil. Max bot – durchaus im Sinne unseres Mannschaftsergebnisses - Remis. Willi nahm nach Rückfrage mit dem Mannschaftsführer an.

Deutlich länger dauerten die weiteren Partien: Manfred Lemmerhofer auf Brett 4 erarbeitete sich gegen Leopold Lechner einen leichten Stellungsvorteil, sah aber keine wirklichen Siegchancen und willigte nach Abstimmung mit mir ebenfalls in das Remis ein.

Auf Brett 1 war Erich Leitner mein Gegner. Ich erreichte im Mittelspiel zwar mit Schwarz eine ausgeglichene Stellung, aber nicht wirklich Vorteil. Zweimal  versuchte ich die Position zu verschärfen, und zweimal ging der Schuss nach hinten los. Während ich beim ersten mal noch einmal ausgleichen konnte, stand ich beim zweiten mal  deutlich schlechter. Im Versuch, noch irgendetwas zu finden, hatte ich die Partie dann auch bald komplett verdorben. Den wohl sicheren Sieg vor Augen stellte Erich aber plötzlich die Dame einzügig ein und gab sofort auf. Ein völlig unverdienter und extrem glücklicher Sieg.

Stefan Stader auf Brett 2 hatte gegen Siegfried Rudhart ein sehr schwieriges Mittelspiel zu bewältigen. Es gelang ihm im weiteren Verlauf  aber einen rückständigen Bauern zu erobern. Schließlich drang er auf den weißen Feldern mit Dame, Läufer und Springer in die  löchrig gewordenen Königsstellung ein und konnte in einem schönen Angriff entscheidenden Vorteil erringen. Damit war der Mannschaftssieg bereits abgesichert.

Auf Brett  3 entwickelte sich eine extrem spannende und zweischneidige Partie zwischen Micheal Untersteiner und Fritz Huber. Michael hatte im Mittelspiel Läufer und Springer gegen Turm und 2 Bauern des Gegners getauscht (Bild 1).


Huber gg Untersteiner vor 19 .. Sxd4 - Schwarz tauscht 2 Figuren gegen 2 Bauern und Turm

Die Position blieb dennoch lange im Gleichgewicht. Zwei stark postierte Türme bedrohten auf der einen, zwei aktiv Springer mit Unterstützung der Dame auf der anderen Seite den König (Bild 2).


Zweischneidig, aber ausgeglichen

Ausgerechnet im 40. Zug – allerding ohne Zeitnot – griff Fritz mit Springer h4 fehl (Bild 3). Der Angriff auf den Bauern g6 wäre nicht durchgedrungen und durch das in Zeitnot schwer zu sehende g3  pariert worden. Michael entschied sich für das natürlicher aussehende gh3.


Nach 39 fxg4 spielt Weiß Sh4 statt Sxg4 mit Ausgleich laut Fritz  In Zeitnot übersieht Michael das gewinnbringende g3 spielt gxh3 und steht auf Verlust

Damit konnte Fritz einen letztlich unwiderstehlichen Angriff mit Hilfe der Springer aufziehen, die zu einem sehenswerten Schlussbild führten (Bild 4) . Mit Computeranalysen im Nachhinein sieht das alles viel leichter aus. Vor Ort war das alles nicht so klar und wir nahmen uns noch ausgiebig Zeit, diese Partie zu analysieren.


Das Schlussbild - plötzlich waren die Springer übermächtig

In der Meisterschaft hatte Oberndorf durch ein 4:1 gegen Sir Diagonal Boden gut gemacht. Wir liegen nun mit je 7 Mannschafts- und 15 Brettpunkten völlig gleichauf an der Spitze, gefolgt von Seekirchen mit 8 Mannschaftspunkten aber nur 13 ½ Brettpunkten. Die anderen Mannschaften sind schon etwas abgeschlagen, so dass der Sieg wohl unter diesen dreien ausgefochten wird.


ASK Nova Team bei der Analyse von Michaels spektakulärer Partie

Chefanalytiker Stefan Heigerer unterstützt die Analysen - Wastlwirt Leopold nimmt sich ebenfalls Zeit.

 

4. Runde am 21.11.2015
 
BR   SIR Diagonal ELO   Oberndorf/L. BsD ELO 1:4
1   Azad Marx 800   Hagmüller Josef 1704 0:1
2   Sniesko Robert 1441   Lang Markus 1704 0.5:0.5
3   Kaiser Manfred 1606   Loreth Wolfgang 1675 0.5:0.5
4   Wagner Martin 1490   Zauner Josef 1679 0:1
5   Schosseler Jean Pierre 1527   Buchner Martin 1595 0:1
 
BR   Seekirchen ELO   F&M Zechner Neumarkt ELO 3.5:1.5
1   Költringer Josef Jun. 1805   Fischwenger Walter 1636 0.5:0.5
2   Mösl Felix 1604   Kawinek Arnold 1497 0.5:0.5
3   Bruckmoser Franz 1518   Burgstaller Robert 1466 0.5:0.5
4   Jeller Johann 1522   Dummert Norbert 1333 1:0
5   Költringer Josef Sen. 1557   Glaser Eva 1289 1:0
 
BR   Ranshofen 7 ELO   Trimmelkam ELO 0.5:4.5
1   Hauch Wolfgang Mag 1511   Appl Gerhard 1946 0:1
2   Hauch Moritz 1462   Felber Heinz 1837 0:1
3   Schneeweis Martin 1300   Doppler Gerwin 1657 0.5:0.5
4   Pöllner Stefan 1383   Spitzwieser Philip 1477 0:1
5   Lauer Lukas 829   Spitzwieser Daniel 1397 0:1
 
BR   ASK Nova ELO   SIR Rochade ELO 3:2
1   Haselsteiner Walter 1785   Leitner Erich Dr. 1555 1:0
2   Stader Stefan 1514   Rudhart Siegfried 1614 1:0
3   Untersteiner Michael 1215   Huber Friedrich 1615 0:1
4   Lemmerhofer Manfred 1705   Lechner Leopold Dkfm. 1543 0.5:0.5
5   Haselsteiner Max 1344   Sauberer Willi 1687 0.5:0.5
 
BR   Ranshofen 6 ELO   Ranshofen 5 ELO 2.5:2.5
1   Post Hermann Dr 1587   Danzer Fabian 1708 0.5:0.5
2   Fahrngruber Andreas 1552   Piehringer Reinhard 1570 0.5:0.5
3   Schuldenzucker Günter 1463   Freilinger Klaus 1530 0.5:0.5
4   Schmidt Siegfried 1433   Piehringer Gerald 1371 0.5:0.5
5   Stadler Maximilian 1058   Schinagl Thomas 1376 0.5:0.5


 

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP PKT.
1 ASK Nova * 2.5       3     4.5 5 7 15
1 Oberndorf/L. BsD 2.5 *     4   4   4.5   7 15
3 Seekirchen     * 4   3 3.5     3 8 13.5
4 Trimmelkam     1 * 2.5   2 4.5     3 10
5 SIR Diagonal   1   2.5 * 3 3       5 9.5
6 SIR Rochade 2   2   2 *   3.5     2 9.5
7 F&M Zechner Neumarkt   1 1.5 3 2   *       2 7.5
8 Ranshofen 7       0.5   1.5   * 2 3.5 2 7.5
9 Ranshofen 6 0.5 0.5           3 * 2.5 3 6.5
10 Ranshofen 5 0   2         1.5 2.5 * 1 6

 

Meisterschaft: