4.-5. Runde - U16-Liga 2016/17

DruckversionDruckversion

Zählbare Erfolge in der 2. Runde der U-16-Liga!
Am 2. Termin der U16-Liga beim Schachklub Ranshofen (im Schachhaus Braunau) hat die ASK-Mannschaft „ASK-Wunderteam“ diesmal auch schon einige zählbare Erfolge erzielt. Nachdem beim ersten Termin in Hallein die Runden eins bis drei gespielt wurden, waren diesmal die Runden vier und fünf des auf sieben Runden angelegten Mannschaftsbewerbs zu absolvieren.



Bericht von Stefan Stader

In der vierten Runde gegen die Mannschaft aus Neumarkt spielten Krystof Gerner (Brett 1), Robin Gerner (Brett 2), Tobias Klinger (Brett 3) sowie Tobias Reinbacher (Brett 4) alle gute Partien, setzten die erlernten Eröffnungen ein (bis auf Tobi Klinger, der seine eigene Eröffnung anwandte) und setzten gut ins Mittelspiel fort. Nachdem Robin allerdings einen Mattangriff des Gegners übersah, die beiden Tobis wieder einmal zu schnell spielten und daher Materialverluste einfuhren, schaffte es einzig Krystof auf Brett 1, ein Remis zu erkämpfen und damit die Höchststrafe für die Mannschaft zu vermeiden. Bei der Analyse der einzelnen Partien mussten seitens des Trainers einige ernste Worte bezüglich Zeitmanagement (nebst einigen Tipps dazu) gesprochen werden…

Für die Mittagspause hatte das Team des Schachhauses Braunau um Christa Hackbarth u.a. einen gewaltigen Topf Chili con Carne zubereitet – wir habens uns schmecken lassen! Solcherart gestärkt, ging die Mannschaft ab 13:00 Uhr in die fünfte Runde gegen die „Schachmatt Fighter“ – bereits zu Anfang erhielt Tobi Reinbacher einen Kontumaz-Punkt (der gegnerische Spieler war erkrankt). Nachdem ihm aber sonst zu langweilig geworden wäre, fand sich ein Partner, der mit ihm im Turniersaal außer Konkurrenz eine Partie absolvierte. Nachdem um 13:40 Uhr noch keiner(!) der Spieler fertig war, war klar, dass die Mannschaftsmitglieder die Ermahnungen und Tipps bezüglich Zeitmanagement ernst nahmen. Nach und nach trudelten dann auch die Erfolgsmeldungen ein: Robin hatte mit seiner Pirc-Verteidigung das Zentrum seines Gegners geknackt und durch die entstandenen Verwicklungen in dominierender Stellung zuerst Materialgewinn und dann einen schönen Sieg eingefahren. Krystof hatte mit Weiß von Beginn an ein dominierendes Zentrum aufgebaut und nach anfänglichem Lavieren beider Seiten seine Stellung kontinuierlich verbessert, nach und nach einigen Materialvorteil eingesammelt und damit sozusagen einen Start-Ziel-Sieg erkämpft. In der längsten Partie schließlich hatte auch Tobias Klinger durch gute Ausnutzung der gegnerischen Stellung und taktisches Geschick bald umfangreichen Materialvorteil erreicht. Der stellungsmäßige und Materialvorteil war erdrückend, der Gegner gab schließlich kurz vor dem finalen Mattangriff auf. Damit war der Nachmittag perfekt gelaufen, und wir hatten einen 4:0 Kantersieg eingefahren…

Nicht nur durch die Punkteentwicklung, sondern vor allem anhand der gemeinsamen Analysen aller Partien konnte ich als Mannschaftsführer einen eindeutigen Aufwärtstrend aller Mannschaftsmitglieder feststellen, positionelle und strategische Überlegungen treten – bei aller Fehleranfälligkeit, die dabei natürlich noch gegeben ist – langsam gar in den Vordergrund der Besprechungen zu den Partien, auch der Spieler untereinander. Neben der offensichtlich besseren Beachtung der Vorgabe, sich mehr Zeit für die Überlegungen zu den einzelnen Zügen zu nehmen, war dies wohl der augenfälligste Fortschritt unserer Mannschaftsmitglieder.

Dass Schach schließlich ganz allgemein aber auch jeden Spaß dämpft und eine sehr ernste Angelegenheit ist, sieht man an unseren Versuchen, ein Foto bzw. Selfie hinzukriegen, auf dem alle Teilnehmer zu sehen sind und nicht allzu dumm aus der Wäsche schauen:

Erster Versuch: kein einziges Gesicht zu sehen
 

Zweiter Versuch: Das mit dem Glas war Absicht
 

Dritter Versuch: Wir waren uns nicht sicher, wer hier am dümmsten dreinschaut, unsere Favoriten waren Robin bzw. das Gfries vom Herrn Mannschaftsführer (von rechts)
 

Nach dem zigsten Versuch ists zwar auch verwackelt, aber es sind alle drauf: v.l.n.r. Krystof Gerner, Tobias Reinbacher (hinten), Tobias Klinger, Robin Gerner (vorne), Stefan Stader
 

 

4. Runde
 
BR   Power checkmate ELO   Schachmatt Fighter ELO 4:0
1   Kipman Felix 1197   Wagnest Michael 0 1:0
2   Kipman Filip 1072   Winkler Timo Marius 0 1:0
3   Brünner Moses 1023   Wintersteller Lea Marie 0 1:0
4   Brenner Jonas 0   nicht besetztes Brett 0 1:0K
 
BR   ASK Wunderteam ELO   Neumarkt ELO 0.5:3.5
1   Gerner Krystof 0   Milanovic Giulio 1110 0.5:0.5
2   Gerner Robin 0   Küng Lea 1130 0:1
3   Klinger Tobias 0   Janser Laurin 0 0:1
4   Reinbacher Tobias 0   Rehlendt Jannik 0 0:1
 
BR   Gollinger Youngstars ELO   SIR Girls ELO :
Es liegen derzeit noch keine Ergebisse vor!
 
BR   Ranshofen U16 ELO   SIR Boys ELO 2:2
1   Hangöbl Severin 0   Elsässer Daniel 1306 0:1
2   Falk Lukas 853   Azad Marx 914 0:1
3   Öller Matthias 0   Alemu Yohannes 0 1:0
4   Stadler Eva 842   nicht besetztes Brett 0 1:0K


5. Runde

BR   SIR Boys ELO   Power checkmate ELO 0.5:3.5
1   Elsässer Daniel 1306   Kipman Felix 1197 0.5:0.5
2   Azad Marx 914   Kipman Filip 1072 0:1
3   Alemu Yohannes 0   Brünner Moses 1023 0:1
4   nicht besetztes Brett 0   Brenner Jonas 0 0:1K
 
BR   SIR Girls ELO   Ranshofen U16 ELO 2:2
1   Ganselem Gantsetseg 0   Hangöbl Severin 0 1:0
2   Horn Sarah 999   Falk Lukas 853 0:1
3   Azad Katrina 866   Öller Matthias 0 1:0
4   Azad Nicole 0   Stadler Eva 842 0:1
 
BR   Neumarkt ELO   Gollinger Youngstars ELO :
Es liegen derzeit noch keine Ergebisse vor!
 
BR   Schachmatt Fighter ELO   ASK Wunderteam ELO 0:4
1   Wagnest Michael 0   Gerner Krystof 0 0:1
2   Winkler Timo Marius 0   Gerner Robin 0 0:1
3   Wintersteller Lea Marie 0   Klinger Tobias 0 0:1
4   nicht besetztes Brett 0   Reinbacher Tobias 0 0:1K



Tabelle nach 5. Runde

RANG MANNSCHAFT 1 2 3 4 5 6 7 8 MP PKT.
1 Power checkmate * 3.5 3       3 4 8 13.5
2 SIR Boys 0.5 * 2   4   4 3 7 13.5
3 Ranshofen U16 1 2 * 2 3   2   5 10
4 SIR Girls     2 * 3     4 5 9
5 ASK Wunderteam   0 1 1 * 0.5   4 2 6.5
6 Neumarkt         3.5 *     2 3.5
7 Gollinger Youngstars 1 0 2       *   1 3
8 Schachmatt Fighter 0 1   0 0     * 0 1

 

gn, 8.11.2016
 

Unser Klub:

Meisterschaft: